Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Republikaner Spam

  1. #1
    wolferl
    Gast

    Standard Republikaner Spam

    Hallo zusammen,
    vor kurzem erhielt ich folgende Mail:
    From - Mon Feb 07 16:39:33 2005
    X-UIDL: 1107787201.H21334P8407.vm21.bln1.vrmd.de
    X-Mozilla-Status: 1003
    X-Mozilla-Status2: 00000000
    Return-path: <REPPresseBayern@aol.com>
    Envelope-to: an mich.de
    Delivery-date: Mon, 07 Feb 2005 15:40:01 +0100
    Received: from imo-m21.mx.aol.com ([64.12.137.2])
    by vm21.bln1.vrmd.de with esmtp (Exim 4.43)
    id 1CyA3U-0002B0-2K
    for an mich.de; Mon, 07 Feb 2005 15:40:00 +0100
    Received: from REPPresseBayern@aol.com
    by imo-m21.mx.aol.com (mail_out_v37_r3.8.) id s.42.62521ab4 (4196)
    for <PressedienstREP@aol.com>; Mon, 7 Feb 2005 09:39:33 -0500 (EST)
    From: REPPresseBayern@aol.com
    Message-ID: <42.62521ab4.2f38d7a5@aol.com>
    Date: Mon, 7 Feb 2005 09:39:33 EST
    Subject: Einladung zum politischen Aschermittwoch
    To: PressedienstREP@aol.com
    MIME-Version: 1.0
    Content-Type: multipart/alternative; boundary="-----------------------------1107787173"
    X-Mailer: 9.0 SE for Windows sub 5003

    -------------------------------1107787173
    Content-Type: text/plain; charset="UTF-8"
    Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
    Content-Language: en

    Meine Adresse ist in der Anzeige nicht erschienen, sondern nur eine weitere Republikaneradresse. Es handelte sich um eine Einladung für eine Veranstaltung:

    Auf nach Geisenhausen b. Landshut
    - Jetzt erst recht! -
    7.2.2005
    Einladung zum „Aschermittwoch“
    Liebe Landsleute,
    vielleicht geht es Ihnen auch so, dass Sie angesichts der derzeitigen „Hetzkampagne gegen Rechts“ einen „dicken Hals“ bekommen. Da betreibt der Bundeskanzler – und mit ihm im Chor die „Volksvertreter“ von Schwarz, Gelb und Gruen - wahre „Volksverhetzung“, in dem eine Gruppe von Buergern gegen eine andere aufgehetzt wird!
    Ein gefundenes Fressen für die „Organisierte Kriminalitaet“. Kann sie doch nun „dank Kanzler’s Gnaden“ ganz offen Schutzgelderpressung betreiben. Schließlich muß sie ja die armen Auslaender vor den boesen Deutschen schuetzen!!!
    Unter diesem Aspekt ist eine Generalabrechnung mit den „ausgeflippten“ Politikern aller Couleur geradezu Pflicht, da diese doch mit dieser Hetzpropaganda lediglich vom eigenen politischen Versagen ablenken wollen.
    Lassen Sie sich diese „Gaudi“ nicht entgehen, wenn unsere Redner die anderen Parteien auf’s Korn nehmen! Sie sind zur Teilnahme herzlich eingeladen.
    Moechten Sie einmal einen „zuenftigen Aschermittwoch“ erleben? Auch 2005 bieten wir dazu wieder Gelegenheit!
    Der Landesverband Bayern gibt bekannt:
    Einladung zum republikanischen Aschermittwoch
    am 9. Februar 2005
    im
    Festsaal der "Brauhausstuben"
    in Geisenhausen b. Landshut/Nbay
    Redner:
    Johann Gaertner, Landesvorsitzender Bayern
    Dr. Rolf Schlierer, Bundesvorsitzender
    Einlass ab 8.00 Uhr / Beginn 10.oo Uhr
    Mit freundlichen Grüßen
    M. Ewert
    Die Republikaner
    Landesverband Bayern
    Peterhofstraße 15
    86438 Kissing
    Tel. 08233 / 84 92 30
    Fax 08233 / 84 92 98
    Tel. 0173 - 30 57 176
    Ich habe daraufhin sofort (7.2.2005)an AOL geschrieben aber bis heute nichts gehört.
    Ich habe weiterhin eine Abmahnung (Vorlage http://www.recht-im-internet.de) an die Faxnummer der Reps geschickt. Frist läuft noch.
    Was kann ich sonst noch tun, um diese dreiste Bewerbung rechtradikalen Gedankengutes in Zukunft zu erschweren, bzw. wie kann ich diese rechtswiedrig an mich übersandte Mail verwenden, den Versendern nachhaltig entgegenzutreten?
    Vielen Dank im voraus für alle Tips
    wolferl



  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von Sirius
    Registriert seit
    20.07.2005
    Ort
    Im Ausland
    Beiträge
    4.274

    Standard RE:Republikaner Spam

    Hallo,
    ich würde mich an eine der örtlichen demokratischen Parteien wenden. Die haben ein eigenes Interesse an der Sache, während AOL möglicherweise nur einen Großkunden verliert.
    Grüße



  3. #3
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Raxacoricofallapatorius
    Beiträge
    1.200

    Standard RE:Republikaner Spam

    Gab es nicht einmal diesen Wurm, der Nazi-Schund per Email versandt hat?
    Vielleicht existieren ja noch einige verseuchte Rechner...
    Hm nach nochmaligen Durchlesen des Headers ziehe ich meinen Einwand zurück...
    ---
    Ein Baum - Ein Strick - Ein Spammer drann: So fängt der Tag erst richtig an!


Ähnliche Themen

  1. Spam, Spam, Spam, überall Spam!
    Von jam im Forum 4.2 Diskussion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.04.2003, 11:24

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen