Seite 24 von 32 ErsteErste ... 142223242526 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 314

Thema: Presseschau 2021

  1. #231
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.822

    Standard

    Die Probleme mit der Deinstallation der gelben Pest scheinen auch immer noch zu bestehen. Den vielen Ratgeber-Seiten nach zu urteilen.
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  2. #232
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    12.937

    Standard

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Die Verbraucherzentralen und die Polizei warnen vor Betrug mit falschen Corona-Wunderheilmitteln, Impfangeboten und Corona-Tests an der Haustür. "Zur bitteren Erfahrung gehört, dass es immer schwarze Schafe gibt, die mit und an der Krise verdienen wollen", sagte der Chef des Bundesverbands (vzbv), Klaus Müller, den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Mittwoch). "Manche Menschen klingeln gerade in den sozialen Brennpunkten an Haustüren, um vermeintliche Impfungen zu verkaufen. Am Ende ist das Geld weg, eine Impfung gibt es nicht."
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    "Fake-Shops" und "falsche Polizeibeamte", angebliche "Impfungen" und "falsche Mitarbeiter des Gesundheitsamtes" Kriminelle nutzen die Angst vor dem Corona-Virus momentan auf vielfältige Weise aus. Auf Fake-Shops bieten sie medizinische Geräte und Atemschutzmasken an, die Kunden nie erhalten. Oder sie geben sich als infizierte Angehörige aus, um Geld bei ihren Opfern zu erschleichen. In anderen Varianten geben sie sich als Amtspersonen aus, die vor allem bei älteren Menschen Tests auf das Covid-19-Virus durchführen wollten. Anrufe von Betrügern, welche Corona-Impfstoffe bekannter Hersteller am Telefon anbieten sind die neueste Masche: Es werden keine unangemeldeten Corona-Tests an der Haustür durchgeführt! Außerdem gibt es keine Impfstoffe auf dem freien Markt zu kaufen!
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Mitte der Woche kursieren wieder betrügerische E-Mails, die versuchen Bitcoins von unerfahrenen Verbraucher:innen zu erpressen. Wie üblich werden Sie dazu aufgefordert, einen hohen Geldbetrag in Bitcoins innerhalb von 48 Stunden zu überweisen. Ignoriert man die Aufforderung, drohen die Betrüger:innen mit der Veröffentlichung von explizitem Videomaterial, welches Sie beim Konsum pornografischer Seiten zeigt. Lassen Sie sich von dieser Drohung nicht verunsichern. Eine solche Aufzeichnung existiert natürlich nicht. Diese Behauptung ist Teil einer fiesen Betrugsmasche, die uns schon häufig begegnete. Sollte Ihnen ein solcher Betrugsversuch zugesandt werden, dann raten wir, sämtliche Forderungen zu ignorieren und Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Weitere Informationen zum Thema Bitcoin-Erpressung per Mail finden Sie [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

  3. #233
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    12.937

    Standard

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Cyber-Angriff auf T-Mobile US: Millionen Kundendaten gestohlen
    Nachdem Unbekannte im Darknet Daten von T-Mobile-Kunden zum Verkauf angeboten haben, bestätigt der Anbieter den Diebstahl von 40 Millionen Datensätzen.

  4. #234
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    6.849

    Standard

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    Zuletzt warnte auch das Landeskriminalamt Niedersachsen vor einer Betrugsmasche, die aber nicht nur Ebay Kleinanzeigen betrifft, sondern sämtliche Kleinanzeigenportale. Dabei kaufen Betrüger angebotene Dinge ohne große Nachfragen, bitten aber darum, die Ware an einen Freund als vermeintliches Geschenk zu schicken. Außerdem werden die Nutzer aufgefordert, noch eine Guthabenkarte eines Online-Dienstes zu besorgen und der Sendung beizulegen. Doch die dafür angebotene Bezahlung platzt später. Die Opfer sind Ware und Gutschein los.
    Ein uralter Betrug ...
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  5. #235
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    12.937

    Standard

    Die Erfolgsgeschichte von Ebay Kleinanzeigen lässt sich aber nicht trennen von Betrugsversuchen und Belästigungen. "Leider gibt es immer wieder Betrugsversuche bei Käufen und Verkäufen über Kleinanzeigen im Internet", warnt die Verbraucherschutzzentrale Hessen.
    ebay-Kleinanzeigen und Quoka u.a. sind ideale Plattformen für zig Varianten von Betrügereien, über die seit über 10 Jahren berichtet wird.

  6. #236
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    12.937

    Standard

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Geisterkonten benötigen Kriminelle für Geld aus Ebay- oder Fake-Shop-Betrügereien. Für die Konten benutzen die Abzocker dabei häufig gestohlene Identitäten: Die persönlichen Daten ihrer Opfer erbeuten sie u.a. mit Hilfe vorgetäuschter Jobangebote.
    Die Masche gibt es schon länger:
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Abzocke mit Geisterkonten bei deutschen Banken
    Veröffentlicht am 04.01.2018 |

  7. #237
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    12.937

    Standard

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Why You Suddenly Need To Delete Google Chrome
    A shocking new tracking admission from Google, one that hasn’t yet made headlines, should be a serious warning to Chrome’s 2.6 billion users. If you’re one of them, this nasty new surprise should be a genuine reason to quit.
    ....
    “Ubiquitous surveillance... harms individuals and society,” Firefox developer Mozilla warns, and “Chrome is the only major browser that does not offer meaningful protection against cross-site tracking... and will continue to leave users unprotected.”
    Zitat Zitat von Übersetzung
    Warum Sie Google Chrome plötzlich löschen müssen
    Eine schockierende neue Tracking-Zulassung von Google, die noch keine Schlagzeilen gemacht hat, sollte eine ernsthafte Warnung für die 2,6 Milliarden Nutzer von Chrome sein. Wenn Sie einer von ihnen sind, sollte diese böse neue Überraschung ein echter Grund sein, aufzuhören.
    ...
    „Allgegenwärtige Überwachung … schadet dem Einzelnen und der Gesellschaft“, warnt Firefox-Entwickler Mozilla, und „Chrome ist der einzige große Browser, der keinen sinnvollen Schutz vor Cross-Site-Tracking bietet … und wird die Benutzer weiterhin ungeschützt lassen.“

  8. #238
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    12.937

    Standard

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Betrügerische Kleinanzeigenkäufer fälschen Mails von Bank, Logistikunternehmen und Polizei

  9. #239
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    12.937

    Standard

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    Zitat Zitat von Verbraucherzentrale
    Phishing-Radar: Aktuelle Warnungen Stand: 30.08.2021
    Hier fassen wir kontinuierlich aktuelle Betrügereien zusammen, die uns über unser Phishing-Radar erreichen.
    Weltkarte unter rotem Radarschirm.

    Verdächtige E-Mails, die Sie selbst erhalten haben, können Sie an die E-Mail-Adresse [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ] weiterleiten. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen wertet die eingehenden E-Mails aus. Auf dieser Basis informieren wir über neue Betrugsvarianten. Die Daten der Verbraucher werden dabei anonymisiert.

  10. #240
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    6.849

    Standard

    Guter Witz der Verbraucherzentrale:

    Der Mailversand zum folgenden Empfänger ist endgültig gescheitert:

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Letzter Fehler: 550 5.7.1
    Erklärung: Refused by local policy. No SPAM please! (B-EX
    155302::1630404790-00000743-0025B290/10/41867591686) see
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Letzter Zustellversuch war: Dienstag, 31. August 2021 12:13:10 +0200 (CEST)

    Auszug aus dem Session-Protokoll:
    ... während des Auslieferungsversuches auf mo4-p06-ob.smtp.rzone.de:
    >>> DELIVER
    <<< 550 5.7.1 Refused by local policy. No SPAM please! (B-EX
    155302::1630404790-00000743-0025B290/10/41867591686) see
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Bringt ja voll was, dort etwas einzuliefern
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

Seite 24 von 32 ErsteErste ... 142223242526 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen