Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Telekom / FairtriebsChampions / pso vertriebsprogramme GmbH

  1. #1
    Urgestein
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    9.394

    Standard Telekom / FairtriebsChampions / pso vertriebsprogramme GmbH

    Heute Abend stand ein Vertreter mit Telekom-Weste vor meiner Tür. Mein DSL-Anschluss müsste von der Telekom auf Glasfaser umgestellt werden. Kam mir etwas seltsam vor, weil wir zwar einen Glasfaseranschluss von der Telekom im Haus haben, dieser aber aktuell nicht genutzt wird. Danach kam viel 'Techno-Babble' von wegen Umstellung, dann das Eingeständnis, dass auch die alte Leitung weiter genutzt werden könnte. Seit vielen Jahren bin ich schon bei 2 und dies recht problemlos. Ja, 2 würde ja auch das Telekom-Netz nutzen (was ja auch stimmt) und so würde nur über Umwege an die Telekom gezahlt (was ja auch nicht verkehrt ist, Stichwort:TAL-Mietpreise). Er fragte dann etliche Daten ab und trug diese in sein Tablet ein, damit die Leitung auch auf Glasfaser umgestellt werden könne. Und machte dazu auch noch etwas auf 'Kumpel-Typ'. Stutzig wurde ich erstmals nur, als die IBAN genannt werden sollte (zur Bonitätsprüfung). Hä, wozu Bonitätsprüfung, wenn doch nur Leitungen umgeklemmt werden sollen?

    Als er mir dann das Tablet zeigte, bemerkte ich glücklicherweise, dass da stand : 'bisheriger Anbieter: 2' Wieso bisheriger? Da ging mir dann ein ganzer Lampenladen auf: das mit der Glasfaser war nur ein Vorwand. Die Aussagen des Vertreters gingen immer 'haarscharf an der Lüge vorbei'. Man wollte mir einen Vertragswechsel zur Telekom unterjubeln. Als ich die Unterschrift verweigerte und den Grund auch klipp und klar dem Vertreter sagte, zog dieser schnell von dannen. Trotzem kam per Mail schon mal 'Vorvertragliche Informationen'. Vom Vertriebsunternehmen, aber quasi als Vertragsunterlage der Telekom in magenta.

    Das Unternehmen, deren Name ich als Hohn empfinde: FairtriebsChampions (eigentlich: pso vertriebsprogramme GmbH). Nein, fair war da gar nichts. Den Leuten etwas von einer notwendigen Glasfaser-Umstellung zu erzählen (die Umstellung auf DSLAM ist ja durchaus noch im Gange), quasi als Telekom-Vertreter in deren 'Uniform' aufzutreten, aber dann doch nur in 'Drücker-Manier' Telekom-Verträge verkaufen zu wollen: das empfinde ich als hochgradig unseriös.
    mein Credo: die 10 größten ROKSO-Spammer aus dem Verkehr gezogen, und 80 % des weltweiten Spam-Problems hätte sich mit einem Schlag erledigt....
    Ausserdem fordere ich die Abschaffung aller Affiliate-Programme, da mir bis heute niemand ein 100 % seriöses Affiliate-Programm benennen konnte.

  2. #2
    Mitglied Avatar von heinrichh
    Registriert seit
    18.07.2008
    Ort
    North Cothelstone Hall in Middle Fritham
    Beiträge
    674

    Standard

    mal bei der Telekom verpetzten / höflich nachfragen? Wieso Telekom-Weste, wenn er nicht bei der Telekom angestellt ist?

    Tipp: damit das nicht in irgendwelchen Vertriebskanälen der Telekom untergeht, direkt eine "Vorstandsbeschwerde" verfassen und den Brief (sowas nicht per Mail. sondern auf Papier) auch also solche auch den Briefumschlag beschriften und entsprechend adressieren.
    lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey

  3. #3
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2007
    Beiträge
    1.100

    Standard

    Dieser "Vertriebsweg" ist weiter verbreitet als man es sich vorstellen kann - bis vor einem Jahr haben wir noch im Block gewohnt und hatten regelmäßig Drücker mit dieser Masche an der Türe, wurden von mir innerhalb von 3 Sekunden abgefertigt.

    Jetzt wohnen wir in einem Bungalow und niemand von denen kommt mehr zum Bespielen vorbei, menno ...

  4. #4
    Urinstein Avatar von schara56
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    9.841

    Standard

    Digitales Empfehlungsmarketing & Loyalty-Lösungen
    Meine Güte...was sind dann deren Drückerkolonnen?
    Analoger Rabaukenvertrieb & Hinterhältigkeits-Probleme?
    Villains who twirl their mustaches are easy to spot.
    Those who cloak themselves in good deeds are well camouflaged.

    Sokath! His eyes uncovered!

  5. #5
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2007
    Beiträge
    1.100

    Standard

    Meine Güte...was sind dann deren Drückerkolonnen?
    Analoger Rabaukenvertrieb & Hinterhältigkeits-Probleme?

    RANGER - Gewächs ?

  6. #6
    Urgestein
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    9.394

    Standard

    Laut der Telekom selbst:

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    Das Siegel für geprüfte Internet-Vertriebspartner

    Die hohen Ansprüche, die wir als Telekom Deutschland GmbH an uns selbst stellen, gelten auch für unsere Vertriebspartner. Das Zertifikat, das wir diesen Partnern verleihen, belegt, dass der jeweilige Vertriebspartner unseren hohen Ansprüchen gerecht wird und unser vollstes Vertrauen genießt. Durch ständige Kontrolle überprüfen wir regelmäßig, ob der Partner seine Qualität aufrechterhält. Somit können Sie bedenkenlos bei diesem Partner kaufen oder ihm Aufträge erteilen und sich in allen Angelegenheiten rund um die Telekom an ihn wenden.
    Mit anderen Worten: beschäftigt die Telekom jetzt mit offizieller Billigung und in vollem Wissen Drückerkolonnen? Ist ja auch so bequem, im Notfall sagt die Telekom dann: 'wir spammen doch nicht, das sind alles unsere Affiliates'. Aber die dort generierten Leadz nimmt man natürlich dankend an...

    Das scheint allmählich immer mehr um sich zu greifen: eigentlich seriöse Unternehmen gliedern ihre nicht ganz so seriösen Vertriebspraktiken an Partner aus, so behält man selbst eine weiße Weste...
    mein Credo: die 10 größten ROKSO-Spammer aus dem Verkehr gezogen, und 80 % des weltweiten Spam-Problems hätte sich mit einem Schlag erledigt....
    Ausserdem fordere ich die Abschaffung aller Affiliate-Programme, da mir bis heute niemand ein 100 % seriöses Affiliate-Programm benennen konnte.

  7. #7
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    6.823

    Standard

    Zitat Zitat von kjz1 Beitrag anzeigen
    im Notfall sagt die Telekom dann: 'wir spammen doch nicht, das sind alles unsere Affiliates'. Aber die dort generierten Leadz nimmt man natürlich dankend an...
    Nicht nur im Notfall. Schau Dich durch die Foren.... Das agieren mit Affiliates, Fakefirmen und ähnlichen Konstrukten im Grau- bis Schwarzbereich der Legalität ist völlig normal
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  8. #8
    Urgestein Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    5.582

    Standard

    Zitat Zitat von kjz1 Beitrag anzeigen
    ... beschäftigt die Telekom jetzt mit offizieller Billigung und in vollem Wissen Drückerkolonnen?...
    Ja. Früher (?) war das die Firma Ranger. Von ihr wollte sich die Telekom nie distanzieren. Kunststück - sie gehört zu Ströer, und die Telekom ist an Ströer beteiligt.
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    318

    Standard

    Telekom-T-"Uniform" und Mitarbeiter"ausweis" zählt wohl nicht als Täuschung oder sonstige Straftat. Das mündlich Märchen erzählt werden (die Telekom kündigt ihr gesamtes Vodafone-Paket für sie, und die Kündigungsfrist interessiert nicht) die selbst von der Telekom-FAQ widerlegt werden ist immer irrelevant. Komisch nur dass die als angeblichen Telekomiker nicht wissen ob man Telekom-Kunde ist, das traut die Telekom sich wohl wegen Datenschutz doch nicht weiterzugeben.
    Oo:..

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    9.394

    Standard

    Man könnte sich zwar beim Telekom-Vorstand beschweren, aber ich könnte fast wetten, dass da dann so eine Antwort aus dem Schreibautomaten kommt, wie: 'Selbstverständlich dulden wir solche Vertriebspraktiken nicht. Zur weiteren Klärung des Sachverhalts haben wir ihre Beschwerde an unseren Vertriebspartner weitergegeben.' Das ist ja wohl genau ein Grund, warum man solche Vertriebspartner 'vorschaltet'. Beim Vertriebspartner selbst werde ich mich natürlich beschweren, auch um ggf. keine Widerspruchsfristen zu versäumen.

    Und das Problem war ja gerade, dass im ganzen Verkaufsgespräch nicht einmal das Wort Anbieterwechsel oder Vertragsänderung gefallen ist. Dann hätte ich ja sofort abgebrochen. Da war immer nur von technischen Änderungen wegen der Umstellung von Kupferkabel auf Glasfaser die Rede. Dies findet momentan bei der Telekom ja auch statt, ist aber in diesem Zusammenhang irreführend. Erst durch meine Aufmerksamkeit habe ich den wahren Sachverhalt vor Unterzeichnung (eher kleingedruckt) entdeckt. Es gab ja auch nichts in Papierform, alles (inklusive Vertragsentwurf) wurde vom Vertreter ja nur online auf einem Tablet präsentiert.

    Ach ja, und Ströer. Den wenigsten Verbrauchern dürfte bewusst sein, dass das Portal T-Online nichts mehr mit der Telekom zu tun hat, sondern zu Ströer gehört, eine der größten Werbefirmen in DE.
    Geändert von kjz1 (13.05.2022 um 15:14 Uhr)
    mein Credo: die 10 größten ROKSO-Spammer aus dem Verkehr gezogen, und 80 % des weltweiten Spam-Problems hätte sich mit einem Schlag erledigt....
    Ausserdem fordere ich die Abschaffung aller Affiliate-Programme, da mir bis heute niemand ein 100 % seriöses Affiliate-Programm benennen konnte.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen