Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: 0341-25074278; 034125074278 angeblicher Tarifvergleich

  1. #11
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    25.03.2006
    Beiträge
    1.643

    Standard

    Zitat Zitat von radan Beitrag anzeigen
    Wegen ungekannter Dreistigkeit der Gegenseite wäre ich - dringend - interessiert an Zeugen, bei denen nach gleichem Muster angerufen wurde.
    Gleiches Muster bei mir in der Familie (Anruf im Juni). Dort lief es sogar so weit, dass von der e:veen Energie eG ein angeblich abgeschlossener Vertrag über die Stromlieferung eintrudelte. Bei Interesse kann ich Details liefern.

  2. #12
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    2.071

    Standard Ordnungsgeld gegen e:veen Energie eG verhängt

    Auf Antrag des Marktwächters Energie für Niedersachsen hat das Landgericht Hannover ein Ordnungsgeld in Höhe von 20.000 Euro gegen die e:veen Energie eG festgesetzt. Das Unternehmen hatte trotz Unterlassungsverpflichtung weiterhin unzulässige Klauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) verwendet. Streitpunkt war eine Einschränkung des Sonderkündigungsrechts bei Preiserhöhungen. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig.
    https://www.marktwaechter-energie.de...en-energie-eg/

  3. #13
    Urgestein Avatar von Eniac
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Dragasani - Lagos - Moskau - Cloppenburg
    Beiträge
    5.201

    Standard 033198222300

    Ständige Anrufversuche von o.g. Nummer, mittlerweile in meiner Fritz-Box gesperrt. Lt. https://www.tellows.de/num/033198222300 soll es sich dabei ebenfalls um die "Stromwerke" handeln.


    Eniac
    Die weltweit grösste Fakeseiten-Datenbank: http://db.aa419.org/fakebankslist.php
    Viele falsche Escrow-Seiten: http://escrow-fraud.com/search.php

    DER HERR ERSCHUF IN SEINEM ZORN - CLOPPENBURG UND BÜTTELBORN

  4. #14
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    2.071

    Standard e:veen sorgt such um seinen Ruf - aktuelle Bewertung bei Google

    Gerade gesehen:

    Heute (01.02.2018) wurde ich von Google informiert, dass über einen Anwalt Beschwerde über meine Bewertung der e:veen Energie eG eingereicht wurde. Der Beschwerdeführer behauptet, die Bewertung verletze ihn in seinen Rechten. Die rechtliche Beanstandung: "Unsere Mandantschaft kontaktiert keine Haushalte
    mit dem „Anschein einer Kundenumfrage“. Wie bei den obigen Bewertungen ist
    auch hier ein strafrechtlich relevanter Versuch unternommen, unserer
    Mandantschaft betrügerisches Handeln im Sinne des StGB zu unterstellen.
    Sie sind angesichts der Schwere dieser Vorwürfe angehalten, die
    Angelegenheit unbedingt zu lösen und die Eintragung zur Löschung zu bringen.

    Unsere Mandantschaft weist im Übrigen ausdrücklich darauf hin, keine
    Telesales zu veranstalten – derartige Vorwürfe sind daher unwahre
    Tatsachenbehauptungen und lediglich der Versuch, unsere Mandantschaft im Internet rufschädigend zu behandeln."

    Kurz: meine Mutter, die die "erwähnenswerten" Erfahrungen mit dem Beschwerdeführer machen durfte, lügt, und alles andere entspricht sowieso nicht der Wahrheit. Da ich leider keine Nachweise für erfolgte Telefonate erbringen kann, entferne ich den ursprünglichen Text, belasse es bei der Bewertung, verweise auf viele andere Bewertungen, die die sagenhafte Quote von 2,6 ergeben und wünsche allen anderen viel Glück.

    Edit: da dieser Text in den Augen des Beschwerdeführers bzw. des beauftragten Anwalts wahrscheinlich auch eine Verletzung der Rechte darstellt, dürfte er bald gelöscht werden.
    Komisch, dass schon wieder ein Kunde eine "Tarifberatung" zu unwahren Behauptungen über die e:veen Energie eG und Telefonwerbung in diesem Zusammenhang nutzt.

  5. #15
    Urgestein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.360

    Standard

    Zitat Zitat von radan Beitrag anzeigen
    Gerade gesehen:



    Komisch, dass schon wieder ein Kunde eine "Tarifberatung" zu unwahren Behauptungen über die e:veen Energie eG und Telefonwerbung in diesem Zusammenhang nutzt.
    Und daß dieser nicht verstanden hat, daß er durchaus einen Zeugen für den Anruf hat, nämlich seine Mutter.
    sastef

  6. #16
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    2.071

    Standard Und wieder mal: "unabhängige Berater"

    https://www.ikz-online.de/staedte/is...212446649.html

    Dem Gericht wurden drei eidesstattlich versicherte Fälle vorgelegt, von Iserlohnern, die gegen ihren Willen bei den Stadtwerken abgemeldet und zu „e:veen“ umgemeldet worden waren.
    Eine Unterschrift ist nicht erforderlich

    Tatsächlich ist bei einem Anbieterwechsel keine Unterschrift des betreffenden Kunden erforderlich. Auf elektronischen Wege reichen allein Name, Anschrift des Kunden sowie dessen Zählernummer aus, um einen Anbieterwechsel glaubhaft zu machen. Diese Lücke kann von unseriösen Werbern ausgenutzt werden. Bei „e:veen“, dass sich selbst als „unabhängiger und bundesweit tätiger Strom- und Gaslieferant“ bezeichnet, der sich zum Ziel gesetzt habe, „grundsätzlich günstigere Konditionen als der Grundversorger anzubieten“, weist man die Vorwürfe zurück. „Mit den Telefonaten haben wir nichts zu tun“, erklärt das Unternehmen aus Hannover, „das sind unabhängige, freiberufliche Energieberater, die uns die Wechselanträge zuleiten, die aber nicht bei uns beschäftigt sind.“ Insofern könne „e:veen“ für deren Verhalten nicht auf Unterlassung in Anspruch genommen werden. Die Werber würden angeblich auch keine Provisionen erhalten. Ob das glaubwürdig ist? Es stellt sich die Frage, wie die Telefonwerber dann ihr Geld verdienen. Das Gericht will am Donnerstag im Eilverfahren entscheiden, ob die zweifelhaften Werbemethoden künftig zu unterlassen sind.

  7. #17
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    5.717

    Standard

    Insofern könne „e:veen“ für deren Verhalten nicht auf Unterlassung in Anspruch genommen werden. Die Werber würden angeblich auch keine Provisionen erhalten.
    Wenn sie keine Provisionen erhalten, sind diese ja bekannt. Dann kann man sie ja auch beim Namen nennen...

    Ach halt, ich vergaß: Das sind ja Callcenter in der Türkei und co, Welchers Unternehmen möchte sich dem Makel aussetzen, es lässt aus dem Ausland spammen
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  8. #18
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    25.11.2006
    Beiträge
    37

    Standard

    Grüße

    Lukas

  9. #19
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Hassia
    Beiträge
    256
    Geändert von Stachel24 (20.02.2018 um 20:17 Uhr) Grund: Link neu
    Wer Druckfehler findet, darf damit gurgeln.

  10. #20
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    2.071

    Standard

    http://www.torgauerzeitung.com/Artik...ilModus(91839)
    Die Mitarbeiterin von „Die Stromwerke“ war bei dem Anruf sehr aufdringlich und auch im Internet finden sich zahlreiche negative Kommentare anderer Personen über den Beratungsservice. Die TZ fragte daher bei „e:veen“ nach, wie die Firma zu der angeblichen Zusammenarbeit stehe. Der Leiter der Markt- und Geschäftsfeldentwicklung meldete sich nun zu Wort. „Wir haben den Service zu keinem Zeitpunkt beauftragt und im Vorfeld auch keine Kenntnis von den Beratungen zwischen den Kunden der Stromwerke und dem jeweiligen Berater“, erläuterte Kay Thieme.

    Nach seinem Kenntnisstand vergleiche dieses Beratungsunternehmen, ähnlich wie die Vergleichsportale im Internet, hunderte von Tarifen unterschiedlichster Anbieter, darunter auch die von „e:veen“ und lege anschließend den Verbrauchern am Telefon das geeignetste Angebot nahe. „Hin und wieder erhalten auch wir von Kunden Anträge, welche uns von den Stromwerken im Auftrag des Kunden übergeben werden. Daher kann man von keiner wirklichen Zusammenarbeit sprechen. Doch wenn wir Aufträge erhalten, verläuft immer alles ohne Probleme“, fügte Thiem hinzu.
    Nicht zu fassen.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen