Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Justizministerin plant Gesetz gegen Telefon-Abzocke

  1. #1
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.834

    Standard Justizministerin plant Gesetz gegen Telefon-Abzocke

    Hi

    Guten Morgen. Wachen die endlich auf

    Justizministerin plant Gesetz gegen Telefon-Abzocke

    https://www.welt.de/finanzen/article...n-Abzocke.html

    Mal sehen wie lange das jetzt dauert und ob es es dann hilft

  2. #2
    Mitglied Avatar von Frechdachs
    Registriert seit
    12.04.2009
    Ort
    Münster NRW
    Beiträge
    466

    Standard

    Geplant sei, dass am Telefon abgeschlossene Verträge erst wirksam werden, wenn die Unternehmen sich ihre telefonischen Angebote noch einmal schriftlich haben genehmigen lassen.

    „Das kann auch einfach per Mail erfolgen“, sagte Barley.

    Quelle: welt.de
    Nachtigall, ick hör dir trapsen...
    Gruß Frechdachs
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Kaffeefahrten sind / ist staatlich geduldete(r) Diebstahl, Betrug, Erpressung und Nötigung

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    290

    Standard

    Zitat Zitat von Welt.de
    Stromanbieter stehen der Bestätigungslösung skeptisch gegenüber. „Die seriöse Vertragsanbahnung am Telefon ist ein wichtiger Vertriebsweg, der dem Wettbewerb dient – vor allem für Kunden, die nicht online aktiv sind“, sagte Stefan K., Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW)
    Wo bitte ist die seriöse Vetragsanbahnung, wenn mir einer versucht über einen Cold-Call einen Stromvertrag anzubieten?

    Der Herr K. sollte erst mal seinen Hausaufgaben zu den gesetzlichen Grundlagen einer seriösen Vertragsanbahnung über Telefon machen, bevor er solchen geistigen D........ von sich gibt.

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.815

    Standard

    Wichtig wäre, dass der Endverbraucher eine ladungsfähige Anschrift des Verkäufers hat. "Das habe ich von einem Unbekannten am Telefon verkauft" geht gar nicht.

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    2.238

    Standard

    Hier greifen dann die Lobbyisten direkt an, konkret heißt doch die Aussage von Herrn K. das man sich von Seiten der Unternehmen durchaus bewusst unseriöser Vertriebspraktiken bedient, Hauptsache die Quote im Vertrieb stimmt. Das dadurch auch Folgen entstehen zeigen ja überdeutlich die Stadtwerke Pforzheim.
    „Manche Menschen kommen in ein dunkles Zimmer und beginnen emsig zu arbeiten. Sie ergründen die Ursachen der Dunkelheit, finden Schuldige und erstellen ein mittelfristiges Konzept zur schrittweisen Reduzierung der Finsternis. Und dann kommt einer und macht einfach das Licht an.“
    ―Peter Hohl

  6. #6
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    10.107

    Standard

    Zitat Zitat von rainer Beitrag anzeigen
    Mal sehen wie lange das jetzt dauert und ob es es dann hilft
    „Diese Zustände werden wir durch die Einführung der Bestätigungslösung bei telefonisch abgeschlossenen Strom- und Gasverträgen beenden“, so B.. Einen konkreten Gesetzgebungsvorschlag will ihr Ministerium bis Sommer vorlegen.
    Vorschlag? Welcher Sommer? Konkret?

  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.815

    Standard

    Zitat Zitat von Arthur Beitrag anzeigen
    ...Bestätigungslösung bei telefonisch abgeschlossenen Strom- und Gasverträgen...
    Nur bei Strom und Gas? Das reicht doch nicht. Schaut ins Antispam-Archiv: es gibt in -zig Branchen Abzockversuche per Telefon. Und diese Branchen darf man auch nicht gewähren lassen.

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  8. #8
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    10.107

    Standard

    Dabei hat die Ministerin dem Bericht zufolge zunächst den Energiemarkt im Blick.
    .....
    Von den 58.000 Beschwerden im vergangenen Jahr entfiel laut Bundesnetzagentur jede dritte auf unerlaubte Werbung für Produkte von Energieversorgern, auf den weiteren Plätzen folgten Handyverträge und Versicherungen.
    Sie sucht sich ( wie sie glaubt ) erstmal die am einfachsten auszubremsende Sparte aus.
    Wenn sie sich dabei mal nicht täuscht. Außerdem: verbieten ist vergleichsweise eine einfache Aufgabe.
    Durchsetzen ist die andere Aufgabe, an der schon lange gedoktert wird.

  9. #9
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Hassia
    Beiträge
    206

    Standard

    Hoffentlich kriegt das Ministerium es diesmal hin, einen Satz oder zwei wegen nicht existierenden, gefälschten oder einfach geklauten Telefonnummern ins Gesetz zu schreiben. Dafür hat sich die Callcenter-Lobby eine schöne Lücke in alle bisherigen Gesetze und Verordnungen schnitzen lassen. Die Bundesnetzagentur ist wohl auch diesmal noch nicht gefragt worden und hat inzwischen aufgegeben, sich sinnlos mit professionellen Rufnummernfälschern zu beschäftigen. Wenigstens sollten gültige Verträge nicht durch Spoofing zustandekommen können, egal ob nur eine Pizza bestellt wird oder ein 3-Jahresvertrag für einen Branchenbucheintrag.
    Wer Druckfehler findet, darf damit gurgeln.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Frechdachs
    Registriert seit
    12.04.2009
    Ort
    Münster NRW
    Beiträge
    466

    Standard

    Moin zusammen,

    mal ehrlich,
    hat der Gesetzgeber in dieser Richtung jemals ein Gesetz erlassen, welches dem Bürger hilft?
    Gruß Frechdachs
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Kaffeefahrten sind / ist staatlich geduldete(r) Diebstahl, Betrug, Erpressung und Nötigung

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen