Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41

Thema: Missbrauch tracking-Nr - ich soll Einfuhrumsatzsteuer f USA Paket zahlen, in London?

  1. #31
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    24.11.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.270

    Standard

    Welcher Dienstleister? Entweder zahlst du den Zoll oder der VK für dich im voraus. Da ist keiner mehr dazwischen.
    ____
    IANAL

  2. #32
    Urgestein
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    7.962

    Standard

    Es gibt durchaus Transporteure, die für die Verzollung Gebühren berechnen. Und dies teilweise nicht zu knapp.

    http://www.ups.com/de/de/shipping/zo...dditional.page

    http://www.paketda.de/news-6-euro-verzollung.html
    mein Credo: die 10 größten ROKSO-Spammer aus dem Verkehr gezogen, und 80 % des weltweiten Spam-Problems hätte sich mit einem Schlag erledigt....
    Ausserdem fordere ich die Abschaffung aller Affiliate-Programme, da mir bis heute niemand ein 100 % seriöses Affiliate-Programm benennen konnte.

  3. #33
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    24.11.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.270

    Standard

    Die Dienstleistungen rund um Im- und Export haben ihre Berechtigung (auch in Höhe) und einen privater Endverbraucher tangiert es normalerweise nicht. Entweder macht es der VK als Minidienstleistung eine Zollinhaltserklärung und vorab die Gebühren oder der Käufer direkt, was am häufigsten vorkommt. Hier ist es das letztere, der Käufer zahlt direkt an den Zoll. Entweder vor Ort bei Abholung oder, wenn es nicht das nächste Zollamt ist, wird es nicht mehr zurückgehalten und der Transport kann weiter gehen.

    Für Private ist es meist am günstigen, Gebühren direkt beim Staat zu zahlen, anstelle einen Dienstleister zu beauftragen. Warum DHL & Co die Abwicklung kostenpflichtig anbieten, liegt auf der Hand. Man muss es ja nicht annehmen ;-)
    ____
    IANAL

  4. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    14.05.2013
    Beiträge
    55

    Standard

    Zitat Zitat von Ralgert Beitrag anzeigen
    Für Private ist es meist am günstigen, Gebühren direkt beim Staat zu zahlen, anstelle einen Dienstleister zu beauftragen. Warum DHL & Co die Abwicklung kostenpflichtig anbieten, liegt auf der Hand. Man muss es ja nicht annehmen ;-)
    Richtig. Aber so wie die Vorgehensweise bei fashionnova ist, hat der Private kein Wahl, weil das ganze wohl nur über diesen Dienstleister in Großbritanien abgewickelt werden kann.

  5. #35
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    24.11.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.270

    Standard

    Habe den thread nochmal überflogen. Der angebliche Dienstleister und die genannten Domains scheinen teilweise geerdet zu sein. Ich gehe momentan von Phishing aus, da auch die originale Domäne nirgendwo benutzt wurde.
    Aufklären kann es nur Fashionnova, aber die spielen das schwarze Peter Spiel.
    ____
    IANAL

  6. #36
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    31.07.2019
    Beiträge
    5

    Standard

    Update:
    Wir hatten noch die Sackerl von den letzten Bestellungen und wollten sehen, ob es bei den Verzollten und bei den 'Übersehenen' Lieferungen Unterschiede auf den Etiketten gibt. Fazit: Es gibt keinen. Es sind jeweils drei Aufkleber übereinander, am untersten sind (aus Platzgründen) 5 der enthaltenen Artikel aufgelistet (Bezeichnung und Kaufpreis, also bei Sonderangebot der tatsächlich bezahlte Preis, und nicht der "Warenwert"), sowie die tatsächlich bezahlte Summe! ... (((und Name und Adresse - mit Datenschutz nimmt man's dort ja nicht so genau: An wen das 'sexy Latex Minidress' geht, wird am Packerl öffentlich ausgehangen.)))
    Das heißt: Wenn der Zollbeamte das Sackerl nicht aufreißt und die tatsächlichen Preise der einzelnen Waren ermittelt, muß er (wie offenbar in unserem Fall) vom tatsächlich bezahlten Endpreis ausgehen - und der ist bei Fashionnova üblicherweise -20% bis -40%, oder 1+1 Gratis.

    Das rückt die Sache in ein neues Licht: Bestelle ich Waren um 213 Dollar und habe 25% Rabatt, stehen ca. 160 Dollar auf der Rechnung, also ca. 145 Euro, womit der Zoll - wenn er denn zuschlägt - von einem Warenwert unter 150 Euro ausgeht und entsprechend moderat bleibt. Naja.. ca. 30 Pfund bei 153 Dollar halt.

    Ich - anonym, Wohnsitz in Österreich - kann also bestätigen, daß wir nach dem Bezahlen der Gebühren unsere zwei Lieferungen erhalten haben. Ich kann natürlich nicht zu 100% garantieren, daß es sich bei 'gfs admin' tatsächlich um "den Zoll" handelt - schließlich stehen alle Infos die uns zugesandt wurden außen auf der Lieferung drauf. Nach aller Recherche war ich aber dermaßen sicher, daß ich sogar bezahlt habe

    So.. und nachdem hierzulande die 2XL-Alternativen aus Bonprix-Vorhängen und Ulla-P-Riesen-Rüscherln bestehen, werden wir wohl doch der Gefahr drohender Gebühren ins Auge sehen, um weiterhin Kurven zeigen bzw. sehen zu dürfen.

  7. #37
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    31.07.2019
    Beiträge
    5

    Standard

    Wieder angefressen...
    Bisher wurden nicht alle Sendungen automatisch verzollt, dann kamen diese beiden Lieferungen:
    Kaufpreis 153 Dollar, Gebühren 30 Pfund
    Kaufpreis 193 Dollar, Gebühren 60 Pfund
    ...und aktuell:
    Kaufpreis 160 Dollar, Gebühren 72 Pfund <-- !!!
    Kaufpreis 147 Dollar + 15 Express-Versand, Gebühren 131,01 Euro !!!

    Bei der letzten (Express-)Bestellung stellte mir DHL eine detaillierte Übersicht aller Artikel samt Preis OHNE Rabatt zum Download zur Verfügung (197 Dollar). Außerdem sind hier neben Steuern und Gebühren noch 18 Euro dafür, daß DHL diese schon mal vorab bezahlt hat, und 6,- Bearbeitungsgebühr, und eine Gebühr, weil mehr als 5 Einträge auf der Rechnung sind... fragt sich nur, wie ich das wissen hätte können, bevor ich 'Express für 15 Dollar' angeklickt hab. Und wie ich das widerrufen würde? Jetzt hat sich's mit Fashionnova erledigt.

  8. #38
    Urgestein
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    7.962

    Standard

    Zumindestens die 6.- € sind kein Geheimnis:

    https://www.paketda.de/news-6-euro-verzollung.html
    mein Credo: die 10 größten ROKSO-Spammer aus dem Verkehr gezogen, und 80 % des weltweiten Spam-Problems hätte sich mit einem Schlag erledigt....
    Ausserdem fordere ich die Abschaffung aller Affiliate-Programme, da mir bis heute niemand ein 100 % seriöses Affiliate-Programm benennen konnte.

  9. #39
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    24.11.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.270

    Standard

    Zitat Zitat von Hexman64 Beitrag anzeigen
    Und wie ich das widerrufen würde?
    MMn. gar nicht, sitzen doch außerhalb DE --> US-Recht + intern. Abkommen


    Was mich interessiert, wieso so viele bei Fashionnova im Ausland bestellen? Seit ihr per spam darauf aufmerksam geworden?
    ____
    IANAL

  10. #40
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    17.346

    Standard

    Billige Preise würde ich schätzen, Ralgert. Verhält sich vermutlich ähnlich wie Modanisa für muslimische Mode.
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen