Seite 16 von 18 ErsteErste ... 61415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 174

Thema: Presseschau 2022

  1. #151
    Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2014
    Beiträge
    394

    Standard

    spiegel .de
    Aufnahmen im Internet
    Ausgespäht per Katzenfutterautomat
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

  2. #152
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    13.222

    Standard

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Jedes Dritte in Deutschland befragte Unternehmen gibt laut TM an, in den letzten zwölf Monaten Sicherheitsvorfälle erlebt zu haben, in deren Folge Kundendaten verloren oder gestohlen wurden. Bei 29 Prozent sind es sogar sieben oder mehr Vorfälle.
    ...
    Aus Unternehmenssicht bereitet die fehlende Abstimmung zwischen CISOs und der Geschäftsführung die größte Sorge. Die in der Befragung enthaltene Aussage "Die Cybersecurity-Ziele meines Unternehmens sind an die Geschäftsziele angepasst" erreicht in Deutschland nur einen Zustimmungswert von 4,31 von 10. Gut ein Viertel der deutschen Befragten (27 Prozent) widerspricht dieser Aussage sogar vollkommen. Entsprechend ist auch ein Drittel der befragten deutschen IT-Verantwortlichen überzeugt, dass das C-Level ihres Unternehmens IT-Security nicht als Priorität betrachtet.
    Ach was...

  3. #153
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    13.222

    Standard

    Siehe [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

  4. #154
    Senior Mitglied Avatar von Grisu_LZ22
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Hier *wink* (hemisphaericus forumsicus)
    Beiträge
    2.649

    Standard Trickbetrüger im Harz gestellt und verprügelt

    In Dardesheim im Landkreis Harz ist am Freitag ein Trickbetrüger von zwei Männern verprügelt und schwer verletzt worden.
    Quelle: [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    Meine Meinung
    Gewalt oder Selbstjustiz ist keine Lösung, sondern in derartigen Fällen ist die Polizei einzuschalten.

    Mein Mitleid hält sich dennoch in Grenzen.
    112 - eine echt heiße Nummer
    Ein steter Quell der Weisheit: Das
    Antispam-Wiki.
    Lesen bildet!

  5. #155
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    2.853

    Standard

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    Verbraucherinnen und Verbraucher sollen künftig besser gegen viele Trick-Anrufe Krimineller geschützt werden. Getan werden soll etwas gegen Maschen, bei denen mithilfe des sogenannten Call-ID-Spoofings gefälschte Rufnummern aufs Telefondisplay der Angerufenen übertragen werden, was es Betrügern erleichtert, ihre wahre Identität zu verschleiern.
    Anzeige
    Spätestens vom 1. Dezember an müssen die Telekommunikationsanbieter technisch sicherstellen, dass Anrufe abgebrochen werden, bei denen fälschlicherweise die Rufnummern der Notrufe 110 und 112 sowie die hochpreisigen Rufnummern (0)900 und (0)137 sowie Nummern für Auskunfts- und Kurzwahldienste angezeigt werdenZudem müssen die Anbieter künftig sicherstellen, dass bei Anrufen aus ausländischen Netzen keine deutsche Rufnummer im Display angezeigt wird. Die Nummernanzeige muss in solchen Fällen unterdrückt werden, der Anruf also als anonym angezeigt werden. Von der Regel ausgenommen seien Mobilfunkrufnummern im internationalen Roaming, so die Behörde weiter.

  6. #156
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    13.222

    Standard

    Zugleich wird aber auch darauf hingewiesen, dass die neue gesetzliche Regelung es erschweren kann, kriminelle Anrufer zu ermitteln. »Bei bestimmten Beschwerden wegen Rufnummernmissbrauchs können daher keine Ermittlungen aufgenommen werden, da hierfür zwingend eine angezeigte Rufnummer vorhanden sein muss«, schreibt die Bundesnetzagentur. Ansätze für Ermittlungen könnten sich aber aus dem Gesprächsverlauf ergeben, etwa, wenn dem oder der Angerufenen eine Bandansage vorgespielt wird
    Otto Normalo als Entertainer und Kriminalist ....

  7. #157
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Leoland
    Beiträge
    472

    Standard

    Kaltanrufe von angeblichen Mobiltelefonen werden inzwischen immer häufiger. Gerade vorhin hatte ich weiche davon. Die von der
    Fritzbox protokollierte echte Nummer kommt aber aus Recklinghausen, und das liegt im Geltungsbereich des deutschen Rechts.

  8. #158
    Offiz. Diskordianer-Papst Avatar von Investi
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    11.487

    Standard

    Zitat Zitat von Stachel24 Beitrag anzeigen
    Die von der Fritzbox protokollierte echte Nummer kommt aber aus Recklinghausen, und das liegt im Geltungsbereich des deutschen Rechts.
    Da wird doch nicht etwa ein Provider Mist gebaut haben und seinem Kunden die Einspeisung einer falschen Rufnummer erlauben? Das wäre eine Anzeige bei der BNetzA wert, denn die innerdeutsche Regelung gilt gem. 120 TKG bereits seit dem 01.12.2021.
    Investi
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Artikel 5 Grundgesetz
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

  9. #159
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    13.222

    Standard

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Zitat Zitat von BNetzA
    Die Bundesnetzagentur hat keine generelle Befugnis, den Ursprung von Anrufen aufzuklären. Bei Anrufen oder Anrufversuchen ohne angezeigte Rufnummer besteht nicht ohne Weiteres ein Ermittlungsansatz. Bei bestimmten Beschwerden wegen Rufnummernmissbrauchs können daher keine Ermittlungen aufgenommen werden, da hierfür zwingend eine angezeigte Rufnummer vorhanden sein muss. Die betrifft vor allem Fälle von Rufnummernmanipulation, belästigende Anrufversuche und Ping-Anrufe. Ohne angezeigte Rufnummer besteht hier kein Ermittlungsansatz. In diesen Fällen können Beschwerden nur angenommen werden, wenn Angaben zur angezeigten Rufnummer vorhanden sind.
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Mehr Anrufe mit unterdrückter Nummer
    Die Bundesnetzagentur weist darauf hin, dass es als Folge der gesetzlichen Änderung zur Vermeidung von Anrufen mit gefälschter Rufnummer nun verstärkt Anrufe mit unterdrückter Rufnummer geben werde. Hier muss dann jeder angerufene Teilnehmer entscheiden, ob er das Gespräch annimmt oder nicht. Ich selbst halte es so, dass ich keine Anrufe ohne Telefonnummer im Display annehme. Allerdings mag es Gründe geben, warum Teilnehmer ihre Telefonnummer bei Anrufen unterdrücken. Diese haben dann das Risiko, dass der Angerufene nicht abhebt.

  10. #160
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Leoland
    Beiträge
    472

    Standard

    Die Bundesnetzagentur hat geantwortet und ein Aktenzeichen angelegt. Dann dürften die Anrufe von nicht koscheren Energieberatern mit gefälschten Mobilnummern ja bald aufhören.
    Das wäre eine Anzeige bei der BNetzA wert

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen