Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Lösungen für das SPAM Problem?

  1. #1
    DarkX2
    Gast

    Standard Lösungen für das SPAM Problem?

    Ich überlege jetzt seit langem, wie man gegen das SPAM Problem vorgehen kann.
    Ich meine damit nicht, mal einen Spammer hinter Gitter zu bringen oder Spam zu filtern, sondern ein wirkliches Ende des Problems.
    Alles was mir bis jetzt einfiel, ist das man E-Mails bezahlen müsste. Wenn man für jede E-Mail einen Cent zahlen müsste, würde der durchschnittliche Nutzer vielleicht 10€ im Jahr für E-Mails bezahlen, bei Spammern mit mehreren Millionen Mails würden die Beträge im 100.000€ Bereich liegen. E-Mails, die unbezahlt sind, müssten dann natürlich automatisch gelöscht werden.
    Die Geldbeträge würden natürlich die Staaten kassieren, dadurch wird auch gewährleistet, dass diese Beträge auch garantiert bezahlt werden.
    Wer Mails über offene Relays versenden würde, hätte natürlich Pech, weil diese ja automatisch gelöscht würden.
    Was haltet ihr von dem Gedanken?
    --------------------------------------------------
    Von den Schlechten verlacht zu werden
    ist fast schon ein Lob
    - Erasmus von Rotterdam




  2. #2
    Der Grabsteinschubser Avatar von Gool
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    localhorst:666
    Beiträge
    3.477

    Standard RE:Lösungen für das SPAM Problem?

    Schwachsinn und es stellt eine enorme Einschränkung des WWW dar. Was ist mit großen Newsletterlisten? Was passiert mit Formmailern? Oder automatischen Benachrichtigungen? Es hat mit Sicherheit noch viel mehr Nachteile. Microsoft hatte sowas mal angesprochen - in der Chip 04/2004 findest Du im Editorial diese und andere Ideen.
    --
    Fuck the Spammer: http://spam.blueslayah.de


  3. #3
    mindphlux
    Gast

    Standard RE:Lösungen für das SPAM Problem?

    Die Idee hatte Microsoft auch schon. Damit wären selbst legale Newsletter ein teurer Spaß, gerade, wenn die Websites eigentlich unkommerziell sind, aber dennoch mal ein Rundschrieben an registrierte Benutzer schicken müssen. Oder man denke an Forensoftware, die automatische Benachrichtigungen bei neuen Nachrichten verschickt - das kann SEHR teuer werden.
    EDIT: Da war jemand mit derselben Aussage schneller :/
    "Africans, we count people first while money and other material things
    come after." -- Ann, 419 scammer
    Spammer, go to http://www.arghcor.de/


  4. #4
    retired Avatar von cycomate
    Registriert seit
    31.03.2002
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    2.331

    Standard RE:Lösungen für das SPAM Problem?

    Dann können alle non-profit-Newsletter und Mailinglisten dicht machen. Von allen Lösungen sind die beiden Varianten "Geld pro email" und "Rechenleistung pro email" die schlechtesten. Sobald ich auch nur einen ¢ pro email zahlen müßte, würde ich meine email Accounts dicht machen und alles, was ich zu sagen hätte, über die Buschtrommel mitteilen (instant messaging oder IRC z.B.) oder es ganz sein lassen. Natürlich bin ich dann auch Spam los, von daher könnte das funktionieren.

    --
    Disclaimer:This post is for educational and entertainment purpose only
    `In short: just say NO TO DRUGS, and maybe you won`t end up like the Hurd people.` (Linus Torvalds)


  5. #5
    Der Grabsteinschubser Avatar von Gool
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    localhorst:666
    Beiträge
    3.477

    Standard RE:Lösungen für das SPAM Problem?

    was allerdings bedeuten würde, dass die Spammer gesiegt hätten...
    --
    Fuck the Spammer: http://spam.blueslayah.de


  6. #6
    retired Avatar von cycomate
    Registriert seit
    31.03.2002
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    2.331

    Standard RE:Lösungen für das SPAM Problem?

    > was allerdings bedeuten würde, dass die Spammer gesiegt hätten...
    Wirklich? Wenn das Medium email kaputt ist, haben die Spammer auch niemanden mehr, der den Schrott liest.

    --
    Disclaimer:This post is for educational and entertainment purpose only
    `In short: just say NO TO DRUGS, and maybe you won`t end up like the Hurd people.` (Linus Torvalds)


  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    222

    Standard RE:Lösungen für das SPAM Problem?

    Bei Newslettern müsste man dann ne Ausnahme machen, so dass die Empfänger irgendwo irgendeinen Code abtippen müssen oder sowas. So erhält man als Versender eine GreenList mit Mailadressen für den kostenlosen Versand. Für jede Mailadresse existiert so eine Liste und man könnte dann auch Freunde, Bekannte und Geschäftspartner darin um Aufnahme bitten. Das ganze absolut fälschungssicher machen und alles ist schick, d.h. die Yellowlists müssten auch auf den Regierungsservern gespeichert sein.
    Als Zahlungsempfänger kommen nur die Regierungen in Frage.
    Aber alles etwas aufwendig und schwer zu realisieren. Alleine die Umstellung.


  8. #8
    mindphlux
    Gast

    Standard RE:Lösungen für das SPAM Problem?

    Aufwändig? Nervtötend! Ich will keine Codes abtippen, das wäre ein absoluter Rückschritt!
    Und wenn die Spammer keine Mails mehr verschicken dürfen... dann spammen sie halt per Telefon, Fax oder Instant Messenger oder was auch immer weiter.

    "Africans, we count people first while money and other material things
    come after." -- Ann, 419 scammer
    Spammer, go to http://www.arghcor.de/


  9. #9
    DocSnyder
    Gast

    Standard RE:Lösungen für das SPAM Problem?

    Ich habe erst vor ein paar Tagen im Usenet einen Thread angestoßen, indem ich über eine verschlüsselte und authentifizierte SMTP-Direktsession philosophiert habe.
    /.
    DocSnyder.
    --
    Friss, Spammer, friss: http://docsnyder.de/spl/forum/


  10. #10
    Der Grabsteinschubser Avatar von Gool
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    localhorst:666
    Beiträge
    3.477

    Standard RE:Lösungen für das SPAM Problem?

    Man kann prinzipiell heute schon damit anfangen. Man kann (Client-seitig) beispielsweise danach filtern, ob die Mail zertifiziert wurde oder ob sie PGP-verschlüsselt/signiert ist. Das ist jedoch auch nur eine Möglichkeit, das Symptom von Spam zu bekämpfen, aber nicht die Ursache. Und ich bin der Meinung, dass viel zu oft an der falschen Stelle angesetzt wird. Alle bekämpfen die Symptome, aber nur wenige die Ursachen.
    --
    Fuck the Spammer: http://spam.blueslayah.de


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Super-Software-Angebot_von_Haseloff-Softwarelösungen
    Von schara56 im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2004, 18:51
  2. Möchte mich für denn SPAM für firequiz.de Entschuldigen....
    Von firequiz im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.08.2003, 13:50
  3. Spam-Problem bei stato-domain
    Von elerion im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.07.2003, 19:10
  4. Spam ist am Arbeitsplatz kein Problem
    Von LOKI im Forum 4.2 Diskussion
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.2002, 00:49
  5. Leider habe ich von Deinen Problem gehört!!
    Von hami im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.09.2002, 16:15

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen