Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: SPAM über deutsche GmbH

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2019
    Beiträge
    2

    Standard SPAM über deutsche GmbH

    Guten Tag,

    bin neu hier, also ein "Spam-Anfänger". Ich hatte heute morgen etwas Zeit und eine aufwendige E-Mail von "smava" erhalten. Da ich mit Namen angeschrieben wurde, aber nie mit smava in Kontakt war bin ich auf Spurensuche gegangen.

    "Guten Tag Herr XXX,
    ich freue mich, dass Sie einen Kreditvergleich über smava begonnen haben.
    Unter diesem Link können Sie Ihren Kreditvergleich ganz einfach fortführen. Im Anschluss ermitteln wir in unter 60 Sekunden Ihre persönlichen Kreditangebote. Ihr Favoriten-Angebot können Sie direkt im Anschluss online über smava beantragen - etc. pp."

    header:
    01: "Return-Path: <return [at] t.smava.de>
    02: Received: from mail17-29.srv2.de ([193.169.180.29]) by mx-ha.web.de (mxweb012
    03: [212.227.15.17]) with ESMTPS (Nemesis) ID: [ID filtered]

    Ich habe die IP-Adresse bei "infosniper" eingegeben und komme auf die "The Unbelievable Machine Company Gmbh"


    Dürfte es Werbung über Dritte sein oder sitzt bei der "The Unbelievable Machine Company Gmbh" jemand und versendet SPAM-Mails?


    Grüße
    der bigbob
    Geändert von schara56 (04.04.2019 um 11:50 Uhr) Grund: quote + header gesetzt

  2. #2
    Urinstein Avatar von schara56
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    8.256

    Standard

    Das scheinen die zu sein: whois:https://www.episerver.de/legal/impressum/
    Code:
    Episerver GmbH
    Wallstraße 16
    10179 Berlin
    
    Deutschland
    
    E-Mail: infodach@episerver.com
    Telefon: +49 (0)30 76 80 78 0
    
    Handelsregister: HRB 88738 Amtsgericht Berlin-Charlottenburg 
    USt-ID: DE813696618
    Ich vermute jedoch, dass sich die Episerver GmbH darauf berufen wird: "Ein Kunde hat Sie angeschrieben, nicht wir. Wir stellen nur die Infrastruktur und haben keinen Zugriff auf die Daten des Kunden."
    Villains who twirl their mustaches are easy to spot.
    Those who cloak themselves in good deeds are well camouflaged.

    Sokath! His eyes uncovered!

  3. #3
    Urgestein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.064

    Standard

    In jedem Falle dürfte Smava als beworbenes Unternehmen verantwortlich sein und genau da würde ich auch anfangen mit dem Auf-dieFüße-treten und NICHT bei irgendwelchen mutmaßlichen Versendern.
    sastef

  4. #4
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.688

    Standard

    Von Episerver wirst Du ein Schreiben erhalten, wonach man als Auftragsverarbeiter "nur nach dokumentierter Weisung des Auftraggebers handeln" dürfe.
    Das ändert m.E. nichts an der Verantwortung einen Unterlassungsanspruch betreffend, ist aber interessant, wenn sich im Anschluss der Auftraggeber herauszureden versucht.

  5. #5
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2019
    Beiträge
    2

    Standard

    Ich habe vor einer Weile smava direkt angerufen, die haben sogar über eine "Unbekannt-Nummer" zurückgerufen. Sie meinten man müsse zusätzlich eine E-Mail an sie schreiben - Telefonisch sei so etwas unmöglich.

    Dürfte es bei einer smava-Anmeldung von einem Dritten eigentlich eine IP-Adresse geben, die man im nachhinein noch ermitteln könnte?

    LG

  6. #6
    Urgestein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.064

    Standard

    Versteh ich nicht. Lag nun eine Einwilligung vor oder nicht?
    sastef

  7. #7
    Urinstein Avatar von schara56
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    8.256

    Standard

    Zitat Zitat von Sastef Beitrag anzeigen
    ...] Lag nun eine Einwilligung vor oder nicht?
    Ich interpretiere das erste Posting als "Nein, es lag keine Einwilligung vor."
    Zitat Zitat von bigbob Beitrag anzeigen
    ...] Da ich mit Namen angeschrieben wurde, aber nie mit smava in Kontakt war bin ich auf Spurensuche gegangen. [...
    Villains who twirl their mustaches are easy to spot.
    Those who cloak themselves in good deeds are well camouflaged.

    Sokath! His eyes uncovered!

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2007
    Beiträge
    829

    Standard

    Das sollte jetzt nicht zu verwunderlich sein, da (Email- und andere)Adressen gerne komplettiert werden, um so bei einem Verkauf einen höheren Erlös zu erzielen - der Name ist dabei noch das kleinste Merkmal.

    Richtig gute Datensätze haben dazu auch eine Adresse, vielleicht Telefonnummern, Shoppingverhalten, ist eine Kreditkarte (welche?) vorhanden ...

  9. #9
    Senior Mitglied Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.831

    Standard

    Zitat Zitat von bigbob Beitrag anzeigen
    ...man müsse zusätzlich eine E-Mail an sie schreiben - Telefonisch sei so etwas unmöglich.
    Was willst'? Nix gibt's! Die Herrschaften bekommen einen Einschreibebrief im Fensterbriefumschlag. Sonst behaupten sie, es wäre ein leerer Briefumschlag angekommen.

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.064

    Standard

    Zitat Zitat von Wuschel_MUC Beitrag anzeigen
    Was willst'? Nix gibt's! Die Herrschaften bekommen einen Einschreibebrief im Fensterbriefumschlag. Sonst behaupten sie, es wäre ein leerer Briefumschlag angekommen.

    Wuschel
    Und das soll wasbringen?
    sastef

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen