Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: 030-1817450 030-34750 - Betrug von "BKA" und "Bundesbank"

  1. #1
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.633

    Standard 030-1817450 030-34750 - Betrug von "BKA" und "Bundesbank"

    Anrufe eines Herrn "Thomas Sander von der Bundesbank" und eines "Hauptkommissar Kruse" vom BKA:
    Der Angerufene habe in der Vergangenheit als Betrugsopfer Geld in die Türkei überwiesen - und sich damit als Mittäter strafbar gemacht. Jetzt habe das Auswärtige Amt mit dem Europäischen Gerichtshof eine "Gegenanzeige" erstattet und eine Rücküberweisung ermöglicht, und man könne durch Überweisung eines vierstelligen Betrags erreichen, dass die zuvor gezahlte, fünfstellige Summe erstattet werde.

    Überwiesen werden soll auf ein Konto mit deutscher IBAN - Kontoinhaberin ist angeblich eine namentlich benannte Frau "vom Auswärtigen Amt". Wahrscheinlich ist die als Strohfrau eingeworben worden und weiß gar nichts davon, dass sie wohl im Ergebnis die auf ihrem Konto eingehenden Beträge an der nächsten Tankstelle in die Türkei schicken und damit Geldwäsche betreiben soll.

    Als nicht direkt überwiesen wird: Weitere Anrufe des angeblichen Kommissars, der drohend darauf verweist, dass er die Adresse kenne: "Sie werden überweisen!"
    Geändert von radan (22.05.2019 um 12:33 Uhr)

  2. #2
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.205

    Standard

    Zitat Zitat von radan Beitrag anzeigen

    Überwiesen werden soll auf ein Konto mit deutscher IBAN - Kontoinhaberin ist angeblich eine namentlich benannte Frau "vom Auswärtigen Amt". Wahrscheinlich ist die als Strohfrau eingeworben worden und weiß gar nichts davon, dass sie wohl im Ergebnis die auf ihrem Konto eingehenden Beträge an der nächsten Tankstelle in die Türkei schicken und damit Geldwäsche betreiben soll.
    Wohl am ehesten ein(e) Muli.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  3. #3
    Senior Mitglied Avatar von Grisu_LZ22
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Hier *wink* (hemisphaericus forumsicus)
    Beiträge
    2.384

    Standard

    Zitat Zitat von radan Beitrag anzeigen
    ...Überwiesen werden soll auf ein Konto mit deutscher IBAN - ...
    Unbedingt sofort die entsprechende Bank über den Verdacht der Geldwäsche und des Betrugs informieren!
    112 - eine echt heiße Nummer
    Ein steter Quell der Weisheit: Das
    Antispam-Wiki.
    Lesen bildet!

  4. #4
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.205

    Standard

    Ja, auf jeden Fall sinnvoll.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.754

    Standard

    Die (030) 1817-0 gehört dem Auswärtigen Amt, die andere Nummer in der Tat der Deutschen Bundesbank. Diese sollten lieber auch informiert werden.

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    18.11.2005
    Beiträge
    329

    Standard

    Zitat Zitat von Goofy Beitrag anzeigen
    Wohl am ehesten ein(e) Muli.
    Zitat aus der Einstellungsmitteilung einer Staatsanwaltschaft:

    Das Verfahren wird bezüglich A. V. gemäß § 170 Abs. 2 der Strafprozessordnung eingestellt.
    Der Beschuldigte ist der nunmehr ermittelte Kontoinhaber des Kontos, auf das Sie ,,Transportkosten" für lhren Gewinn überweisen sollten. Gleichwohl kann nicht davon ausgegangen werden, dass es sich bei dieser Person tatsächlich um den lhnen gegenüber handelnden Täter handelte. Zum Einen ist der Beschuldigte italienischer Staatsbürger mit einer Wohnanschrift in ltalien. Sie hatten indessen angegeben, dass die Sie anrufenden Personen keinen bzw. einen bayrisch/österreichischen Akzent aufwiesen. Es ist daher ausgesprochen unwahrscheinlich, dass es sich hierbei um den Beschuldigten handelte.
    Zum Anderen ist aus vielen gleichgelagerten Verfahren sowie diversen Presseveröffentlichungen bekannt, dass ahnungslose real existierende Personen von im Hintergrund agierenden unbekannt bleibenden Tätern animiert werden, auf ihren Namen Konten bei der N26-Bank zu eröffnen. Zum Teil sollen diese Konten aus Marktforschungsgründen eingerichtet werden, zum Teil dienen sie der Abwicklung einer avisierten Nebenbeschäftigung. Unter Vorspiegelung falscher Tatsachen gelingt es dann den unbekannten Tätern, die Zugangsdaten für die Konten von den lnhabern zu erlangen. Somit ist ein Zugriff auf etwaig eingehende Beträge gesichert. Dass es sich regelmäßig bei den Kontoinhabern nicht um die Betrüger handelt, ist schon deshalb anzunehmen, weil nicht davon auszugehen ist, dass ein Betrüger unter seiner realen ldentität ein Bankkonto zur Abwicklung der betrügerischen Geschäfte eröffnet. Seine Täterschaft könnte über die Rückverfolgung der Geldflüsse jederzeit aufgedeckt werden.

    Weitere Ermittlungsansätze sind nicht vorhanden. Die von lhnen anlässlich lhrer Strafanzeigenerstattung angegebenen Telefonnummern führten nicht zur ldentifizierung einer handelnden Person. Ein hinreichender Tatverdacht gegen eine konkrete Person kann daher nicht begründet werden.
    (Möglicherweise vorhandene Fehler im Text können dem copy/paste aus dem PDF entstammen)

    Bemerkenswert ist, daß die Staatsanwaltschaft ihre Erkenntnisse auf Presseveröffentlichungen stützt.
    Cape Town

  7. #7
    Urgestein Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    9.808

    Standard

    030-34750 ist gespooft da tatsächlich die Nummer der Bundesbank
    2018 schon mal eingesetzt
    Anruf wegen angeblicher Überprüfung von iTunes Karte. Danach soll Sicherheitstransport mit Geldgewinn erfolgen im beisein einer Notarin.
    030-1817450 bisher noch unbekannt

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.754

    Standard

    Zitat Zitat von Arthur Beitrag anzeigen
    030-1817450 bisher noch unbekannt
    Eine Anfrage beim AA, wem die Nummer gehört, könnte schon mal einen Hinweis geben. Der Nutzer der Rufnummer hat jemanden geärgert, der ihn nun zurückärgert. Aber wen?

    Allerdings hat das AA wohl wenig Lust, Auskunft über interne Telefonnummern zu erteilen.

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2007
    Beiträge
    621

    Standard

    offtopic:
    Wenn ich mir nur vorstelle, welche Energie in ein solches "Vorhaben" gesteckt wird - würde die gleiche Energie in legale Aktivitäten gesteckt, wäre vielen geholfen - weniger Arbeit für Judikative und Exekutive, ruhige Nächte für die Verursacher, mehr Einnahmen für die Staatskasse ... sorry, man wird ja wohl noch träumen dürfen

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen