Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Abzocker - felixkino.com - "Felix Entertainment Ltd"

  1. #1
    Urgestein Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    8.920

    Standard Abzocker - felixkino.com - "Felix Entertainment Ltd"

    https://www.watchlist-internet.at/abo-fallen/abo-falle-auf-felixkinocom/
    Gepostet am 20.04.2017 um 16:09 Uhr von Watchlist Internet
    Themen: Abo-Fallen
    Auf felixkino.com ist es Besucher/innen möglich, Filme in HD-Qualität anzusehen. Dafür ist eine Registrierung notwendig. Sie führt angeblich zu einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft in Höhe von 143.88,- Euro zzgl. MwSt pro Jahr. Kund/innen müssen den Betrag nicht bezahlen, denn dafür gibt es keinen Rechtsgrund.
    Der neueste Dreh nur einen Tag später: in youtube einen "Rechtsberater" reinstellen, der die angebliche Zahlungspflicht bejaht:
    https://www.youtube.com/watch?v=G4wNJpKfWco
    FelixKino.com Rechnung, Abzocke?
    117 Aufrufe
    Veröffentlicht am 21.04.2017

  2. #2
    Urgestein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.709

    Standard

    Ja klar, Rechtsanwalt für Medienrechte. Die Internetnutzer werden schmerzhaft lernen, daß sie Quellenüberprüfungen vornehmen und nicht jeden Quatsch glauben müssen.
    Geändert von Goofy (24.04.2017 um 21:47 Uhr)
    sastef

  3. #3
    Senior Mitglied Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    4.838

    Standard

    Der "Anwalt" hüstel...macht ja zum Glück noch mehr Aussprachefehler....
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  4. #4
    Urgestein Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    8.920

    Standard

    whois:felixkino.com ist in wenigen Tagen schon mehrfach aufgefallen:
    https://www.google.de/#q=%22felixkino.com%22

    Ein Impressum kann ich nicht entdecken und die Domain ist wie es sich für Abzockerseiten gehört anonym registriert

  5. #5
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    23.03.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.324

    Standard

    Ich kann das Video nicht aufrufen, spinnt nur mein Internet mal wieder, oder ist da was abgeklemmt?


    uMatrix hat es verhindert... Da muss ich die Feinheiten nochmal justieren..

    Gruß
    Kai
    Wer beim Bewerten seinen Namen nicht nennt, der ist keinen Deut besser als ein Spammer mit Whois-Protection.... ;)

  6. #6
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    16.404

    Standard

    The Service is provided by the following Provider:
    Felix Entertainment Ltd, 33/17 Ludgate Hill, London, EC4M 6JN
    &

    When you sign up for a free trial and you cancel your account during a free trial period, no payment should be charged. If you do not cancel your account within 5 days, your account should automatically be extended to the annual Premium account at a cost of 11,99€ per month (143,88€ per year).
    Quelle: whois:http://felixkino.com/terms.html

    Wundert es einen Mitleser, dass es die Felix Entertainment Ltd. nicht gibt?


    https://beta.companieshouse.gov.uk/search/companies?q=%22Felix+Entertainment%22


    Es gab mal eine
    FELIX FILMS ENTERTAINMENT LIMITED
    , aber die ist bereits seit 2012 zu.
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  7. #7
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    23.941

    Standard

    Also - die Quintessenz:

    1. Nicht zahlen. Die Forderungen sind rechtlich vollkommen haltlos. - § 305c BGB, § 307 BGB, § 312d BGB, u.s.w.
    2. Auf alberne Mahnungen nicht reagieren. Es gibt hierzu nämlich keine Rechtspflicht.
    3. Sobald Mahnungen/Rechnungen kommen: Strafanzeige wegen des versuchten Betrugs sowie wegen vermuteter Steuerstraftaten und Geldwäsche. Denn schließlich gibt es diese Firma ja gar nicht. Ggf. können dann die Behörden rauskriegen, wo der Zaster hingeht.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  8. #8
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    23.941

    Standard

    Und ob es diesen angeblichen Berliner Rechtsanwalt "in einem [sic!] Berliner Medienkanzlei..." überhaupt gibt, das sei mal bis auf weiteres dahingestellt. Der von ihm gesagte Nachname ist schwer verständlich, jedenfalls findet man unter diesem Namen bzw. unter leichten Variationen des Namens weder bei Google noch beim Rechtsanwaltsregister für Berlin irgendwelche Einträge.

    Er spricht mit leichtem ausländischen Akzent sowie mit diversen Grammatikfehlern. Der von ihm schwabulierte Text ist von vorn bis hinten als Blödsinn zu bezeichnen.

    Unter anderem:
    Zitat Zitat von Krawattengeschwafel
    ...da er bei der Anmeldung die sogenannten Nutzungsbedingungen akzeptiert hat. Zwar stand es bei der Anmeldung nicht, dass automatisch zu einem 12-monatigem Account verlängert wird, falls er seinen Account während der Testphase nicht löscht. Es muss aber auch nicht auf der Anmeldeseite angegeben sein, sondern nur in den Nutzungsbedingungen, weil das Unternehmen aus Grossbritannien ist und laut dem englischen Recht ist das juristisch gesehen völlig in Ordnung. ...
    Ein gequirlter Quark nach dem anderen.

    Für den Herrn Krawattenschwafler zum Mitmeißeln:


    • Im Fernabsatz gilt europaweit das Recht im Land des Konsumenten bzw. am Ort, wo die "Leistung" (welche auch immer das sei...) erbracht wird - also am Ort des PCs des Endkunden. Somit gilt deutsches Recht.
    • Die Verpflichtung zur transparenten Preisgestaltung nicht nur in den AGB gilt nicht nur in Deutschland, sondern EU-weit, also auch in Großbritannien.
    • Bestimmungen zu überraschenden Klauseln und zur Unwirksamkeit intransparenter AGB gibt es auch im britischen Recht, und die sind mindestens so streng wie in Deutschland.
    • Außerdem - wie gesagt: die "Firma" ist im englischen Handelsregister überhaupt noch nicht einmal eingetragen.
    • Somit ist derzeit gar nicht bekannt, wer hier Vertragspartner sein soll.
    • Falls es gelingt, diesen oberschlauen Fiffi, der dafür verantwortlich ist, zu finden, dann wird man ihm die Hammelbeine langziehen - egal ob in Großbritannien oder in Deutschland oder Rumänien, Bulgarien oder sonst wo. Wir haben hier schon ganz andere Schlaubergerles in den Knast wandern sehen.


    Also: netter Nebelkerzenversuch, aber unwirksam - Herr "Medienanwalt".
    6, setzen.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  9. #9
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    23.941

    Standard

    Ach ja: Ermittler, die gern näheres erfahren möchten, dürfen sich gern an den Forenbetreiber wenden.

    Es ist nämlich eigentlich alles gar nicht so schwer.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  10. #10
    Urgestein Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    8.920

    Standard

    Außer einer weiteren Warnung mit Hinweisen:
    https://www.pcspezialist.de/blog/2017/05/03/abofalle-felixkino/?pid=2aQvbz%252BO46k%253D
    Auf den ersten Blick erwarten euch eine Menge Filme zum Streamen. Wer auf felixkino.com nach neuen oder alten Blockbustern sucht, wird schnell fündig. Doch Vorsicht. In Wahrheit droht euch eine fiese Abzocke. Denn bei felixkino.com handelt es sich um eine klassische Abofalle.
    gibt es z.Z. keine weiteren Meldungen Betroffener:
    http://www.siteleaks.com/www.felixkino.com
    Overview: felixkino.com has a global Alexa ranking of 1.891.957 and ranked 103.190 in Germany.
    Als sonderlich bekannt kann man das ( erfreulicherweise) nicht bezeichnen...

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen