Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Meine Rufnummer wird gespooft!?

  1. #1
    Mitglied Avatar von Speedy56
    Registriert seit
    03.11.2011
    Ort
    SouthBavaria
    Beiträge
    198

    Standard Meine Rufnummer wird gespooft!?

    Hi,
    ich habe die Befürchtung dass meine Handynummer für Spoofing verwendet wird.

    Begonnen hat das Ganze am 9.12.2018 als ich eine mir unbekannte kroatische Rufnummer nicht angenommen habe.

    +385 96 360 0636

    Am 21.12.bekam ich eine Anruf aus der Schweiz:
    +41 79 176 03 56

    Alle Anrufe laufen in etwa nach dem gleichen Schema ab:
    Ich: "Guten Tag"
    Anrufer: "Sie haben mich angerufen"
    Ich: "Ich habe sie nicht angerufen!"
    Anrufer: "Ihren Nummer steht in meinem Display"
    Ich: "Ich habe sie aber wirklich nicht angerufen"
    *Diskussion*
    ...

    Am 26.12. erreicht mich eine polnischen Nummer (sprach gebrochen deutsch):
    +48 606 384 796

    Am 31.12 erreichte mich abermals ein Anruf aus der Schweiz mit unterdrückter Rufnummer.

    Ich gehe davon aus dass die Dunkelziffer wesentlich höher ist.
    Frage mich allerdings wie ich jetzt vorgehen soll?
    Einfach ignorieren oder Anzeige erstatten damit ich auf der sicheren Seite bin falls jemand auf einen (vermutlich betrügerischen) Anruf hereinfällt und mich anzuzeigen versucht?
    „Man muss dem Leben immer um mindestens einen Whisky voraus sein“ (Humphrey Bogart)

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.754

    Standard

    Zitat Zitat von Speedy56 Beitrag anzeigen
    ...ich habe die Befürchtung, dass meine Handynummer für Spoofing verwendet wird...
    Ich würde auf jeden Fall Anzeige erstatten, auch wenn der Täter kaum ermittelt werden dürfte.

    Wir hatten doch neulich einen ähnlichen Fall: einen Ping-Anruf aus 09391 Marktheidenfeld. Ich dachte, es sei ein Kunde, rief zurück und hörte eine AB-Nachricht: "meine Rufnummer wird derzeit von Unbekannten gespooft. Bitte blockieren Sie diese Nummer. Wenn Sie mich wirklich sprechen wollen, hinterlassen Sie nach dem Ton eine Nachricht."


    Hier haben wir den 153. Grund, technische Abwehrmaßnahmen gegen Spoofing zu fordern.

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  3. #3
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Hassia
    Beiträge
    192

    Standard

    Jedenfalls ist die Bundesnetzagentur in der Vergangenheit auch mal gegen Spoofing vorgegangen, das kann jederzeit wieder passieren.
    https://www.frag-einen-anwalt.de/OWi...--f271643.html
    Wer Druckfehler findet, darf damit gurgeln.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen