Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Bitte um Aufklärung!

  1. #1
    pewe222
    Gast

    Standard Bitte um Aufklärung!

    Dieses Mail fand ich unter "Returned mail: see transcript for details" in meinem privaten Postfach bei web.de vor.
    Returned mail bedeutet ja, daß man mich als Absender der Mail ansieht.
    Ich hatte jedoch noch nie mit der Fa. Opel-Sigg oder der avag.de zu tun; ich kenne die Firmen nicht mal dem Namen nach und sie befinden sich mit Sicherheit nicht in meinem Adreßbuch.
    Frage: Was muß ich mir darunter nun vorstellen?


    Received: from [80.81.2.28] (helo=viruswall.avag.de)
    by mx05.web.de with esmtp (WEB.DE 4.101 #91)
    id 1BYRua-000889-00
    for xxxxxxx.xxxxxxxx@web.de; Thu, 10 Jun 2004 17:56:16 +0200
    Received: from localhost (localhost)
    by viruswall.avag.de (8.12.7/8.12.7/SuSE Linux 0.6) id i5AFuBIG000487;
    Thu, 10 Jun 2004 17:56:11 +0200
    Date: Thu, 10 Jun 2004 17:56:11 +0200
    From: Mail Delivery Subsystem <MAILER-DAEMON@viruswall.avag.de>
    Message-Id: <200406101556.i5AFuBIG000487@viruswall.avag.de>
    To: <xxxxxxx.xxxxxxxx@web.de>
    MIME-Version: 1.0
    Content-Type: multipart/report; report-type=delivery-status;
    boundary="i5AFuBIG000487.1086882971/viruswall.avag.de"
    Content-Transfer-Encoding: 8bit
    Subject: Returned mail: see transcript for details
    Auto-Submitted: auto-generated (failure)
    Sender:

    The original message was received at Thu, 10 Jun 2004 17:56:11 +0200
    from localhost [127.0.0.1]
    ----- The following addresses had permanent fatal errors -----
    <support@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <support@opel-sigg.de>... User unknown)
    <apsupport@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <apsupport@opel-sigg.de>... User unknown)
    <sales@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <sales@opel-sigg.de>... User unknown)
    <apmarketing@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <apmarketing@opel-sigg.de>... User unknown)
    <tech_be@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <tech_be@opel-sigg.de>... User unknown)
    <den_support@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <den_support@opel-sigg.de>... User unknown)
    <Nordic_server_support@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <Nordic_server_support@opel-sigg.de>... User unknown)
    <tech_support_central_europe@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <tech_support_central_europe@opel-sigg.de>... User unknown)
    <fin_support@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <fin_support@opel-sigg.de>... User unknown)
    <dell_direct_support@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <dell_direct_support@opel-sigg.de>... User unknown)
    <tech_nl@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <tech_nl@opel-sigg.de>... User unknown)
    <nor_support@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <nor_support@opel-sigg.de>... User unknown)
    <pl_support@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <pl_support@opel-sigg.de>... User unknown)
    <swe_support@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <swe_support@opel-sigg.de>... User unknown)
    <Swe-nbk_kats@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <Swe-nbk_kats@opel-sigg.de>... User unknown)
    <Swe_kats@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <Swe_kats@opel-sigg.de>... User unknown)
    <swisstech@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <swisstech@opel-sigg.de>... User unknown)
    <dell_za_support@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <dell_za_support@opel-sigg.de>... User unknown)
    <czech_dell@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <czech_dell@opel-sigg.de>... User unknown)
    <DAT-NET@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <DAT-NET@opel-sigg.de>... User unknown)
    <T-Online@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <T-Online@opel-sigg.de>... User unknown)
    <service@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <service@opel-sigg.de>... User unknown)
    <NS2F5O0TTnBYJpQF7XL0000055b@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <NS2F5O0TTnBYJpQF7XL0000055b@opel-sigg.de>... User unknown)
    <weker@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <weker@opel-sigg.de>... User unknown)
    <mary@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <mary@opel-sigg.de>... User unknown)
    <autohaus-weker@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <autohaus-weker@opel-sigg.de>... User unknown)
    <rb@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <rb@opel-sigg.de>... User unknown)
    <vermoegensberatung@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <vermoegensberatung@opel-sigg.de>... User unknown)
    <IHRE@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <IHRE@opel-sigg.de>... User unknown)
    <contact@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <contact@opel-sigg.de>... User unknown)
    <pbel@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <pbel@opel-sigg.de>... User unknown)
    <Erich.Lotz@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <Erich.Lotz@opel-sigg.de>... User unknown)
    <ah-Komet@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <ah-Komet@opel-sigg.de>... User unknown)
    <auto-franke@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <auto-franke@opel-sigg.de>... User unknown)
    <ah-klein@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <ah-klein@opel-sigg.de>... User unknown)
    <auto-poschner@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <auto-poschner@opel-sigg.de>... User unknown)
    <ah-stickel@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <ah-stickel@opel-sigg.de>... User unknown)
    <ah-zehender@opel-sigg.de>
    (reason: 550 5.1.1 <ah-zehender@opel-sigg.de>... User unknown)
    ----- Transcript of session follows -----
    ... while talking to mail.opel-sigg.de.:
    >>> DATA
    <<< 550 5.1.1 <ah-zehender@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <ah-zehender@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <ah-stickel@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <ah-stickel@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <auto-poschner@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <auto-poschner@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <ah-klein@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <ah-klein@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <auto-franke@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <auto-franke@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <ah-Komet@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <ah-Komet@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <Erich.Lotz@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <Erich.Lotz@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <pbel@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <pbel@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <contact@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <contact@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <IHRE@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <IHRE@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <vermoegensberatung@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <vermoegensberatung@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <rb@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <rb@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <autohaus-weker@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <autohaus-weker@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <mary@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <mary@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <weker@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <weker@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <NS2F5O0TTnBYJpQF7XL0000055b@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <NS2F5O0TTnBYJpQF7XL0000055b@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <service@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <service@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <T-Online@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <T-Online@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <DAT-NET@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <DAT-NET@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <czech_dell@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <czech_dell@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <dell_za_support@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <dell_za_support@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <swisstech@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <swisstech@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <Swe_kats@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <Swe_kats@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <Swe-nbk_kats@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <Swe-nbk_kats@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <swe_support@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <swe_support@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <pl_support@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <pl_support@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <nor_support@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <nor_support@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <tech_nl@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <tech_nl@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <dell_direct_support@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <dell_direct_support@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <fin_support@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <fin_support@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <tech_support_central_europe@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <tech_support_central_europe@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <Nordic_server_support@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <Nordic_server_support@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <den_support@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <den_support@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <tech_be@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <tech_be@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <apmarketing@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <apmarketing@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <sales@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <sales@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <apsupport@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <apsupport@opel-sigg.de>... User unknown
    <<< 550 5.1.1 <support@opel-sigg.de>... User unknown
    550 5.1.1 <support@opel-sigg.de>... User unknown

    --------------------------------------------------------------------------------
    Die verschwiegenen Gruende der Kostenexplosion:
    Unlaengst aeusserte der Vorsitzende des Bayerischen Hausaerzteverbandes, Dr. Wolfgang Hoppenthaller, dass eine grosse Zahl auslaendischer `Gesundheitstouristen` mit den Chipkarten ihrer Angehoerigen und Freunde bei uns die aerztliche Versorgung in Anspruch nimmt. Der Schaden sei laut Dr. Hoppenthaller `bestimmt so hoch wie das aktuelle Defizit der Krankenkassen`.
    Doch die Kosten dieses Chipkarten-Betruges, den die Gemeinschaft aller Pflichtversicherten zu tragen hat, sind nur ein Grund des sich abzeichnenden Zusammenbruchs der sozialen und gesundheitlichen Versorgungssicherheit. Als Folge sogenannter bilateraler und multilateraler Sozialversicherungsabkommen (Vertraege mit einzelnen oder mehreren Staaten) werden von den Krankenkassen Millionenbetraege an Auslaender gezahlt, die sich in der BRD aufhalten, unabhaengig davon, ob diese hier arbeiten, arbeitslos oder Sozialhilfeempfaenger sind.
    Mitversichert sind auch deren Angehoerige, selbst wenn diese getrennt vom Unterhaltspflichtigen und auf Dauer in ihrem Heimatland leben.
    Der Kreis der Anspruchsberechtigten richtet sich dabei nicht nach den deutschen, sondern nach den Rechtsvorschriften der Herkunftslaender der Unterhaltspflichtigen. In einigen Laendern bezieht der erweiterte Familienkreis u.a. Eltern und Geschwister mit ein, wie z.B. in der Tuerkei.
    Die bekanntlich grosse Kinderzahl und ggf. mehrere Ehefrauen bilden Probleme. Ein zusaetzliches Problem birgt die grosszuegige Geste unserer Regierung, durch Versichertenausweise ohne Lichtbild den Missbrauch zu foerdern. Eine weitere, ausserordentliche Belastung entsteht zudem durch die z.T. erhebliche medizinische Unterversorgung in den Herkunftslaendern.
    Abkommen wurden bisher mit folgenden Laendern getroffen: Bosnien-Herzegowina, Bundesrepublik Jugoslawien, Israel, Kroatien, Marokko, Mazedonien, Polen, Schweiz, Slowenien, Tuerkei, Tunesien, Ungarn, Tschechien.
    Auch wenn diese Abkommen auf Gegenseitigkeit beruhen sollten, ist hier zweifelsfrei eine deutliche Schieflage feststellbar.
    Die vom Gesundheitsministerium mit dem Inkrafttreten der Gesundheitsreform den Aerzten `verordnete` Medikamentenstreichliste sieht nur noch die Verschreibung von Billigmedikamenten vor.
    Diese Regelung gilt nur fuer die stets in die Solidarkassen einzahlenden Kassenpatienten, nicht aber fuer diejenigen, deren Krankheitskosten der Staat bezahlt, fuer Strafgefangene, Asylbewerber und Sozialhilfeempfaenger! Diesen kann der Arzt weiterhin teure `Original-Medikamente` verschreiben, diese koennen ohne Abstriche oder Zuzahlungen medizinische/zahnmedizinische Leistungen, Krankenhausversorgung, Operationen, Unterbringung in Pflegeheimen etc. in Anspruch nehmen.
    Grund: In der Medikamentenstreichliste wurde die staatliche Krankenhilfe schlichtweg `vergessen`!
    Die statistischen Jahrbuecher weisen aus, dass im Jahr 1989 256.000 deutsche Staatsangehoerige, 270.000 Auslaender und im Jahr 1993 250.000 deutsche Staatsangehoerige und 577.000 Auslaender uneingeschraenkte Krankenhilfe aus den Rentenkassen - ausser den `sonstigen` Sozialhilfeleistungen - erhielten. Dies bedeutet bei den Deutschen in vier Jahren ein geringer Rueckgang, bei den Auslaendern mehr als eine Verdoppelung.
    Heute wird die Millionenzahl Anspruchsberechtigter bereits weit ueberschritten sein.
    >>>> Kein Wunder, dass die Zahlen seit 1994 nicht mehr veroeffentlicht werden. <<<<

    Was schließen wir daraus?
    Es sind nicht die in die Pflichtkrankenkassen einzahlenden Versicherten, die fuer das zunehmende Defizit sorgen, sondern vorrangig diejenigen, die auf Kosten der Solidargemeinschaft der Versicherten beitragsfrei die Kassen belasten. Eine Gleichbehandlung aller Versicherten im Krankheitsfall wird durch den Gesetzgeber verhindert. Zahlende Kassenpatienten werden medizinisch eindeutig schlechter gestellt als kostenfrei Anspruchsberechtigte.
    Es ist typisch, dass der Buerger ueber solche Handlungen nicht, falsch oder nur unzureichend informiert wird und keine Bundestagspartei solche Ursachen der Kostenexplosion zu kritisieren wagt.



  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    08.09.2005
    Beiträge
    227

    Standard RE:Bitte um Aufklärung!

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Da hats Dich auch erwischt



  3. #3
    pewe222
    Gast

    Standard RE:Bitte um Aufklärung!

    Okay, mit etwas Phantasie könnte man den Inhalt der Mail der "rechten Ecke" zuordnen.
    Andererseits beschreibt der Autor einen Mißstand, der auch von Kassen und Politikern ALLER Parteien diskutiert wird. Und die Forderung nach einer Chip-Card mit Lichtbild oder biometrischen Erkennungsmerkmalen stammt NICHT vordergründig aus rechten Kreisen.
    Letztendlich habe ich noch nie ein Pamphlet der Glatzköpfe gelesen, das so excellent formuliert und fehlerfrei geschrieben worden ist! Zu solch geistigen Leistungen sind die in der Regel nämlich nicht fähig; man spricht zwar von Vaterland, beherrscht aber nicht einmal die Muttersprache...
    Insofern tue ich mich immer noch schwer damit, den Ursprung gerade dort zu sehen - aber ich kann es natürlich auch nicht ausschließen.



  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    08.09.2005
    Beiträge
    227

    Standard RE:Bitte um Aufklärung!

    Seit zwei Uhr am heutigen Morgen sind solche Emails massenhaft in Umlauf. Auch auf den Servern von creative-workx.net sind bereits mehrere Tausend solcher Emails aufgelaufen. Folgende Betreffzeilen werden zusätzlich verwendet:
    Bankrott des Gesundheitswesens durch Auslaender!
    ...
    Gib mal diesen kompletten Suchbegriff bei google ein, da wirst Du "Deinen" Text wiederfinden



  5. #5
    Der Grabsteinschubser Avatar von Gool
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    localhorst:666
    Beiträge
    3.477

    Standard RE:Bitte um Aufklärung!

    Letztendlich habe ich noch nie ein Pamphlet der Glatzköpfe gelesen, das so excellent formuliert und fehlerfrei geschrieben worden ist!
    Na ja, die richtigen Neo-Nazis, die hauptsächlich im Hintergrund agieren, sind auch viel intelligenter als die im Vordergrund agierenden Glatzen und sonstige pöbelnde Hirnlose. Viele der rechtsradikalen Szene sind auch nicht rechtsradikal, weil sie verstehen, was vorläuft, sondern weil sie an das glauben, was ihnen erzählt wird. Das gleiche Problem hat man allerdings auch mit anderen Extremisten (Linke, Moslems etc), obwohl ich das wiederum in etlichen Fällen nicht mit Gewissheit behaupten kann.
    Schau dir einmal die Leute beispielsweise von der NPD an, die ständig im Fernsehen interviewt werden. Eigentlich ganz intelligente Menschen, mit denen man Gespräche führen kann, ohne dass sie irgendwelche rechtsextremistische Äußerungen von sich geben. Und genau darin liegt doch die Hauptgefahr... und auch der Grund, warum eine solche Partei nicht verboten werden kann, weil nämlich die Beweise für ihre Verfassungsfeindlichkeit fehlen. Dass ihre Anhänger so agieren wie sie agieren (definitiv verfassungsfeindlich) mag vielleicht beabsichtigt sein, doch man kann es auch definitiv nicht nachweisen. Und die Partei(en) sagen dann letztendlich selbst: wir sind nicht verantwortlich dafür, was unsere Anhänger tun und wir distanzieren uns davon bzw. verurteilen dies.
    --
    Fuck the Spammer: [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]


  6. #6
    spamfighter
    Gast

    Standard RE:Bitte um Aufklärung!

    Ich hab auch so eine Mail bekommen. Und der Witz daran ist jetzt, dass unter den Mailadressen am Anfang ein paar sind, die vom Namen her zu Leuten eines Chats passen könnten, in dem ich auch ab und zu bin.
    Das müsste wirklich ein riessiger Zufall sein. Weiß einer dazu was?
    Ich nämlich absolut nicht. Sieht eigetnlich so aus als hätte da einer die Anmeldedaten geknackt.




  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    135

    Standard RE:Bitte um Aufklärung!

    die Texte, die der Sober-Autor dort rausschleudert, sind schon irgendwo anders veröffentlicht gewesen, meist in Presse-Organen.

    die rechtsextremen Unabhängigen Nachrichten (UN) tauchen dort gelegentlich auch, auch ein Leserbrief in der WAZ wurde hergenommen.
    darunter schreibt der Schwachkopp dann in zwei, drei Zeilen seinen eigenen Senf.
    Nach meiner Meinung hat sich der Bursche zu sehr geoutet,er hat zuviel über sich erzählt. Ich schätze, nächste Woche hat er Handschellen um.

    Auch bei den Mails, die ich "zurück" bekomme, finde ich bekannte local parts; die Vire ist da auf einen Rechner, der sowohl meine Addy als auch die von meinen Bekannten hat.
    Ich schreibe dann den Provider an und bitte ihn, meine Mail als Warnung an den Versender weiterzuleiten. Hin und wieder kommt dann Feedback; manchmal kenne ich das Opfer, manchmal ist es einer, der einen kennt, den ich kenne.


Ähnliche Themen

  1. Frage zur Einverständniserklärung
    Von Eniac im Forum 2.3 Telefon Spam
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 13:34
  2. +++ BGH-Urteil bgzl. SPAM - Presseerklärung des Klägers +++
    Von www.inter-net.de im Forum 4.2 Diskussion
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2004, 13:11
  3. Strafbewehrte Unterlassungserklärung an Spammer
    Von Unterlassung im Forum 4.2 Diskussion
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.09.2002, 17:58
  4. Entschuldigen Sie bitte die Störung! (sehr lang!)
    Von dago im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.07.2002, 15:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen