Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: joseybelony200?@netscape.net

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    135

    Standard joseybelony200?@netscape.net

    Return-Path: <joseybelony2001@netscape.net>
    Received: from netscape.net ([62.251.128.98]) by mailin04.sul.t-online.de
    with smtp id 1BaDIh-1yAwGJ0; Tue, 15 Jun 2004 14:44:27 +0200
    From: joseybelony2001@netscape.net
    To: Dagobert-Duck@xxxxx.xxx
    Subject: PERSONAL CONTACT
    X-Priority: 3
    Disposition-Notification-To: <joseybelony2001@netscape.net>
    X-Seen: false
    X-TOI-SPAM: n;0;2004-06-15T12:44:34Z

    Dear Sir,
    I got your contact when searching for an honest, God-fearing and trust-worthy foreign partner to assist me in transacting this very lucrative but confidential business.
    I am Dr. Josey Belony one of the Special adviser/Assistance on security matters to the former president of Liberia Mr. Charles Taylor, who was forced into exile to Nigeria on 11 August 2003 after he handed over power to his Vice president Mr. Moses Blah.
    For better understanding, please view these websites Below:
    http://www.cnn.com/2003/WORLD/africa/08/...imes/index.html
    http://www.cnn.com/2003/WORLD/africa/08/...1300/index.html
    I am presently on exile in the Netherlands on Political Asylum.
    Following the “international war Crime Court” demand of him for war Crimes, I wish to solicit your assistance to handle this urgent and confidential business which involves US$35M (Thirty-Five Million United States Dollars) deposited with a security company in The Netherlands.
    The deposition of this fund was made with a very strong written
    agreement and signatory under a security code with my name as the beneficiary, and was registered as a consignment containing photographic materials. The money was to be used to purchase arms and ammunition to fight war against the rebels.
    The first and second phase of the money has been utilized with the
    arrival of the last consignment of ammunition that was seized by Nigerian troops on peace keeping mission in Liberia.
    The relevant document to this deposited consignment, are with me because I was the one that signed all the papers, before it was deposited with the Security Company.
    Now that our regime is no more, The Nigerian Bar Association (NBA) is putting pressure on the Nigeria President (General Olusegun Obasanjo) to let go of ex-president Charles Taylor, together with the recent issuing of a warrant of arrest by the International war Crime Court for genocide.
    I intend to invest this fund in any lucrative business, in your country. This is due to stability of your economy. I have resolved to give you 20% of the total sum for your assistance in getting this fund moved out from the security company for investment purposes.
    I can not claim the fund by myself due to the fact that the financial regulation in The Netherlands does not permit me an asylum seeker to own such funds. I do not want to do anything that will jeopardize this, transaction, as it is my only hope after long term of service.
    If you are ready to assist me I will give you more details on the way forward. Please send me your confidential Telephone and Fax numbers for easy communication through the above e:mail or joseybelony2002@netscape.net .
    As I await your reply, your confidentiality is highly solicited for.
    Best Regards,
    Dr. Josey Belony

    <font color="#00C000"> Hei Josey,
    wie bist du an meine Adresse gekommen?
    Habe ich das richtig verstanden ? Du suchst nach einem " honest, God-fearing
    and trust-worthy " partener und du erwartest, daß jemand ehrliches dir
    hilft, Geld zu klauen? Ich bin keins von den dreien, gottgläubig schon mal
    gar nicht; und wenn ich dir beim Klauen helfe, dann behalte ich alles für
    mich, keinen Cent kriegst du ab.
    Aber erklär erstmal, woher du meine Adresse hast.
    An kreftgen dritt innen hinnern wünscht dir
    Dagobert Duck
    </font>

    Return-Path: <joseybelony2002@netscape.net>
    X-Flags: 1001
    Received: (qmail 32620 invoked by uid 65534); 18 Jun 2004 18:10:07 -0000
    Received: from imo-d01.mx.aol.com (EHLO imo-d01.mx.aol.com) (205.188.157.33)
    by mx0.gmx.net (mx038) with SMTP; 18 Jun 2004 20:10:07 +0200
    Received: from joseybelony2002@netscape.net
    by imo-d01.mx.aol.com (mail_out_v37_r2.6.) id s.b.d6a2408 (22681)
    for <Dagobert-Duck@xxxxxxxx.xxx>; Fri, 18 Jun 2004 14:10:04 -0400 (EDT)
    Received: from netscape.net (mow-m03.webmail.aol.com [64.12.184.131]) by air-in04.mx.aol.com (v99_r4.8) with ESMTP id MAILININ42-589940d32ffca9; Fri, 18 Jun 2004 14:10:04 -0400
    Date: Fri, 18 Jun 2004 14:10:04 -0400
    From: joseybelony2002@netscape.net
    To: Dagobert-Duck@xxxxxxx.xxx("Dagobert Duck")
    Subject: RE: <no subject>
    MIME-Version: 1.0
    Message-ID: <23899C94.627C0CEE.33216C17@netscape.net>
    X-Mailer: Atlas Mailer 2.0
    X-AOL-IP: 213.10.255.16
    X-AOL-Language: english
    Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
    Content-Transfer-Encoding: base64
    Dear Dagobert Duck,
    Dank für Ihre Antwort und Interesse angebracht. Ich muß Ihnen für Sein auch danken offen in Ihrer Meinung sowie Ihre Ehrlichkeit dieses Zweckes, der nicht innen Zweifel ist. Wie Sie verlangen können, um zu wissen, erhielt ich Ihre E-mail Adresse von der Internet-, wie ich nach einem fürchtenden Gott suchte, angemessenen, vertrauenswürdigen und fähigeneinzelperson, um diese Verhandlung anzufassen. Ich sah, daß Ihre E-mail und sie meinen Verstand anschlug, um ihn mit Ihnen zu tun. Was diese Verhandlung betrifft mag ich reiterieren, daß der vollständige Prozeß Gefahr-frei und zugelassen ist, wie ich nur ein Verständnis suche, vertrauenswürdig und den Gott, der Einzelperson fürchtet, um als der Begünstigte dieser Kapital zu dienen, sowie, zur logischen Zusammenfassung dieser Verhandlung zu sehen. Das Verfahren, wie früh erklärt Ihnen in meiner vorhergehenden Post, hat jemand, in dem ich einen Überfluß am Vertrauen zu help.As bald mich ausruhen kann, während dieses Vertrauen registriert wird, wir kann in ernsthaftem beginnen und sich bemühen, innerhalb der kürzesten möglichen Zeit zu folgern zur Folge. Angesichts des oben genannten erwarte ich, daß wir zum folgenden Stadium so bald wie möglich fortfahren, um in der Lage zuSEIN, diese vollständige Verhandlung rechtzeitig zu folgern. Sie können senden mir, eine Kopie Ihrer Kennzeichnung (internationales Paß oder Driver`s license)so, daß ich es meinem Rechtsanwalt nachschicken kann, um ihm zu ermöglichen, bereiten eine Energie des Rechtsanwalts vor und schreiben auch eine persönliche Vereinbarung zwischen mir und Ihnen. Dieses soll Ihnen ermöglichen stehen dem Begünstigten und haben Steuerung über dieser Verhandlung mit der Sicherheit Firma. Sobald ich Ihre Identität erhalte, schicke ich Ihnen auch die relevanten Dokumente als Prüfung der niedergelegten Lieferung mit der Sicherheit Firma und auch, der Name (Netz-site)Location der Sicherheit Firma und des Offiziers in-laden auf. um Ihnen zu ermöglichen folgern Sie diese Verhandlung mit der Sicherheit Firma. Ich hoffe herzlichst, daß dieser Buchstabe Sie weiter erleuchtet hat, sowie unter dem Teppich Ihre Furcht über den Sicherheit und Zeitrahmen dieser Verhandlung gefegt. Sie sollten gefallen schicken zu mich Ihren vertraulichen Telefon- und Telefaxzahlen, denn die einfachen und vertraulichen Mitteilungen, da ich nicht zögere, Ihnen Grube außerdem zu schicken.
    Vorwärts schauen zu von Ihnen bald hören.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Dr.Josey Belony.
    __________________________________________________________________
    Introducing the New Netscape Internet Service.
    Only $9.95 a month -- Sign up today at http://isp.netscape.com/register
    Netscape. Just the Net You Need
    <font color="#00C000">Hallo Trotteldepp,
    ich hab noch mmmer nix verstanden, wo du meine Adresse h&eacute;r hast.
    Du redest mit dem reichsten Mann der welt, also n bissl präciser, wenns
    recht ist. Angeblich willst du im Internet nach einem fürchtendem Gott
    gesucht haben. Welche Suchbergriffe hast du denn eingegeben? Und von welcher
    Seite hast due die Adresse?
    Du willst also Geld plündern, das dem liberianischn Volg gehört. Wie kommst
    du auf die Idee, daß sowas gefahrfrei, zugelassen und legal ist? Und weshalb
    soll ichs dann konfidental und geheim halten, alter Schwackkopp?
    Also dir muss schon vor meiner Mail was den Verstand angeschlagn ham.
    Kannst ja mal versuchen mir das über die 00491 90821036 zu erklärn; du musst
    deutsch reden, da ich kein englisch kann, schweinsbacke!
    Meine übrigen Kontakdaten sind auf http://GreedySmurf.2YA.com.
    n paar saftige Backpfeifen wünscht dir
    Dagobert Duck

    </font>


  2. #2
    Graue Pestilenz Avatar von Fidul
    Registriert seit
    16.07.2005
    Beiträge
    6.405

    Standard RE:joseybelony200?@netscape.net

    Die 62.251.128.98 ist ein offener Proxy. Dafür ist aber die 213.10.255.16 tatsächlich im Land der Tulpenzüchter.
    --
    Wir kriegen euch alle!


Ähnliche Themen

  1. please help - francaadanemen@netscape.net
    Von peter1962 im Forum 1.3 419 (Nigerian Fraud Letters)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.2004, 20:40
  2. CRY FOR HELP - rosekhobe@netscape.net
    Von Houser im Forum 1.3 419 (Nigerian Fraud Letters)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2004, 20:26
  3. SEE ME THROUGH - abacha1mohammed@netscape.net
    Von Houser im Forum 1.3 419 (Nigerian Fraud Letters)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.07.2004, 17:12
  4. URGENT BUSINESS PROPOSAL. - denisgideon@netscape.net - denisg@netscape.net
    Von Houser im Forum 1.3 419 (Nigerian Fraud Letters)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.2004, 15:54
  5. [419] lottintern@netscape.net + megaloto@uy.com +laprimitiva2003@netscape.net
    Von DocSnyder im Forum 1.3 419 (Nigerian Fraud Letters)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.04.2004, 18:27

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen