Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Spam-Anrufe zulässig?

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Im Rheinland fast im Bergischen
    Beiträge
    328

    Standard Spam-Anrufe zulässig?

    Hallo zusammen,
    da ich sehr nett mit Anrufern verfahre,
    die mir glauben, unbedingt etwas andrehen zu müssen,
    und die mir nicht glauben wollen, daß ihre Anrufe nicht zulässig sind:
    Wann sind Werbeanrufe, Umfrage - oder anderer Schrott auf einem Privatanschluß-
    und / oder Geschäftsanschluß zulässig, der Eintrag in ein Telefonverzeichnis
    berechtigt doch nicht jede(r) Frau/(Mann), mir seinen Mist einzulabern oder?
    Gruß 350x2



  2. #2
    Urgestein Avatar von Eniac
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Dragasani - Lagos - Moskau - Cloppenburg
    Beiträge
    5.202

    Standard RE:Spam-Anrufe zulässig?

    Habe das Thema mal hierher verschoben.
    Im Allgemeinen sind Cold Calls, d.h. Anrufe ohne das bereits vorher eine Geschäftsbeziehung bestand, sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich unzulässig.

    Eniac


  3. #3
    wazi
    Gast

    Standard RE:Spam-Anrufe zulässig?

    Nach dem Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb ist es Firmen und deren beauftragten CallCentern verboten, bei Privatpersonen zum Zwecke der Werbung und Verkauf von Produkten und Dienstleistungen anzurufen, sofern nicht eine Geschäftsbeziehung bestand oder eine explizite Erlaubnis des Angerufenen vorliegt.
    Die Meinungsforscher sind aber der Ansicht, für sie besteht eine Gesetzes-Ausnahmeregelung. Alles dummes Gesabbel.
    Hier ein Zitat aus einem eigenen Posting zum Thema:
    ++++++++++
    So wie ich das sehe , werden zunehmend automatisierte Multikommunikations-Systeme eingesetzt, die zum einen in der Lage sind, mit Telefon, Handy/SMS/MMS, Fax, E-Mail, Mailing (Briefpost) zentral gesteuert umzugehen. Diverse Portale im Inet und weitere Berichte zum Thema sprechen von einer weiteren Zunahme und Intensivierung von koordinierter Multikommunikations-Werbung.
    Das resultiert zum einen aus der zunehmenden Konkurrenz der Marketing-Unternehmen untereinander und der von den Auftraggebern verlangten Effizienznachweisen. Zudem werden weitere Daumenschrauben durch Kosteneinsparungen angelegt. Das führt dann zum heutigen Stand der Dinge: Werbe-Terror über alle Kanäle, immer aggressiver, heftiger, lauter, krasser und rücksichtsloser und letztlich immer idiotischer und primitiver. Was technisch machbar ist, wird garantiert gemacht. Grenzen und Tabus irgendwelcher Art gibt es dabei nicht mehr.
    Automatisiert wird zunehmend aufgrund von Verknüpfung der verschiedenen Kommunikationskanäle und zur weiteren Effizienzsteigerung.
    ++++++++++
    Gegenmittel sind einmal für die ungestörte Nacht- (Tag-)Ruhe ein Anrufbeantworter im lautlosen Hintergrundbetrieb. und des weiteren die Zentrale gegen unlauteren Wettbewerb, Verbraucherzentralenbundesverband, evtl. Staatsanwaltschaft....
    Gruß wazi



    Ich verweigere Werbung aller Art !!


  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Im Rheinland fast im Bergischen
    Beiträge
    328

    Standard RE:Spam-Anrufe zulässig?

    @Eniac
    Danke, ich war mir auch nicht sicher, wohin die Frage!
    @wazi
    Aber wie sieht es bei Firmenanschlüssen aus?
    Gruß 350x2



  5. #5
    nemo
    Gast

  6. #6
    shoot_the_moon
    Gast

    Standard RE:Spam-Anrufe zulässig?

    "Nach dem Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb ist es Firmen und deren beauftragten CallCentern verboten, bei Privatpersonen zum Zwecke der Werbung und Verkauf von Produkten und Dienstleistungen anzurufen, sofern nicht eine Geschäftsbeziehung bestand oder eine explizite Erlaubnis des Angerufenen vorliegt.
    Die Meinungsforscher sind aber der Ansicht, für sie besteht eine Gesetzes-Ausnahmeregelung. Alles dummes Gesabbel"
    Dann sag mir doch, welches Produnkt/Dienstleistung dir jemand verkaufen will, der dich fragt, was die wichtigsten sozialen Probleme in deiner Region sind? Wenn es sich um seriöse Institute wie Forsa, emnid, infratest oder so handelt, kann man sich schon recht sicher sein, dass die weder Namen noch Anschrift von einem wissen und auch gar nicht haben wollen...



  7. #7
    wazi
    Gast

    Standard RE:Spam-Anrufe zulässig?

    shoot_the_moon schrieb:
    ++++++++++
    Dann sag mir doch, welches Produnkt/Dienstleistung dir jemand verkaufen will, der dich fragt, was die wichtigsten sozialen Probleme in deiner Region sind? Wenn es sich um seriöse Institute wie Forsa, emnid, infratest oder so handelt, kann man sich schon recht sicher sein, dass die weder Namen noch Anschrift von einem wissen und auch gar nicht haben wollen...
    ++++++++++
    Die "Meinungsumfrager" wollen mir zwar nichts verkaufen, aber die sind nur ein weiterer Anrufer im großen Heer.
    Mir ist es dabei furzegal, ob Meinungsumfrage, Werbung oder Verkauf, es ist viel zu viel mit dem täglichen Telefon-Terror geworden!!
    Meint, das Telefon wird, genau wie die anderen persönlichen Medien auch(Fax, Handy/SMS/MMS, E-Mail, Briefpost), von viel zu vielen unerwünschten Leuten benutzt, um mit ihrem Schrott in meine Privatsphäre einzubrechen und mich dann damit zuzukippen!!! Es kann einfach nicht sein, daß täglich 5x und mehr irgend ein Idiot mit irgend einem Mist mich und die anderen Betroffenen am Telefon besabbeln will!!!
    Darum ist es bei mir zappenduster für diese Banausen. Schluß !!
    Und ich kann allen Lesern nur dringend empfehlen, diese Unsympathen mit geeigneten Methoden ihr Ziel nicht erreichen zu lassen.

    Ich verweigere Werbung aller Art !!


  8. #8
    shoot_the_moon
    Gast

    Standard RE:Spam-Anrufe zulässig?

    es ging mir explizit um das "Die Meinungsforscher sind aber der Ansicht, für sie besteht eine Gesetzes-Ausnahmeregelung. Alles dummes Gesabbel.", denn es braucht gar keine Ausnahmeregelung für ein Gesetz, das einen nicht betrifft. Klar ist es verständlich, wenn ständig genervt wird, gestern hatte ich diesen Computerstimmen-"Sie sind gewinnberechtigt"-Anruf, und gerade eben hat mir sone Tante den auswendig gelernten oder zum 12. mal abgelesenen text vorgelesen, ob ich denn nicht nen zukunftsträchtigen job in einem callcenter will (gibt`s spam-telefonstudios, die einen nur gehen lassen, wenn man nen nachfolger findet? :)
    naja, was ich eigentlich nur sagen will ist, dass man schon zwischen seriöser meinungsforschung und werbeanrufen trennen sollte. bei den seriösen ist es i.d.R. kein Problem einfach zu sagen, dass man da keine Zeit für hat und die sache ist erledigt...



  9. #9
    wazi
    Gast

    Standard RE:Spam-Anrufe zulässig?

    ++++++++++
    es ging mir explizit um das "Die Meinungsforscher sind aber der Ansicht, für sie besteht eine Gesetzes-Ausnahmeregelung. Alles dummes Gesabbel.", denn es braucht gar keine Ausnahmeregelung für ein Gesetz, das einen nicht betrifft
    ++++++++++
    Gericht OLG Stuttgart
    Aktenzeichen 2 U 95/01
    Datum 17.01.2002
    Ein Telefonanruf im Privatbereich zu Werbezwecken verstößt grundsätzlich gegen die guten Sitten des Wettbewerbs. Ausnahme: wenn der Angerufene zuvor ausdrücklich sein Einverständnis mit einem solchen Anruf erklärt hat.
    Die Telefonwerbung ist eine besonders schwerwiegende Beeinträchtigung der Privatsphäre des Angerufenen. Sie ist ein grober Mißbrauch des vom Inhaber im eigenen Interesse und auf eigene Kosten unterhaltenen Telefonanschlusses.

    Die gleichen Grundsätze wie für eine unaufgeforderte Telefonwerbung gelten auch für unaufgeforderte Verbraucherumfragen, die von Marktforschungsunternehmen in gewerblichem Auftrag durchgeführt werden.
    Ich denke, das klärt die Lage eindeutig!!
    ++++++++++
    Klar ist es verständlich, wenn ständig genervt wird, gestern hatte ich diesen Computerstimmen-"Sie sind gewinnberechtigt"-Anruf, und gerade eben hat mir sone Tante den auswendig gelernten oder zum 12. mal abgelesenen text vorgelesen, ob ich denn nicht nen zukunftsträchtigen job in einem callcenter will (gibt`s spam-telefonstudios, die einen nur gehen lassen, wenn man nen nachfolger findet? :)
    ++++++++++
    Demnach kennst du ja den Telefon-Terrorismus
    ++++++++++
    naja, was ich eigentlich nur sagen will ist, dass man schon zwischen seriöser meinungsforschung und werbeanrufen trennen sollte.
    ++++++++++
    "Seriös" nennt sich JEDER der sinnbefreiten Telefon-Banausen, da gibts nix zu trennen, jeder bricht in meine Privatsphäre ein, sabbelt mich mit seinem Müll voll und will irgendeinen Quatsch von mir. Das geht dann bis zu mehrmals täglich so. Und das auch noch bei Telefon-Anschlüssen, die in keinem Verzeichnis aufgelistet sind.
    Das Forum ist ja voll mit genügend Fallschilderungen.
    Darum sind die meisten Poster in diesem Forum (inclusive mir) in keiner Hinsicht mehr bereit, den geisttötenden Telefon-Terror noch länger hinzunehmen. Es ist dabei absolut furzegal, WER anruft.(Werbung, Umfrage, Verkauf/Lotto/Gewinnspiel)
    ++++++++++
    bei den seriösen ist es i.d.R. kein Problem einfach zu sagen, dass man da keine Zeit für hat und die sache ist erledigt...
    ++++++++++
    GRRRRRÖÖÖÖHHHHLLLL.......noch einen besseren Witz hast du nicht auf Lager, oder???
    Das mache ich dann x-mal täglich bei jedem anklingelnden Telefon-Banausen....
    Jaaaaaa, ich habe ja soooo viiiieeeelll Zeit über, um sie so zu verballern, oder was?
    Du könntest ja noch die Eintragung in eine "Robinson-Liste" vorschlagen
    Gehe mal wieder in deinen Telefon-Bunker spielen, der offenbar im Orion-Nebel angesiedelt ist, denn soweit bist du von der hiesigen Realität entfernt

    Ich verweigere Werbung aller Art !!


  10. #10
    shoot_the_moon
    Gast

    Standard RE:Spam-Anrufe zulässig?

    "Die gleichen Grundsätze wie für eine unaufgeforderte Telefonwerbung gelten auch für unaufgeforderte Verbraucherumfragen, die von Marktforschungsunternehmen in gewerblichem Auftrag durchgeführt werde"
    genau damit meinst du doch schon wieder was anderes als ich. ich rede nicht von "Marktforschung" (haben sie schon das neue produkt xy probiert? falls nein, wie toll fänden Sie denn blablabla) sondern eben die klassischen Meinungs- und Sozialforschungsinstitute. Datzu gehören auch die Wahlumfragen über die jede Woche in den Nachrichten berichtet wird und wo sicher auch du nicht jedes mal sofort umschaltest. was denkst du, wie solche umfragen zustande kommen?
    Außerdem ist es meist so, dass wenn jemand sagt "nö, hab ich kein interesse dran" oder, die unhöfliche variante, einfach auflegt; dann auf eine Verweigerer-Liste kommt und nicht mehr angerufen wird (nummer löschen geht ja nicht bei zufällig generierten Telefonnummern).
    Das problem ist halt, dass durch die ganzen wahren spam-anrufen sich die meisten halt wie du schon sagst generell von unerwünschten anrufen belästigt fühlen, was ich auch voll verstehe.



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anrufe von Firmen
    Von ichbins im Forum 2.3 Telefon Spam
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.04.2005, 12:53
  2. SKL Anrufe
    Von fairyking im Forum 2.3 Telefon Spam
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.2005, 11:17
  3. Impressum als GIF - ist das zulässig?
    Von pewe222 im Forum 4.2 Diskussion
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.04.2004, 13:32
  4. nächtliche Anrufe auf allen ISDN Nummern
    Von Perilla im Forum 2.3 Telefon Spam
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.2003, 15:38
  5. Spam von Rechtsaußen juristisch zulässig
    Von Manfred im Forum 4.2 Diskussion
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.06.2003, 08:42

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen