Bei mir gingen Schreiben der Diakonie Katastrophenhilfe ein, in denen
die genutzten Daten auf eine Quelle bei dubiosen Call-Centern in Südeuropa hindeuten.

Dabei waren vorausgefüllte Überweisungsträger mit Angaben zur Datenquelle

Media Information Systems Deutschland GmbH , Fritz-Kneidl-Straße 5A, 82031 Grünwald




Die Media Information Systems Deutschland GmbH beauskunftete zunächst,
keine Daten zu haben.
Später wurde mitgeteilt, Daten einer gleichnamigen Person aus einem anderen Ort
an eine "Werbeagentur" weitergegeben zu haben, welche die Anschrift geändert hat.
Daten dieser Person seien 2012 aus unbekannter Quelle erhoben worden, da es
damals angeblich gesetzlich (Zentrale in der Schweiz) nicht erforderlich gewesen sei.

Als Empfänger wurde in einem weiteren Schreiben dann benannt:

abutis GmbH & Co. KG
Spitalerstraße 16
20095 Hamburg

Gemeint ist:

Abuntis GmbH & Co. KG
Spitalerstraße 16
20095 Hamburg


Interessant dürfte sein, wie dieses Unternehmen nur mit Namen und Anschrift
ohne weitere Angaben eine "Umadressierung" rechtlich einwandfrei vollzogen haben will.
Ohne Geburtsdatum dürfte eine Person wohl nicht zweifelsfrei zuzuordnen sein.

Und dies mutmaßlich auch noch mit nichtöffentlichen Daten aus dubioser Quelle (dubiose Call-Center).


Einschreiben mit Auskunftsersuchen ist raus. Mal sehen ob sie auch bei mir so wenig auskunftsfreudig wie ggü. anderen
sind,
[Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]