Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Spam für Finanzdienstleistungen mit unterdrückter Rufnummer

  1. #1
    Mitglied Avatar von Speedy56
    Registriert seit
    03.11.2011
    Ort
    SouthBavaria
    Beiträge
    260

    Standard Spam für Finanzdienstleistungen mit unterdrückter Rufnummer

    Auf die Rufnummer meines verstorbenen Vaters sind mittlerweile 3 mal Finanzdienstleistungen mit unterdrückter Rufnummer aufgeschlagen.
    Es handelt sich um eine automatische Ansage die ich einmal mitgeschnitten habe:

    .... Wir, die unabhängigen Finanzexperten vom Finanzportal bieten uns als kluge Ergänzung zu ihrer bisherigen Anlagestrategie und betreiben in erster Linie eine kluge Vermögensabsicherung und Vermögensaufbau. Sichern sie sich jetzt eine unabhängige und kostenlose Anlageberatung indem sie auf die Taste 1 drücken und unsere Finanzexperten aus dem Finanzportal melden sich umgehend bei ihnen. Ganz einfach und unkompliziert! Also drücken sie auf die 1 und sichern sich unsere kostenlose und unverbindliche Anlageberatung. Auf Wiederhören
    Ich würde ganz gerne einen Hauptdarsteller suchen in meinem Film bin mir aber nicht sicher was alles passieren kann wenn ich die 1 drücke.
    Welche Möglichkeiten habe ich ohne größeren finanziellen Schaden mit der "1" zu nehmen?
    „Man muss dem Leben immer um mindestens einen Whisky voraus sein“ (Humphrey Bogart)

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.964

    Standard

    Zitat Zitat von Speedy56 Beitrag anzeigen
    Auf die Rufnummer meines verstorbenen Vaters ...
    Ich würde ganz gerne einen Hauptdarsteller suchen in meinem Film bin mir aber nicht sicher was alles passieren kann wenn ich die 1 drücke.
    Welche Möglichkeiten habe ich ohne größeren finanziellen Schaden mit der "1" zu nehmen?
    Die Anrufer wissen wahrscheinlich nicht, dass dein Vater verstorben ist. Willst du die Rufnummer deines Vaters behalten? Wird sie demnächst abgemeldet, können sie dich beliebig oft auf dieser Nummer anrufen.

    Ich würde wenigstens versuchen, ohne Vornamensnennung mit den Herrschaften Kontakt aufzunehmen. Bei Vorlage einer Sterbeurkunde dürften sie schnell aufgeben.

    Was sagen unsere Juristen dazu?

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  3. #3
    Mitglied Avatar von Speedy56
    Registriert seit
    03.11.2011
    Ort
    SouthBavaria
    Beiträge
    260

    Standard

    Ich habe das komplette Telefon übernommen und seine ehemalige Faxnummer ist meine Privatnummer.
    Dazu gibt es eine anderen Thread von mir bez. Faxspam.
    https://www.antispam-ev.de/forum/sho...trieb-JS/page7

    Seine Nummer leite ich auf ein separates DECT Telefon um dann weiß ich sofort dass ich "vorsichtig" sein muss...
    Kontakt aufnehmen kann ich nur wenn ich die 1 drücke und wenn sie noch mal anrufen, natürlich.
    Ich möchte denen eigentlich mehr als nur auf die Finger klopfen!

    Ich habe dann noch eine 3. Nummer für "spezielle Fälle" die ich angebe wenn ich muss - da wartet ein netter AB
    „Man muss dem Leben immer um mindestens einen Whisky voraus sein“ (Humphrey Bogart)

  4. #4
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    17.754

    Standard

    Zitat Zitat von Wuschel_MUC Beitrag anzeigen
    Bei Vorlage einer Sterbeurkunde dürften sie schnell aufgeben.
    Ich würde jemand, der Kaltaquise betreiben und dazu Automatenanrufe betreiben, keine Realdaten zukommen lassen; erst recht keine eingescannten Unterlagen. Wozu denn auch?

    Zitat Zitat von Wuschel_MUC Beitrag anzeigen
    Was sagen unsere Juristen dazu?
    Zu was genau?
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.964

    Standard

    Zitat Zitat von truelife Beitrag anzeigen
    Was sagen unsere Juristen dazu?
    Zu was genau?
    Zum Segeln unter der Flagge eines Toten, ggf. einer Testbestellung oder einem vergeblichen Vertreterbesuch. Kann da was strafrechtlich relevant oder schadenersatzpflichtig sein?

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  6. #6
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    2.099

    Standard

    hi

    Zitat Zitat von Wuschel_MUC Beitrag anzeigen
    Zum Segeln unter der Flagge eines Toten, ggf. einer Testbestellung oder einem vergeblichen Vertreterbesuch. Kann da was strafrechtlich relevant oder schadenersatzpflichtig sein?
    Testbestellungen bzw. vergebliche Vertreterbesuche hab ich schon öfters gemacht. Hatte aus maulen, Jammern und die eine oder andere Drohung mit Schadensersatz noch nie Probleme gemacht. Auch nicht strafrechtlich.

    Rainer

  7. #7
    Mitglied Avatar von Speedy56
    Registriert seit
    03.11.2011
    Ort
    SouthBavaria
    Beiträge
    260

    Standard

    Ich sehe eher eine Gefahr beim 1 drücken dass ich eine teuere Auslandsverbindung aufbaue.
    Dahingehend war meine Frage gedacht.
    Würde wie gesagt den Vertreter gerne antanzen lassen.
    „Man muss dem Leben immer um mindestens einen Whisky voraus sein“ (Humphrey Bogart)

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    14.05.2013
    Beiträge
    58

    Standard

    Zitat Zitat von Speedy56 Beitrag anzeigen
    Ich sehe eher eine Gefahr beim 1 drücken dass ich eine teuere Auslandsverbindung aufbaue.
    Dahingehend war meine Frage gedacht.
    Würde wie gesagt den Vertreter gerne antanzen lassen.
    Also diese Gefahr sehe ich nicht. Die Verbindung steht ja noch, wenn du die 1 drückst. Du müßtest also technisch gesehen zu einem schon mehr als nur die 1 von deinem Telefon für die Auslandsverbindung eingeben, wenn Dir dein Anbieter diese Auslandverbindung berechnen will.
    Und zum anderen ginge das eigentlich erst nachdem die Verbindung beendet ist. Es sei denn du möchtest eine Dreikonferenz aufbauen.

  9. #9
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    2.339

    Standard

    Der Verbraucher muss bei Aufbau einer kostenpflichtigen Verbindung vorab informiert werden. Zudem empfiehlt sich eh eine Drittanbieter Sperre beim Telefonprovider. Dann darf sich der "Anbieter" dieser Dienste direkt mit Dir auseinandersetzen. Eigentlich auch klar dürfte die Tatsache sein das Du ja vorab wissen musst mit wem hier ein Vertrag eingegangen wird, das dürfte bei diesem Geschäftsmodell auch nicht zutreffen. Ich hatte gestern auch 2 dieser Anrufe, die ich einfach mal unserem Freunden aus dem Kosovo / der Türkei zuordne. Das Verwenden von Fake Daten bei derartigen Geschäften ist nicht strafbar, schließlich muss ein rechtsgültiger Vertrag nach BGB ja die Vertragsparteien eindeutig identifizieren, die Prüfung unterliegt dem jeweiligen Vertragspartnern. Was richtig nett sein könnte wäre die Steuernummer des gewerblichen Anbieters, diese muss nämlich genannt sein bei Abschluss des Vertrages. Hier dürfte also alleine schon klar werden, das sich der Anbieter hüten wird sein wahre Identität preiszugeben. Sollte ein beauftragter Dritter diese Verträge abschließen im Auftrag, dann darf sich der Profiteur dieser Verträge sicher ein paar böse Fragen gefallen lassen und Du kannst die entsprechende Vollmacht anfordern und verlangen. Ich würde da stumpf behaupten, ein rechtsgültiger Vertrag kommt so nicht zustande, maximal ein schwebendes Vertragsangebot das weiterer Schritte bedarf. Interessanter wäre es dann die Profiteure dieser Anrufe zu grillen. Weiß jemand welches Finanzprodukt da beworben wird?
    „Manche Menschen kommen in ein dunkles Zimmer und beginnen emsig zu arbeiten. Sie ergründen die Ursachen der Dunkelheit, finden Schuldige und erstellen ein mittelfristiges Konzept zur schrittweisen Reduzierung der Finsternis. Und dann kommt einer und macht einfach das Licht an.“
    ―Peter Hohl

  10. #10
    Mitglied Avatar von Speedy56
    Registriert seit
    03.11.2011
    Ort
    SouthBavaria
    Beiträge
    260

    Standard

    Die haben sich leider bis dato nicht mehr gemeldet....
    Ich bleibe dran!
    „Man muss dem Leben immer um mindestens einen Whisky voraus sein“ (Humphrey Bogart)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen