Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Türkische Betrüger: TR140013400001767028800005 Denizbank - Murat B.

  1. #1
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    2.588

    Standard Türkische Betrüger: TR140013400001767028800005 Denizbank - Murat B.

    hi

    mal wieder eine Variante einer Betrügerei aus der Türkei:

    ich hätte 120.000 Euro gewonnen. Die Auszahlung auf mein Konto wäre nicht möglich. Das sei gesperrt. Daher sollte ich die Sperre durch eine Überweisung von 750 Euro aufheben.

    Die Betrüger haben mir dann eine Bankverbindung gegeben:

    TR140013400001767028800005

    Denizbank

    Murat B.

    Ankara CAD219 NO17

    Die wollen das Geld jetzt direkt abzocken und keine Umwege über Steam-Gutscheine o.Ä. gehen.

    Bei den Anrufen wurden Schweizer Telefonnummern verwendet:

    0041335333191
    0041335332867

    Rainer

  2. #2
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    12.560

    Standard

    Zitat Zitat von rainer Beitrag anzeigen
    0041335333191
    0041335332867
    Die Nummern existieren.

  3. #3
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    2.588

    Standard

    Zitat Zitat von Arthur Beitrag anzeigen
    Die Nummern existieren.
    hm - da wäre ev. einen Strafanzeige sinnvoll ...

    Rainer

  4. #4
    Offiz. Diskordianer-Papst Avatar von Investi
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    11.131

    Standard

    Zitat Zitat von rainer Beitrag anzeigen
    hm - da wäre ev. einen Strafanzeige sinnvoll ...

    Rainer
    Optimist!

    Hier ging Mitte vergangenen Jahres ebenfalls eine Gewinnmitteilung in SCHRIFTFORM ein. Strafanzeige mit Hinweis über die möglichen Ermittlungsansätze brachte beigefügte Einstellungsmitteilung.

    Hiermit erstatte ich Strafanzeige und stelle Strafantrag gegen

    unbekannt

    sowie alle ggfs. ermittelbaren Mittäter

    wegen des Verdachts des versuchten banden- und gewerbsmässigen Betruges (§263 StGB)

    Sachverhalt:

    Am 06.08.2021 erreichte mich ein Schreiben einer angeblichen Firma

    Fairplay 49 AG
    Gessnerallee 3
    CH-8001 Zürich
    Tel. 0041 44 5866377
    UID: CHE-108.748.345
    s.schulz@fairplay49.com
    www.fairplay49.com

    In dem Schreiben (Anlage 1) wird bestätigt, dass ich bei einer durch verschiedene Verlagshäuser durchgeführten ""Dankeschön" Aktion's-Ziehung" angeblich einen Gewinn in Höhe von 79.980,00 € erzielt habe.

    Für die Erstellung einer notariellen Gewinnurkunde für das Finanzamt fällt jedoch eine Gebühr an, deren Höhe unter der Rufnummer 0041 44 586 63 77 erfragt werden kann.

    Die oben genannte Firma ist im eidgenössischen Handelsregister nicht eingetragen (Anlage 2). Auch die angegebene UID führt bei Abfrage des schweizerischen Handelsregisters unter www.zefix.ch zu keinem Ergebnis (Anlage 3).

    Es ist daher sicher, dass dieses Schreiben lediglich dazu dient, Gebühren für die nicht existente Gewinnzusage zu generieren.

    Die Ermittlung der Täter ist lediglich über drei Wege möglich:

    1. Die angegebene Rufnummer 0041 44 586 63 77 ist mit einem (Prepaid-?) Vertrag gekoppelt, dessen Vertragsinhaber über die Schweizerische Telefongesellschaft Sunrise UPC GmbH, Thurgauerstrasse 101B, 8152 Glattpark (Opfikon) zu ermitteln wäre.

    2. Die Internetdomain www.fairplay49.com wurde am 22.06.2021 über den Provider united-domains Reselling GmbH, Gautinger Str. 10, 82319 Starnberg registriert. Der Vertragspartner ist über die united-domains Reselling GmbH ermittelbar (Anlage 4).

    3. Der Versand des Schreibens erfolgte unter Nutzung der Dienste der Firma letterei.de Postdienste GmbH, Industriestr. 13, 65439 Flörsheim am Main. Dies geht aus dem Frankierstempel auf dem Briefumschlag hervor (Anlage 5). Die Frankiermaschine mit der Kennung 4D13141719 ist nach hiesigem Kenntnisstand diesem Unternehmen zugeordnet.
    Die letterei.de Postdienste GmbH kann Auskunft über den Kunden geben, der die Versendung dieses Schreibens in Auftrag gegeben hat.

    Um Übersendung einer Eingangsbestätigung und des Aktenzeichens wird gebeten. Auf Zusendung einer Einstellungsentscheidung wird nicht verzichtet.
    StA FT I.jpg

    StA FT II.jpg

    Telefonisch teilte mir der ermittelnde Polizeibeamte mit, dass sämtliche Verträge mit Letterei.de, Banken und 1&1 unter Verwendung falscher Identitäten erfolgte.

    Gestern ging übrigens wieder so eine Gewinnbenachrichtigung hier ein. Telefonnummer ist identisch, HR-Nummer unterscheidet sich in der letzten Stelle.
    FRANKIT: 3D06000691 (bisher hier noch nicht auffällig gewesen).
    Domainregistrierung mal wieder über 1&1.

    Jackpot Swiss.jpg.
    Investi
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Artikel 5 Grundgesetz
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    2.854

    Standard

    Das ist ja eben der Schirm hinter dem sich die Betrüger verstecken. Die wissen mit ihren Anwälten genau ab wann es maximal ein Einschreiten gibt und das unsere Justiz derartige Dinge eher abheftet als verfolgt. Dreistigkeit siegt eben und das hat man in der Türkei und anderswo schnell begriffen. Einfach nicht anmelden und keine hiesige Adresse vorlegen zu können bedeutet eben Narrenfreiheit. Die Chance bei der Einreise erwischt zu werden tendiert gegen 0. Aufenthaltsermittlungen werden nicht durchgeführt und irgendwann greift die Verjährung.
    „Manche Menschen kommen in ein dunkles Zimmer und beginnen emsig zu arbeiten. Sie ergründen die Ursachen der Dunkelheit, finden Schuldige und erstellen ein mittelfristiges Konzept zur schrittweisen Reduzierung der Finsternis. Und dann kommt einer und macht einfach das Licht an.“
    ―Peter Hohl

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen