Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: T-Voca Solution | Anrufblocker und Finanzdienstleistungen | 08970809896 + 0305771287

  1. #1
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    6.850

    Standard T-Voca Solution | Anrufblocker und Finanzdienstleistungen | 08970809896 + 0305771287

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    T Voca Solutions ruft jetzt auch als "Bundesverband der Finanzberater" an und macht eine Fake Umfrage an deren Ende dann für eine kostenlose Beratung durch einen Finanzdienstleister geworben wird. Welcher das ist, wird auf telefonische Nachfrage (mehrfach) NICHT gennannt. (Ist ´ja klar)
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  2. #2
    Urgestein Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    5.589

    Standard

    Zitat Zitat von deekay Beitrag anzeigen
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    T Voca Solutions ruft jetzt auch als "Bundesverband der Finanzberater" an...
    Bei einer UG bekommt man bei Schadenersatzforderungen meist nur einen 30 Jahre vollstreckbaren Titel, oder?
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  3. #3
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    12.941

    Standard

    Wenn das stimmt, ist es der Witz schlechthin

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    Der Anrufer will einen überteurerten und nutzlosen Anrufblocker für 189 Euro aufs Auge drücken

  4. #4
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    2.641

    Standard

    Zitat Zitat von Arthur Beitrag anzeigen
    Wenn das stimmt, ist es der Witz schlechthin

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    stimmt ...

    Rainer

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    2.947

    Standard

    Zitat Zitat von Wuschel_MUC Beitrag anzeigen
    Bei einer UG bekommt man bei Schadenersatzforderungen meist nur einen 30 Jahre vollstreckbaren Titel, oder?
    Ja, aber bei einer UG geht es auch direkt in die Privathaftung des Verantwortlichen. Sicher nur für Leute interessant die in Deutschland ansässig sind, aber 30 Jahre können lang werden und das Problem ist die PRivatinsolvenz in so einem Fall. Geht die Forderung in die Privatinsolvenz, dann kommt kaum was an Geld. Kann man jedoch nachweisen das die Forderung aus einer unerlaubten Handlung stammt, dann sind es wieder 30 Jahre. Viele dieser "Vögel" werden es aber wohl wie Herr Göker vorziehen in der Türkei das angenehme Leben zu genießen und sich hier nicht blicken zu lassen. Vollstreckung im Ausland ist dabei immer schwierig. Wir reden also eher von theoretischen Zeiträumen.
    „Manche Menschen kommen in ein dunkles Zimmer und beginnen emsig zu arbeiten. Sie ergründen die Ursachen der Dunkelheit, finden Schuldige und erstellen ein mittelfristiges Konzept zur schrittweisen Reduzierung der Finsternis. Und dann kommt einer und macht einfach das Licht an.“
    ―Peter Hohl

  6. #6
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    6.850

    Standard T-Voca Solution | Anrufblocker und Finanzdienstleistungen | 08970809896 + 0305771287

    Ich habe die Diskussion mal aus

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]ausgelagert, um der T Voca Solution nun einen eigenen Thread zu geben
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  7. #7
    Offiz. Diskordianer-Papst Avatar von Investi
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    11.346

    Standard

    Zitat Zitat von euregio Beitrag anzeigen
    Ja, aber bei einer UG geht es auch direkt in die Privathaftung des Verantwortlichen.
    Nein, nicht zwingend. Die Haftung des Verantwortlichen beschränkt sich auf die gleichen Umstände, wie bei der GmbH. Deswegen trägt die UG ja auch den gesetzlich vorgeschriebenen Zusatz "haftungsbeschränkt".
    Investi
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Artikel 5 Grundgesetz
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

  8. #8
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    6.850

    Standard

    Auf Ihrer FRITZ!Box ist ein Anruf von Name unbekannt (03057712874) eingegangen.
    Anruf von: Name unbekannt (03057712874)
    Es geht munter weiter..... Und meine Fritzbox dokumentiert schön. Durch die Weiterleitung hat man aber leider nicht lange genug gewartet bis ich dran war, dieses mal
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  9. #9
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    6.850

    Standard

    03057712874 - Mal wieder die Umfrage zu Finanzdienstleistungen bei der man als "Dankeschön" dann einen Finanzberater Termin bekommt. Inklusive Abfrage des Geburtsjahres, Mailadresse, Anschrift. Inzwischen rufen die mit der Telefónnummer fast täglich an. Fake-Firma der CCA war nicht verständlich, trotz mehrfacher Nachfrage (Plärrende Hall im Raum - Klang nach Homeoffice)
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen