Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Thema: Brillen.de spamt über GFOM Ltd., PIM Ltd. u.a.

  1. #21
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    23.03.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.389

    Standard

    Ob die Creditreform sowas interessant finden könnte?

    Gruß
    Kai
    Wer beim Bewerten seinen Namen nicht nennt, der ist keinen Deut besser als ein Spammer mit Whois-Protection.... ;)

  2. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    512

    Standard

    Aus einer Veröffentlichung von SuperVista AG:
    Im Jahresabschluss 2016 weist das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von knapp 60 Millionen Euro aus. Im Vorjahr waren es nur 29,4 Millionen. Ein Wachstum von 102,9 %. “Das Wachstum begründet sich im Wesentlichen durch den starken Anstieg der Anzahl von Partneroptikern und der Ausweitung der Werbeaktivitäten im On- und Offline-Bereich”, teilt das Unternehmen dazu mit. Aus einem Jahresüberschuss (2015) in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro wurde aber gleichzeitig ein Jahresfehlbetrag (2016) in Höhe von 4,9 Millionen. Bei Kapitalrücklagen von 28,7 Millionen Euro ist dieser verlustreiche Weg aber kein Problem.

    Für 2017 liegen die Zahlen offensichtlich noch nicht vor.

    Dass eine Aktiengesellschaft mit 60 Millionen Umsatz es auf die Abgabe der Vermögensauskunft ankommen lässt, dürfte wohl nur ganz selten vorkommen. Mal sehen, wieviel von den o.a. 28,6 Millionen noch da sind.

    Es wird interessant sein, ob in dem anstehenden Termin des Gerichtsvollziehers die "Hose" tatsächlich "heruntergelassen" wird oder ob sogar die Haftanordnung gegen den Vorstand riskiert werden wird.

  3. #23
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    12.278

    Standard

    Zitat Zitat von Furioso Beitrag anzeigen
    Verschleierung trifft es eher.
    Dahinter steckt die whois:http://www.adigma.de/team.php
    Professionelles Spamkonzept
    Zitat Zitat von Adigma
    Dann nutzen Sie die Möglichkeiten des Permission Marketing.
    Bei uns erhalten Sie hochwertige Adressdaten und Kundenprofile zur gezielten
    E-Mail-Werbung - über 2 Mio. Adressdaten mit unterschiedlichen Selektionsmöglichkeiten
    stehen zur Verfügung.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Permission_marketing

  4. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    512

    Standard

    brillen.de hat einen neuen technischen Versender: Rhein-Medial GmbH

    Eine Verurteilung reicht nicht.

  5. #25
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2007
    Beiträge
    1.082

    Standard

    brillen.de hat einen neuen technischen Versender: Rhein-Medial GmbH
    Das hat offensichtlich nicht lange gehalten, denn jetzt kommt der Spam über diesen Versender:
    https://www.antispam-ev.de/forum/sho...e-ccm-mail-ltd



    header:
    01: Return-Path: <newsletter [at] mailsending-61.de>
    02: Received: from mail01.mailsending-61.de ([185.252.70.37]) by mx-ha.web.de
    03: (mxweb110 [212.227.17.8]) with ESMTP (Nemesis) ID: [ID filtered]
    04: DKIM-Signature: x
    05: To: "xxx [at] xxx" <xxx [at] xxx>
    06: From: =?iso-8859-1?Q?Gleitsichtgl=E4ser_von_Brillen=2Ede?=
    07: <newsletter [at] mailsending-61.de>
    08: Subject: =?iso-8859-1?Q?Schon_geh=F6rt=3F_Gleitsichtbrille_mit_30%_breiterer_Sicht?=
    09: =?iso-8859-1?Q?_nur_109_Euro?=
    10: Message-ID: [ID filtered]
    11: List-Unsubscribe: <http://www.mailsending-61.de/abm/x/>
    12: X-CSA-Complaints: whitelist-complaints [at] eco.de
    13: MIME-Version: 1.0
    14: Content-Type: multipart/alternative;
    15: boundary="b1_f3257bf166068ae740ed541e8fea1b12"
    16: Date: Tue, 14 May 2019 xx:xx:xx +0200
    17: Envelope-To: <xxx [at] xxx>
    18: X-Spam-Flag: YES

    Ziel: whois:https://www.brillen.de/angebote/komfort-gleitsichtbrillen?utm_content=Comfort+Hardonly+04%2F2019_ADID-xutm_source=Performance+Heroes+GmbH_Global_Dialis_UID-206629&utm_medium=__PID-xutm_campaign=Comfort+Varifocals+Hardonly+HTML_157668_ADVID-5800_SUBID-%23%7BMERGED_SMC%7D&utm_clickid=%23%7BFREE_PARAM_smc5%7D

  6. #26
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    6.486

    Standard

    Ich gehe stark davon aus, der regelmässige Wechsel soll die Verfolgung des Spams erschweren und Blacklisting umgehen. Und ich schliesse mich der Vermutung an, dass die Hintermänner eh die gleichen sind, egal welche "Firma" gerade nach aussen agiert.
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  7. #27
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2007
    Beiträge
    1.082

    Standard

    der regelmässige Wechsel soll die Verfolgung des Spams erschweren
    Das ist nichts anderes als ein Wettrüsten, der Spammer bricht ein, das Opfer erschafft einen Riegel, der Spammer schafft eine Umgehung, das Opfer erschafft einen besseren Riegel und so weiter ...

    dass die Hintermänner eh die gleichen sind
    Sicherlich haben sich so einige Netzwerke gebildet und des öfteren steht dann die selbe Gruppe dahinter die lasche Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben und ein schneller Euro animieren so einige, sich in diesem Bereich zu betätigen.

    Wenn ich nur daran denke, wie viele Versender eine offizielle deutsche Firmenanschrift haben, könnte ich schon wieder *zensiert*

  8. #28
    Urgestein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.586

    Standard

    Und genau deshalb greift man die Auftraggeber der Spammer an und plagt sich nicht etwa allein mit den vorgeschobenen Sockenpuppen herum, die einem so alles als angebliche Versender präsentiert werden.
    sastef

  9. #29
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    2.549

    Standard

    hallo,

    Zitat Zitat von Sastef Beitrag anzeigen
    Und genau deshalb greift man die Auftraggeber der Spammer an und plagt sich nicht etwa allein mit den vorgeschobenen Sockenpuppen herum, die einem so alles als angebliche Versender präsentiert werden.
    gute Idee - aber wenn der "Auftraggeber" behauptet damit nichts zu tun zu haben? Stichwort "Joe-Job"

    Wie soll ich nachweisen das der doch dahintersteckt?

    In einem solchen Fall wo ich betroffen bin ist das sogar soweit gegangen das der "Nutzniesser" der Spam-Mail Strafanzeige erstattet hat.

    Rainer

  10. #30
    Urgestein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.586

    Standard

    Zitat Zitat von rainer Beitrag anzeigen
    gute Idee - aber wenn der "Auftraggeber" behauptet damit nichts zu tun zu haben? Stichwort "Joe-Job"
    Wird öfter mal behauptet. Regelmäßig eine Ausrede. Argument: Warum sollte jemand einem anderen Unternehmen auf seine Kosten Kunden zutreiben?
    Zitat Zitat von rainer Beitrag anzeigen
    Wie soll ich nachweisen das der doch dahintersteckt?
    Das sollte von jemandem geprüft werden, der sich auskennt.
    Zitat Zitat von rainer Beitrag anzeigen
    In einem solchen Fall wo ich betroffen bin ist das sogar soweit gegangen das der "Nutzniesser" der Spam-Mail Strafanzeige erstattet hat.
    Ja klar. Ganz einfach und die wissen, daß die Polizei leider völlig ausgelastet ist, um sich um sowas zu kümmern.
    sastef

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen