Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Gewinnspiel vom Band, verschiedene Nummern

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    14.12.2018
    Beiträge
    3

    Standard Gewinnspiel vom Band, verschiedene Nummern

    Hallo,
    seit mehreren Monaten bekomme ich Gewinnspiel-Anrufe mit einer Bandansage, von wechselnden (ungültigen) Nummern.

    Die ersten habe ich nicht weiter beachtet. Zumindest bei den letzten ging's um Chance auf Geldgewinn und man solle die Taste 1 drücken, um mit Sachbearbeitern zu sprechen. Falls überhaupt ein Veranstaltername genannt wird, muss das in den ersten Sekunden passieren, die mir bisher immer entgangen sind. Für mein Befinden ist das Ganze völlig anonym.
    Hebe ich nicht ab, erfolgt binnen weniger Tage ein neuer Versuch.
    Es werden Rufnummern (089... 069...) angezeigt, die aber nur aufgesetzt sind. Ich habe ein paar davon mittlerweile getestet und jeweils "Nummer ist ungültig" gemeldet bekommen.

    Gesichert sind diese:
    089365788 , 089301569 , 08955628897 , 089532688 , 0895511887 , 0892679346 , 069425831 , 069062733

    Was kann ich tun?
    Da weder ein Firmenname genannt wird noch eine reale Person am Telefon ist und da die Nummern nicht stimmen, bekomme ich keine handfesten Fakten, die ich an entsprechende Stellen weiterleiten könnte.
    Weil die Nummern wechseln, bringt das Sperren einer Rufnummer auch nichts.

    Was geschieht, wenn ich besagte Taste 1 drücke? Habe ich eine Chance, die Firma dahinter dadurch ausfindig zu machen? Soweit ich eure Infos verstanden habe, werden auf meiner Telefonrechnung Ansprüche von Drittanbietern erscheinen - in welcher Höhe muss ich mir die vorstellen?

    Da ich echt mittlerweile genervt bin, würde ich gerne dagegen vorgehen. Nur wie? Ich fühl mich recht hilflos, weil ich nur ein Band und falsche Nummern habe.

    Über Tipps würde ich mich wirklich sehr freuen.

    Gruß, Sigrid

  2. #2
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Hassia
    Beiträge
    213

    Standard

    Zitat Zitat von SigridK Beitrag anzeigen
    Was geschieht, wenn ich besagte Taste 1 drücke?
    Im einfachsten Fall verbirgt sich hinter der Taste [1] ein kostenpflichtiges R-Gespräch. Es kann aber von der anrufenden Agentur auch als globales Werbeeinverständnis interpretiert werden. Dann geht der Telefonterror noch etwas weiter und immer neue Angebote für Lotto, Zeitschriften, Kosmetik, Medizinprodukte, Versicherungen, Strom- und Gastarife und sonstige nur heute und nur jetzt gültige Sonderkonditionen kommen regelmäßig. Auch die Taste [2] ist da um nichts besser.
    Wer Druckfehler findet, darf damit gurgeln.

  3. #3
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    14.12.2018
    Beiträge
    3

    Standard

    Sch..eibenkleister Anstatt die zu fassen zu kriegen, komme ich damit ja nur vom Regen in die Traufe...

    Vielen Dank für deine Antwort!

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    308

    Standard

    Das sinnvollste ist, diese Telefonnumemern in der Fritzbox zu sperren. Denn sehr viel Arbeit machen die sich beim Spoofen auch nicht. Sind oftmals die selben Nummern oder die selbe Nummerngasse.

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von Hippo
    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    1.834

    Standard

    Es geht schneller ...
    Einfach auflegen. Kostet weniger Zeit als die Fritzbox zu füttern.
    Grad mit den Münchner Nummern ist das Sperren der Rufnummerngasse heikel
    Ich habe eine Geschäftsnummer und da wärs doof wenn ich dann manche Münchner Anrufe versehentlich aussperre.
    Maximal sperre ich genau die anrufende Nummer in der Box wenn ich grad am Rechner sitze
    Wer andern eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät ...

  6. #6
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    14.12.2018
    Beiträge
    3

    Standard

    Danke für eure Antworten.
    Die bisherigen Nummern habe ich im Telefon gesperrt. Um zukünftige Anrufe zu vermeiden, müsste ich alle mit Vorwahl 089 und 069 ausschließen, das ginge zu weit.
    Es bleibt wohl beim Auflegen... Danke euch!

  7. #7
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Hassia
    Beiträge
    213

    Standard

    Eine bisher nicht gekannte Dimension: Die bekannte Gewinnansage vom Band "Herzlichen Glückwunsch, sie haben gewonnen.." kommt jetzt nicht mehr mit gefälschter Rufnummer. Um den Nachforschungen besser zu entkommen, wird die Rufnummernanzeige neuerdings einfach unterdrückt. Leider haben auch etliche unserer Kunden die gleiche Einstellung in ihrer Telefonanlage. Nichtmal ignorieren kann man diesen Mist, auflegen geht aber.
    Wer Druckfehler findet, darf damit gurgeln.

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    2.269

    Standard

    einfach nur dem Bimmler Kosten verursachen. Fake Bestellungen sind ein gutes Mittel. Teure Abos von Hustler, Playboy, Penthouse und sonstigen Postillen machen die Sache dann nett teuer für den Auftraggeber. Für die etwas Interessierten empfehlt sich GEO oder ähnliches. wenn dann nach den ersten Lieferungen die Sache hochgeht sind nette Kosten aufgelaufen und der Vertriebsbimmelr hat Stornos. Anders scheint man es nicht zu lernen. Wobei in Stockelsdorf ist man eh merkbefreit.....
    „Manche Menschen kommen in ein dunkles Zimmer und beginnen emsig zu arbeiten. Sie ergründen die Ursachen der Dunkelheit, finden Schuldige und erstellen ein mittelfristiges Konzept zur schrittweisen Reduzierung der Finsternis. Und dann kommt einer und macht einfach das Licht an.“
    ―Peter Hohl

  9. #9
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.915

    Standard

    hi

    Zitat Zitat von euregio Beitrag anzeigen
    einfach nur dem Bimmler Kosten verursachen. Fake Bestellungen sind ein gutes Mittel. Teure Abos von Hustler, Playboy, Penthouse und sonstigen Postillen machen die Sache dann nett teuer für den Auftraggeber.
    hab ich immer wieder gemacht. In den letzten Jahren bekam ich dann immer mal wieder den Spiegel oder den Focus als "Kurzzeitabo".

    Man muss dann halt die Mahnschreiben aussitzen.

    Einmal hat der Zeitschriftenlieferant dann ein Inkassobüro eingeschaltet. Da muss man halt auch stur bleiben.

    Die wissen genau das sie letztendlich keine Chance haben die Abo-Rechnungen einzutreiben.

    Ich hab ja kein Vertrag mit den Zeitschriftenlieferanten abgeschlossen. Wenn die dann mir unverlangt Zeitschriften frei Haus liefern ist das deren Vergnügen.

    Auch der Anrufer bei dem ich die Zeitschrift ausgewählt habe hat ein Problem. Da die üblicherweise einen anlügen und behaupten z.B. von einer "Verlagszentrale" oder so anzurufen liegt gar kein Abo-Vertrag vor. Mit einer nicht existierenden Firma kann man keinen Vertrag abschließen.

    Also- einfach "mitspielen". Interesse heucheln. Falsche Bankdaten aber die korrekte Anschrift angeben. Dann eine hochpreisige Zeitschrift aussuchen. Die kann man dann 1 - 2 Monate kostenfrei lesen :-)

    Komischerweise liefern mir dann immer wieder die selben Zeitschriftenlieferanten. Die kann man nicht nur einmal reinlegen.

    Rainer

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von Hippo
    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    1.834

    Standard

    Zitat Zitat von rainer Beitrag anzeigen
    Also- einfach "mitspielen". Interesse heucheln. Falsche Bankdaten aber die korrekte Anschrift angeben.
    Die von der Landesjustizkasse zum Beispiel......?
    Wer andern eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät ...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen