Die Ermahnung durch die BNA hat denen ganz bestimmt superviel Angst gemacht. Und weil sie ab jetzt ganz artig sein wollen,
brauchen die auch keine Strafe zahlen. Das waren ja höchstes 100000 sinnlos verschwendete DinA4 Seiten und Toner.


Antwort der BNA------
Ihre Nachricht vom: 28.05.2020; Aktenzeichen ---------

Sehr geehrte Damen und Herren,

in obiger Angelegenheit komme ich auf Ihre Beschwerde über unerlaubte Werbefaxe des Unternehmens „AMEDICAL“ zurück. Hierin wurden Mund-Nasen-Schutzmasken und Desinfektionsmittel angeboten.



Aufgrund Ihrer Angaben sowie weiterer gleichlautender Beschwerden habe ich ein Verwaltungsverfahren eingeleitet, in dessen Rahmen ich Anhörungen zum Sachverhalt versendet habe. Weiterhin habe ich die Entwicklung des Beschwerdeaufkommens nach dem Versand der Anhörungsschreiben beobachtet. Da der rechtswidrige Versand von Werbefaxen eingestellt wurde, habe ich es in Ausübung des mir gesetzlich eingeräumten Ermessens bei einer Abmahnung des Zuteilungsnehmers der Rufnummern und des Anbieters der Artikel belassen, jedoch die Einleitung weiterer Maßnahmen im Falle erneuter Verstöße angekündigt.



Sollten Sie nach dem heutigen Tag dennoch unerwünschte Werbung unter Beteiligung der eingangs genannten Rufnummern erhalten, bitte ich um entsprechende Nachricht unter Angabe des Datums.





Mit freundlichen Grüßen

Ihre Bundesnetzagentur
Antwort der BNA------ENDE