Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Deutsche Vorteils-Gemeinschaft mit Kündigungsmasche unterwegs

  1. #11
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    21.09.2018
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Goofy Beitrag anzeigen
    Kündigungsmaschen-Gangster beantragen typischerweise keine Mahnbescheide und gehen typischerweise auch nicht vor Gericht, vor allem nicht solche Firmen, die sich hinter Bürodienstleistern und Postfächern tarnen.

    Gut zu wissen!

  2. #12
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.914

    Standard

    Du musst nur achtgeben, dass nicht der Oberstaatsanwalt eine Razzia bei dir veranlasst, vgl. hier.
    Aber, im Ernst, der klagende Telefongangster, der muss wohl erst noch erfunden werden.

  3. #13
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    10.593

    Standard

    Zitat Zitat von radan Beitrag anzeigen
    Aber, im Ernst, der klagende Telefongangster, der muss wohl erst noch erfunden werden.
    Mahnbescheide kosten Geld, die in den Sand gesetzt sind ( mindestens 32€ )
    wenn nicht geklagt und der Prozess gewonnen wird. Außerdem müßten sie ihre Anonymität aufgeben.
    Daher sind ( gerichtliche im gelben Umschlag ) Mahnbescheide von Telefongangstern
    praktisch nicht bekannt.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen