Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: 03086320311 - Vorgeblich Verwaltungszentrale der deutschen Medienhäuser

  1. #11
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    7.488

    Standard

    Weiteres Aktenzeichen:

    Ihre Beschwerde wegen eines unerlaubten Werbeanrufs ist bei der Bundesnetzagentur eingegangen und wird hier unter folgendem/n Aktenzeichen geführt.

    EB-02324328 zur angezeigten Rufnummer 03086320311
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  2. #12
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    7.488

    Standard

    030-200003150


    gehört auch dazu. Man nennt sich nun "Dienstleister der deutschen Medeinhäuser" und der CCA mit türkischem Akzent nannte sich Wolf. Wieder mit Unsesco Kalender und Abfrage der IBAN.
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  3. #13
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    7.488

    Standard

    Aktuell läuft die Masche wieder, man hat den Fakenamen mal wieder zur "Verwaltungszentrale der Medienhäuser" geändert. Nach der Bandansage ruft man dann mit der 030-5093130 an. Und wieder gibts den Unseco Kalender als angeblicher Nachweis, dass man Kunde ist. Und den Kalender gibts, weil viele Kunden ja schon ein Abo haben. Ahja..... Die kann man dann also erst mit dem Abo und dann mit dem Kalender abzocken. Nice
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  4. #14
    Mitglied Avatar von brixmaster
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    83

    Standard

    Telefon Ziege und Co haben auch Spaß mit diesen Dreck.
    Also haben diese Scammer schon ein gewissen Sinn.
    - sei es auch nur die Youtube Kanal Betreiber ihren Lebensunterhalt durch Werbung zuzuführen.
    Der Shredderbehälter Heimat für Briefe von Abzockern.

  5. #15
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    3.219

    Standard

    Es ist schon komisch das seit Jahren die gleiche Masche läuft und sich Magazine wie Achtung Abzocke, Akte oder Spiegel TV dem Thema nicht mal annehmen und den Sumpf offenlegen. Hier werden die Menschen, meist auch ältere seit Jahrzehnten belästigt und mit Abos betrogen. Aber wessen Brot ich esse, dessen Lied ich sing.... Es dürfte klar sein wer hinter diesen Kampagnen steht und durch Verschleierung versucht als Saubermann darzustehen.
    Herr Senator und die Stockelsdorfer Freunde sind hier wieder sehr aktiv mit den türkischen Callcentern. Durch Youtube Kanäle und andere Dinge wird man diese Leute nicht stoppen und die Urheber in der Türkei vor Gericht zu bringen ist ebenso aussichtslos wie eine Krähe zum Opernstar zu machen. Letztlich hilft nur konsequentes Auflegen bzw. de Angabe von Fake Daten. Irgendwann sollte dann mal Ruhe sein, da auch die Giftlisten der Callcenter anscheinend verwaltet werden und man entsprechende Querulanten filtert.
    Die Bundesnetzagentur ist anscheinend überfordert gegen die Dienste von Lyca und anderen Anbietern dieser Callcenter vorzugehen bzw. ist es wohl politisch nicht gewollt, das zeigt bereits die Tatsache das man einen Bonner Amtsrichter mit Entscheidungen über die Angelegenheiten betraut..... Es fehlen manchmal die Worte um diese "Geschäftsmodelle" zu stoppen.
    „Manche Menschen kommen in ein dunkles Zimmer und beginnen emsig zu arbeiten. Sie ergründen die Ursachen der Dunkelheit, finden Schuldige und erstellen ein mittelfristiges Konzept zur schrittweisen Reduzierung der Finsternis. Und dann kommt einer und macht einfach das Licht an.“
    ―Peter Hohl

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen