Seite 17 von 26 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 258

Thema: Presseschau 2021

  1. #161
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Leoland
    Beiträge
    340

    Standard

    Das kann ich nur unterstützen. Wer noch nicht verurteilt ist, sollte seinen Namen und den seiner Firma nicht unter den Bösen finden müssen.
    Allerdings möchte ich es als ängstlicher Bürger auch ohne eigene mühsame Ermittlungsarbeit erfahren, wenn dabei mal ordnungswidriges
    Verhalten ans Licht gekommen ist. Immerhin habe ich das Bestreben, um kleine, mittlere und richtige Gauner möglichst große Bogen zu machen.
    Geändert von Stachel24 (03.06.2021 um 21:11 Uhr)

  2. #162
    Pöhser Purche Avatar von homer
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Deep Down Oberfranken
    Beiträge
    2.921

    Standard

    Zitat Zitat von Stachel24 Beitrag anzeigen
    Wer noch nicht verurteilt ist, sollte seinen Namen und den seiner Firma nicht unter den Bösen finden müssen.
    Aber jeder Wald- und Wiesenanwalt darf (angeblich) seine Prozessgegner öffentlich auflisten? Das sollte dann auch unterbunden werden.

    Sarkasmus. Weil es illegal ist, dumme Leute zu schlagen.

  3. #163
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.743

    Standard

    Also wenn der Bussgeldbescheid rechtskräftig geworden ist (Widerspruch abgewehrt oder kein Widerspruch), dann sehe ich keinen ersichtlichen Grund, weshalb der Name eines Unternehmens als juristische Person nicht genannt werden darf. M.A.n. genießen Unternehmen keinen persönlichen Datenschutz. Es geht ja nicht darum, dass der Name des Geschäftsführers genannt wurde.

    Gerade in Deutschland beobachtet man seit langem die unschöne Tendenz, dass sich vor allem die Gauner leider oft erfolgreich auf den Datenschutz berufen, um schön im Dunkeln agieren zu können. Für die Verbraucher und für Privatpersonen gilt der Datenschutz nur rudimentär bzw. Verstöße werden entweder gar nicht oder nur mit Wattestäbchen sanktioniert. Aber wehe, der Unternehmensname eines Gauners wird öffentlich genannt. Dann ist aber gleich Polen offen, und die Justiz spielt auch noch Steigbügelhalter. Wenn die sich mal mit der gleichen Verve um den Datenschutz und um den fairen Wettbewerb kümmern würden.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  4. #164
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Leoland
    Beiträge
    340

    Standard

    Der Gesetzgeber hat im Falle der Bundesnetzagentur haarklein festgelegt, was die alles nicht dürfen. Zum Beispiel darf die Bundesnetzagentur gefakte Rufnummern nicht mit technischen Mitteln verfolgen, sondern muß warten, bis Kommissar Zufall mal fündig wird.
    Wer da Veränderungen möchte, der muß seinen Einfluß als Bürger und als Lobbyist einbringen.
    Und dann muß sich auch noch jemand finden, der eine eidesstattliche Erklärung abgibt, um dem Datenschutz Genüge zu tun.
    Während eines laufenden Bussgeldverfahrens ist eine detaillierte Berichterstattung zwar wünschenswert, hilft im Verfahrensgang aber eher nicht.

  5. #165
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    6.444

    Standard

    https://heise.de/-6067138

    Behörden in 92 Ländern sind im Mai gegen illegalen Handel mit Arzneien und Medizingütern vorgegangen. Hauptfund waren nicht genehmigte COVID-Tests.​
    Geändert von schara56 (10.06.2021 um 10:01 Uhr) Grund: heise permalink
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  6. #166
    Urgestein Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    5.373

    Standard

    Gestern in der Tagesschau: Bundestagsbeschlüsse: Höhere Tabaksteuer und mehr Schutz bei "Kaffeefahrten" | tagesschau.de

    Was sagen unsere Juristen dazu? Ist es jetzt leichter, Kaffeefahrten zu verhindern oder platzen zu lassen?
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  7. #167
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    12.182

    Standard

    Zum Thema Wirecard
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/wirecard-skandal-ey-gibt-sich-versoehnlich-und-stellt-forderungen-ans-parlament-a-b760c795-8d9a-435d-8527-51e934ce7565
    Die beiden EY-Topmanager üben darin Selbstkritik. »Mit dem Wissen von heute hätten wir im Kernbereich des Betrugs umfangreichere Prüfungshandlungen vornehmen und Handlungsalternativen stärker in Betracht ziehen müssen.« Sie schränken gleichzeitig aber auch ein, dass nicht klar sei, ob »angesichts der hohen kriminellen Energie der Beteiligten« die Aufdeckung hätte früher erfolgen können.
    Kommentar erübrigt sich.

  8. #168
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    12.182

    Standard

    https://www.zeit.de/digital/datenschutz/2021-06/datenschutz-internetwerbung-irish-council-civil-liberties-hamburg-klage
    Welche Onlinewerbung ein Nutzer sieht, entscheidet sich oft in automatisierten Auktionen – auf Basis persönlicher Daten.
    .....
    Ein irischer Datenschutzaktivist geht juristisch gegen die Weitergabe seiner Daten im Netz vor. J. R. von der Bürgerrechtsorganisation Irish Council for Civil Liberties klagt nach Informationen von ZEIT ONLINE vor dem Hamburger Landgericht gegen zwei Unternehmen und den Onlinewerbeverband IAB Tech Lab. Er wirft ihnen vor, persönliche Daten wie seinen Wohnort, sein Geburtsjahr und seine Interessen an eine Vielzahl von Werbedienstleistern weiterzugeben. Die Klageschrift liegt ZEIT ONLINE vor.

  9. #169
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    18.617

    Standard

    https://www.faz.net/aktuell/wirtscha...-17388586.html

    Zum ersten Mal könnte das Netzwerkdurchsetzungsgesetz für einen Messengerdienst Konsequenzen haben: Das Bundesamt für Justiz hat zwei Verfahren gegen das bei Verschwörungstheoretikern beliebte Telegram eingeleitet.
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  10. #170
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    6.444

    Standard

    https://www.lz.de/lippe/kreis_lippe/...-Methoden.html

    Kreis Lippe. Eine neue Version des Enkeltricks macht der Polizei Sorgen. Statt mit Telefonanrufen versuchen Betrüger, mit Hilfe von Messengernachrichten ihre Opfer um ihr Erspartes zu bringen.
    https://www.lz.de/ueberregional/topt...-gefunden.html

    Barcelona - Der Software-Entwickler und Antiviren-Pionier John McAfee ist laut Medienberichten tot in einem spanischen Gefängnis aufgefunden worden.
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

Seite 17 von 26 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen