Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Einladung: Das ist deine Chance! Wie werde ich das wieder los? gmx-Adresse

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    29.04.2021
    Beiträge
    2

    Standard Einladung: Das ist deine Chance! Wie werde ich das wieder los? gmx-Adresse

    Liebe Nutzer!
    Ich bekomme immer wieder E-Mails mit dem Betreff "Einladung: Das ist deine Chance", wo ich oder andere Menschen Kontakte von mir oder einer anderen Person zu einem Termintreffen eingeladen werden. Jetzt weiß ich nicht, warum ich diese Spam-Nachricht bekomme - und wie ich sie wieder loswerde. Ist mein Email-Account gehackt worden? Oder habe ich einen Virus auf dem Computer? Kann mir irgendjemand sagen, wie ich das wieder loswerde?
    Vielen Dank!
    die Weinbirgit.

  2. #2
    Diplom Privatier (c) Avatar von cmds
    Registriert seit
    04.05.2006
    Ort
    N 53° 07.274′ E 7° 58.678′
    Beiträge
    12.691

    Standard

    Hier
    https://haveibeenpwned.com/
    kannst Du Deine E-Mail Adresse prüfen, ob sie gehackt wurde/ist
    Die Signatur befindet sich aus technischen Gründen auf der Rückseite dieses Beitrages!
    Dieser Eintrag wurde extrem umweltfreundlich, aus wiederverwendeten Buchstaben gelöschter E-Mails geschrieben und ist vollständig digital abbaubar.
    „Ich fürchte den Tag, wenn Technologie unsere Wechselbeziehungen beeinflusst, die Welt wird Generationen von Idioten haben.” Albert Einstein 1879-1955
    „Die ältesten Wörter sind die besten und die kurzen die allerbesten." Sir Winston Churchill 1874–1965
    "Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht."Thomas Jefferson1743-1826




  3. #3
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    29.04.2021
    Beiträge
    2

    Standard

    Sie wurde nicht gehackt ... Kannst Du mir sagen, was das jetzt heißt? Ist was auf meinem Computer? Vielen Dank!!!!

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von Hippo
    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    2.009

    Standard

    Das heisst im Endeffekt nicht mehr und nicht weniger als dass Deine Mailadresse irgendwo in Spammerkreisen rumgeistert.
    Das heisst nicht dass Du einen Fehler gemacht hast.
    Es gibt dutzende Varianten wie diese Gauner in den Besitz Deiner Adresse kommen konnten.
    Klar, der naheliegendste Gedanke ist der dass sich Dein Rechner was eingefangen hat und alles mit einem @ im Text als Mailadresse nach Hause telefoniert hat.
    Das gleiche kann aber auf einem x-beliebigen Rechner passiert sein dem Du mal eine Mail geschickt hast genauso wie bei Händlern etc.
    Eigenes "Verschulden" könnte auch noch die Angabe der Adresse bei einem Gewinnspiel gewesen sein.
    Loswerden - gar nicht so einfach. Die Dinger sind hartnäckig.
    Ich habe ganz gute Erfahrungen gemacht mit der Nutzung des providereigenen Spamfilters und nachgeschaltet den Thunderbird als Mailprogramm.
    Da gibts noch wesentlich bessere und professionellere Lösungen, aber da können Dir dann andere mehr dazu erzählen.
    Ansonsten hilft da für den Rest ein schneller Löschfinger mit einer Portion LMAA-Gefühl dafür.

    P.S. Den eigenen Rechner kannst Du mal mit einem Live-System prüfen
    https://www.pcwelt.de/ratgeber/viren...-10539469.html
    Wer andern eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät ...

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    408

    Standard

    Wo ich den Text der Mail sehe, fällt mir auf, dass ich solche Mails seit zwei Tagen über meinen Web.de Account bekomme. Allerdings als Fehlermeldung (Falsche Zustellung) Die E-Mail selber ist in HTML. Das habe ich bei meinem Donnervogel generell abgeschaltet. Deswegen konnte ich den Text nur im Quellcode sehen. Nachdem ich diese E-Mails einmal in den Spam-Ordner verschoben habe, hat es mein interner Spamfilter schon gelernt.

    Ich habe vermutet, dass mein e-Mail Konto kompromittiert ist, und habe es durch die Prüfroutine bei der Uni-Bonn laufen lassen. Angeblich alles OK. Als ich allerdings nach der letzten Sendung direkt in das Postfach bei web.de gegangen bin. Wurde mir gesagt, dass ich vor zwei Minuten schon mal da war. Daraufhin habe ich sofort das Passwort geändert. Seitdem scheint Ruhe zu sein.

    Ich hatte web.de schon länger in Verdacht inkontinent zu sein. Das hat sich scheinbar jetzt bestätigt. Gmx war auch inkontinent, das habe ich vor zwei Wochen festgestellt. Ist ja eh eine Firma.

    Bei Gelegenheit stelle ich mal den Header hier rein.
    #Abstand halten___________#Maske tragen

  6. #6
    Urgestein
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    8.805

    Standard

    Das müffelt mir stark nach diesen Ganoven:

    https://www.antispam-ev.de/forum/sho...l=1#post450878
    mein Credo: die 10 größten ROKSO-Spammer aus dem Verkehr gezogen, und 80 % des weltweiten Spam-Problems hätte sich mit einem Schlag erledigt....
    Ausserdem fordere ich die Abschaffung aller Affiliate-Programme, da mir bis heute niemand ein 100 % seriöses Affiliate-Programm benennen konnte.

  7. #7
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    18.482

    Standard

    @kjz1: ist es auch. Ich bekomme die Mails auch ab.

    Zumindest bei einer dieser Spamnachrichten weiß ich, dass da das Adressbuch meiner Tante ausgelesen wurde. Das ist allerdings Jahre her, dass ein Trojaner seinem Herrchen das Adressbuch geschickt hat. Eine Grund an einen Datenabfluss bei GMX oder web.de zu glauben, gibt es nicht. Auch das eigene Konto ist nicht kompromittiert. Und damit ist auch kein Trojaner auf dem eigenen Rechner - zumindest nicht, was den Spam hier angeht.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    408

    Standard

    Das E-Mail Konto habe ich als POP3-Konto eingerichtet. Deshalb kann ich das Aussehen der Nachrichten so nicht nachvollziehen. Wenn ich mir aber die Quelltexte ansehe, könnten sie so aussehen.

    Das ich einen Trojaner auf dem Rechner habe, kann ich mir auch nicht vorstellen. Denn ich habe in meinem Thunderbird, alles was möglich ist, das zu verhindern, auch eingeschaltet. Mein Antivirenprogramm ist aktuell und hat bis jetzt auch nicht "gebellt."

    Was mich bei der ganzen Sache nur wundert, sind zwei Sachen:
    1. Als ich mich nach der letzten Attacke, bei web.de angemeldet habe, stand da, dass ich genau zum Sendedatum der Spammail, bei web.de online gewesen sein soll.

    2. Seitdem ich daraufhin mein Passwort geändert habe, ist Ruhe; jedenfalls mit dieser Art von E-Mails. Nur Mildred Guy schickt mir jetzt wieder Einladungen.

    Ich denke mal die Einladungen von Mildred Guy und die komischen Fehlermeldungen sind aus der selben Quelle. Ich melde mich heute, wenn ich ausgeschlafen habe wieder mit den entsprechenden Headern.
    Geändert von schara56 (01.05.2021 um 06:43 Uhr) Grund: Link repariert
    #Abstand halten___________#Maske tragen

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen