Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Großflächige Richterkorruption an Gerichten in Baden-Württemberg

  1. #1
    sedel_m
    Gast

    Standard RE:Großflächige Richterkorruption an Gerichten in Baden-Württemberg

    ja diese antwortmail kam von einem meiner Kunden, ich habe diesen mailserver aber schon seit gestern abend deaktiviert, aber die mail kommt immer noch alle 15 minuten da ein anderer Server diese Mail weiterschickt. Der Takt mit den 15 minuten kommt daher, das die Mail an ein pop konto beim Provider geht, und der Exchange alle 15 minuten diese konten abfragt. Sobalt er diese mail aber zustellt, sendet er die mail an alle anderen Empfänger weiter ohne das man dagegen etwas tun kann bei M$ gibt es dazu auch ein update, aber ohne erfolg. Ich leite die popkonten z.Zt. auf mein Notebook um aber das ist alles was ich tun kann . 1und1 versucht den absender herauszufinden aber bisher ohne erfolg und von M$ warte ich schon auf einen Rückruf.



  2. #2
    lxs
    Gast

    Standard Großflächige Richterkorruption an Gerichten in Baden-Württemberg

    Guten Tag,
    seit gestern Abend ca. 22:00 Uhr bekomme ich alle 15 Minuten!! folgende Mail mit angehängtem PDF (250K groß)
    ============================
    Return-Path: <info@aufstand-der-anstaendigen.com>
    Delivery-Date: Sun, 30 Jan 2005 09:31:07 +0100
    Received: from [212.227.126.176] (helo=moutng.kundenserver.de)
    by mxeu3.kundenserver.de with ESMTP (Nemesis),
    id 0MKqIe-1CvATv08mO-0003YW; Sun, 30 Jan 2005 09:30:55 +0100
    Received: from [212.227.126.179] (helo=mrelayng.kundenserver.de)
    by moutng.kundenserver.de with esmtp (Exim 3.35 #1)
    id 1CvATq-0000U3-00; Sun, 30 Jan 2005 09:30:50 +0100
    Received: from [217.230.1.192] (helo=server.Volle.local)
    by mrelayng.kundenserver.de with asmtp (Exim 3.35 #1)
    id 1CvATa-00071g-00; Sun, 30 Jan 2005 09:30:35 +0100
    Received: from mail pickup service by server.Volle.local with Microsoft SMTPSVC;
    Sun, 30 Jan 2005 09:31:08 +0100
    thread-index: AcUGRYi/JgXtmhlISFuDhYoMjSNTTQ==
    X-Envelope-To: XXXXXXXXXXXXXXXXX
    Reply-To: "Meis" <info@Aufstand-der-Anstaendigen.com>
    To: <I.Bulter>
    Content-Transfer-Encoding: 7bit
    Subject: =?iso-8859-1?Q?Gro=DFfl=E4chige_Richterkorruption_an_Gerichten_in_Baden?=
    =?iso-8859-1?Q?-W=FCrttemberg?=
    From: "Meis" <info@Aufstand-der-Anstaendigen.com>
    Date: Sun, 30 Jan 2005 09:31:08 +0100
    MIME-Version: 1.0
    X-Priority: 1
    Cc: XXXXXXXXXX
    X-Mailer: Microsoft Outlook Express 5.50.4522.1200
    X-MSMail-Priority: High
    Content-Class: urn:content-classes:message
    Priority: normal
    Content-Type: multipart/mixed;
    boundary="----=_NextPart_000_0150_01C5064A.DD738850"
    X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.3790.224
    X-OriginalArrivalTime: 29 Jan 2005 21:00:16.0890 (UTC) FILETIME=[88E13DA0:01C50645]
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    Message-ID: <000001c506a6$0bed5c50$0101a8c0@Volle.local>
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    Importance: normal
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    X-Provags-ID: kundenserver.de abuse@kundenserver.de auth:fdecd0dd2c83f5abd4ab5619f4a95254
    Envelope-To: XXXXXXXXXXXXXXXXXXX
    X-SpamScore: 1.845
    tests= TO_MALFORMED X_MSMAIL_PRIORITY_HIGH X_PRIORITY_HIGH

    Dieses Schreiben richtet sich primär an die zur Korruptionsbekämpfung gegründeten Behörde OLAF und wird zudem noch an sämtliche politischen Instanzen, Justiz, Polizei und Medien versandt und soll dem Zweck der Abhilfe dienen!
    Ich übersende Ihnen hiermit eine Kopie dieses Vorganges, da die Medien in diesem Land sich bis heute weigern ihrer Pflicht nach Umsetzung von Artikel 5 Grundgesetz nachzukommen, indem diese diesen nun bereits seit 1999 andauernden Justizskandal systematisch der Öffentlichkeit verschweigen.
    (...)

    ==============================



  3. #3
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.270

    Standard RE:Großflächige Richterkorruption an Gerichten in Baden-Württemberg

    Die Mail wurde von einem T-online-Account aus versendet. Abuse-Mail an abuse[ätt]t-online.de schreiben.
    Vorsicht! Ich würde nicht empfehlen, diese pdf zu öffnen. Es gibt anscheinend in einigen nicht ganz neuen Versionen des Acrobat-Readers eine Sicherheitslücke, mit der über das Öffnen einer pdf-Datei Schadcode ausgeführt werden kann. Unklar, ob die Virenscanner das erkennen. Evtl. ist es auch ein neuer, unbekannter Exploit.
    Goofy
    --------------------------------
    Spammer, schreibst Du hier:
    Tatjana.Fummelmeier@Feuchtnass.de
    kaviar3@stoerfischnet.de
    Agathe.Keuschritter@Sittenwaechter.de



  4. #4
    lxs
    Gast

    Standard RE:Großflächige Richterkorruption an Gerichten in Baden-Württemberg

    Danke für die schnelle Antwort.
    Werde sofort ein Abuse-Mail schreiben.



  5. #5
    Der Grabsteinschubser Avatar von Gool
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    localhorst:666
    Beiträge
    3.475

    Standard RE:Großflächige Richterkorruption an Gerichten in Baden-Württemberg

    Wie das zu bewerten ist, liegt am Inhalt der PDF, den ich nicht kenne.
    Aber da die Mail per T-Online und Schlund+Partner versendet wurde, sollte man es relativ schnell stoppen können. Die Internetseite "aufstand-der-anstaendigen.com" klingt zwar wieder nach radikalem Schrott, aber sie ist derzeit nicht verfügbar, also konnte ich mich über die Inhalte nicht vergewissern (konkretes, wie gesagt, wohl auch in der PDF).
    Die Angegebene Outlook-Version (Microsoft Outlook Express 5.50.4522.1200) ist gültig, also kann man davon ausgehen, dass diese Mail auch tatsächlich per Outlook und nicht per Spam-Mailer versendet wurde. Interessant sind die vermutlich durch den Mailserver im Header angefügten X-Provags-ID-Flags. Möglicherweise liegt auch ein Fehler am Mailserver vor, denn normalerweise würde nur ein solcher Eintrag gemacht werden und nicht gleich über 40.
    Für den Fall, dss es tatsächlich ein PDF-Exploit ist, sollte vielleicht erstmal ein Linux-User das PDF überprüfen.
    --
    Fuck the Spammer: http://spam.blueslayah.de


  6. #6
    lxs
    Gast

    Standard RE:Großflächige Richterkorruption an Gerichten in Baden-Württemberg

    Wer sich mit dem PDF beschäftigen möchte, für den habe ich es hier abgelegt:
    Wegen rechtlicher Bedenken Link entfernt - blueSlayah


  7. #7
    Der Grabsteinschubser Avatar von Gool
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    localhorst:666
    Beiträge
    3.475

    Standard RE:Großflächige Richterkorruption an Gerichten in Baden-Württemberg

    Der Inhalt der PDF sieht eher nach nem privaten Kleinkrieg aus...
    Ok, es gibt halt einige Spezies, die meinen, vor Gericht ungerecht behandelt worden zu sein, und sprechen dann gleich von einem Justizskandal. Ich hab`s mir nicht genau durchgelesen und überhaupt ist das auch sehr subjektiv verfasst. Es ist bereits fraglich, ob allein schon das Verbreiten dieser Meldung eine Strafsache ist, da hier offensichtlich auch ein Angriff gegen die zuständigen Richter vorliegt.
    --
    Fuck the Spammer: http://spam.blueslayah.de


  8. #8
    Der Grabsteinschubser Avatar von Gool
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    localhorst:666
    Beiträge
    3.475

    Standard RE:Großflächige Richterkorruption an Gerichten in Baden-Württemberg

    Da es von persönlichen Daten in dem PDF nur so wimmelt, sollte es tatsächlich hier nicht veröffentlicht werden. Da müsste erst einiges ausgeschwärzt werden, bevor es veröffentlicht wrden kann.
    --
    Fuck the Spammer: http://spam.blueslayah.de


  9. #9
    ### nicht streicheln ### Avatar von Nebelwolf
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Köln/Bonn/Rhein-Sieg
    Beiträge
    3.650

    Standard RE:Großflächige Richterkorruption an Gerichten in Baden-Württemberg

    Hallo!
    Es könnte sich um eine Panne mit einem Exchange-Server handeln. Vermutlich versucht der Absender die Öffentlichkeit auf die großflächige Verschwörung gegen seine Person aufmerksam zu machen. Wenn mich meine Erinnerung nicht betrügt, ist der Fall schon öfter im Internet aufgetaucht.
    Nebelwolf



  10. #10
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.270

    Standard RE:Großflächige Richterkorruption an Gerichten in Baden-Württemberg

    Würde ins Bild passen. Das würde die wiederholte Versendung alle 10 Min. erklären.
    Exchange scheint schwer zu sein in der Handhabung.
    Goofy



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Engländer ärgern (für Fußballfans)
    Von Princo im Forum 5.1 Allgemeines & Smalltalk
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.05.2005, 20:55
  2. Haßloch und der gläserne Bürger
    Von DarkX2 im Forum 5.1 Allgemeines & Smalltalk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.02.2005, 22:52
  3. [UCE] Vorstellung Stimmungsband "Fidele Schwaben" aus Baden Württemberg
    Von whiskyshop24 im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.11.2003, 18:35
  4. [UCE] Trainingsanzüge und Fußbälle
    Von whiskyshop24 im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.06.2003, 20:35
  5. 0190-Einträge in Telefonbüchern zu AMTS Gerichten
    Von cult im Forum 4.2 Diskussion
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.2003, 14:54

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen