Ein unfreundlicher Herr will über Privatnummer ungefragt und damit rechtswidrig einen Termin für einen Vertreter der DVAG in der Gegend machen.
Angezeigt wird im Display die Handynummer 0157-92375877, in der Fritzbox interessanterweise eine ellenlange 0322XXXXXXXXXXXXX.
Als gezögert wird, bietet er an, er könne das auch per Mail schicken. Auf Nachfrage, ob der denn eine Mailadresse habe, legt er einfach auf.

Nachfrage beim beworbenen DVAG-Vertreter: Ja, er habe die
mantaro marketing gmbh
Roeckstraße 47
23568 Lübeck
Tel: 0451 / 48 90 82 83
Fax: 0451 / 48 96 83 12
Mail: [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
HRB: 5922 AG Lübeck
GF: Kl. P.

mit der Terminsvereinbarung beauftragt, die habe ihm zugesichert, dass ein Werbeeinverständnis vorliege.

Anruf dort: Ja, der Mitarbeiter, der angerufen hat, sei "drüben tätig".