Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: [Virus] w32.mytob.k@mm

  1. #1
    Der Grabsteinschubser Avatar von Gool
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    localhorst:666
    Beiträge
    3.475

    Standard [Virus] w32.mytob.k@mm

    Ich habe eine Mail von grusskarten@web.de erhalten. Im Anhang eine sehr suspekte Datei namens document.scr. Die Datei habe ich natürlich sofort von meinem Virenscanner prüfen lassen - ohne Erfolg. Da sie mir aber weiterhin sehr suspekt erschien, habe ich sie sofort an Symantec gesendet, die mir folgende Antwort schickten:
    Nachfolgend finden Sie den aktuellen Status Ihrer Virussendung:
    Date: 25 März 2005
    Arne Koch
    ...

    Dear Arne Koch,
    Wir haben ihre Sendung analysiert. Nachfolgend finden Sie einen Bericht
    über jede Datei, die Sie an uns übermittelt haben:
    filename: C:Dokumente und EinstellungenlueslayahEigene DateienAnhängedocument.scr
    machine: SLAYAH
    result: This file is infected with W32.Mytob.K@mm
    Developer notes:
    C:Dokumente und EinstellungenlueslayahEigene DateienAnhängedocument.scr is non-repairable threat. Please delete this file and replace it if necessary. Please follow the instruction at the end of this email message to install the latest rapidrelease definitions.
    Symantec Security Response hat festgestellt, dass die eingesandte Virenprobe mit einem Virus, Wurm oder Trojanischen Pferd infiziert ist.Wir haben Beta-Definitionen entwickelt, die diese Bedrohung erkennen.Folgen Sie den Anweisungen am Ende dieser E-Mail-Nachricht, und installieren Sie die neuesten Beta-Definitionen.
    Anweisungen zum Herunterladen und zur Installation der Beta-Definitionen:
    1. Öffnen Sie Ihren Web-Browser. Wenn Sie mit einer Wählverbindung arbeiten, stellen Sie eine Verbindung zu einer beliebigen Website her, beispielsweise: http://securityresponse.symantec.com/
    2. Klicken Sie auf diesen Link zur FTP-Site: ftp://ftp.symantec.com/public/english_us...asedefsi32.exe. Falls die Site nicht aufgerufen wird (bei einer langsamen Internet-Verbindung kann dies einige Minuten dauern), kopieren Sie die Adresse, und fügen Sie sie in die Adressleiste Ihres Web-Browsers ein. Drücken Sie anschließend die Eingabetaste.
    3. Wenn ein Download-Dialogfeld angezeigt wird, speichern Sie die Datei auf dem Windows-Desktop.
    4. Doppelklicken Sie auf die heruntergeladene Datei, und folgen Sie den eingeblendeten Anweisungen.
    Weitere Infos zu diesem neuen Wurm:
    http://www.symantec.com/avcenter/venc/da...mytob.k@mm.html
    Offensichtlich verfügen nur wenige aktuelle AV-Produzenten bereits über Definitionen von diesem Wurm. Auch im aktuellen Stinger (habe ich gerade nachgesehen) ist er noch nicht drin. Die Mail mit dem Virus im Anhang kam von der IP 84.160.196.246 (T-Online), die ich gleich noch darüber informieren werde.
    Hier noch der Header:
    Return-Path: <grusskarten@web.de>
    Delivered-To: #
    Received: (qmail 14679 invoked from network); 25 Mar 2005 21:12:03 -0000
    Received: from unknown ([80.67.18.6])
    by xaroco.ispgateway.de (qmail-ldap-1.03) with QMQP; 25 Mar 2005 21:12:03 -0000
    Delivered-To: CLUSTERHOST mx06.ispgateway.de #
    Received: (qmail 9820 invoked from network); 25 Mar 2005 21:12:05 -0000
    Received: from unknown (HELO web.de) ([84.160.196.246])
    (envelope-sender <grusskarten@web.de>)
    by mx06.ispgateway.de (qmail-ldap-1.03) with SMTP
    for <#>; 25 Mar 2005 21:11:40 -0000
    From: grusskarten@web.de
    To: #
    Subject: hello
    Date: Fri, 25 Mar 2005 22:11:38 +0100
    MIME-Version: 1.0
    Content-Type: multipart/mixed;
    boundary="----=_NextPart_000_0001_859A1822.BA4342FE"
    X-Priority: 3
    X-MSMail-Priority: Normal
    X-Spam-Checker-Version: SpamAssassin 3.0.1 (2004-10-22) on
    spamfilter03.ispgateway.de
    X-Spam-Level: ****
    X-Spam-Status: No, hits=4.4 required=9999.0 tests=FORGED_RCVD_HELO,
    MISSING_MIMEOLE,NO_REAL_NAME,PRIORITY_NO_NAME,RCVD_IN_NJABL_DUL,
    SUB_HELLO autolearn=disabled version=3.0.1
    X-List-Match: Subject:hello:595284
    Gruß,
    Geändert von Gool (17.02.2009 um 23:56 Uhr)

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von Sven Udo
    Registriert seit
    23.07.2005
    Ort
    ...irgendwo in Deutschland
    Beiträge
    4.013

    Standard RE:[Virus] w32.mytob.k@mm

    Date: 25 März 2005
    Arne Koch
    http://managor.de/index.php?rub=impressum
    Verantwortlich für die Inhalte dieser Seite nach den entsprechenden bundesdeutschen Gesetzen (TDG, MDStV, BDSG) ist:
    Arne Koch
    Wxxxxxxxxr 24
    xxx41 Mxxxxxg
    axxxo@maxxxor.xx
    Weitere Möglichkeiten zur schnellen Kontaktaufnahme sind
    ICQ: 1xxxx382
    Handy: +49 (0) 175 xxx 091 5
    ******************************************************************************** ******************************
    Hallo Arne, ich wäre im Forum hier (übrigens das gilt ganz allgemein, denke ich) etwas vorsichtiger - mit Links -
    (zur eigenen Webseite) hinzuweisen. Somit also auf die "wahre" Indentität aufmerksam zu machen. Ich konnte das ohne Probleme, dann können das auch Spammer und andere übelwollende Menschen auch! Dann haben sie alles: Deine Anschrift, eMail, Handy usw.! Eventuell klingelt es dann mal im Morgengrauen....! Oder habe ich zuviel Phantasie?
    Beste Grüsse,
    Sven Udo
    ----
    I never said it would be easy! I only said it would be worth it!


  3. #3
    Der Grabsteinschubser Avatar von Gool
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    localhorst:666
    Beiträge
    3.475

    Standard RE:[Virus] w32.mytob.k@mm

    hmmm... und was hat das ganze mit dem Virus zu tun?
    --
    Fuck the Spammer: spam.managor.de - managor.de/abmahnung


  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von Sven Udo
    Registriert seit
    23.07.2005
    Ort
    ...irgendwo in Deutschland
    Beiträge
    4.013

    Standard RE:[Virus] w32.mytob.k@mm

    hmmm... und was hat das ganze mit dem Virus zu tun?
    ...ja, mit dem Virus hat`s nichts zu tun - aber vieleicht etwas mit persönlicher Sicherheit.
    Soweit ich informiert bin, operieren z.B. einige Kriminelle (Spammer) und auch die "Nigeria Connection"
    von Europa aus. Holland, Spanien, England - um nur einige zu nennen.
    Die lesen/verfolgen ganz genau die antispammer/antinigeria Szene, und analysieren die Webseiten/Homepages.
    Als - eher noch harmloses - Beispiel folgendes: http://www.scamorama.com/unkindly_mariam.html
    Ich habe schon schlimmeres gehört.
    Ich mein`s einfach gut...
    Sven Udo
    ----
    I never said it would be easy! I only said it would be worth it!


Ähnliche Themen

  1. Virus
    Von Remhagen im Forum 5.1 Allgemeines & Smalltalk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.12.2004, 16:30
  2. [UBE/Virus?]
    Von Tantalus im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.12.2004, 12:50
  3. [Virus] Re:
    Von webeinspunktnull im Forum 1.4 Phishing/Geldwäsche/Viren/Exploits
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.10.2004, 13:46
  4. [dreister Fake mit Virus ]Re: Submit a Virus Sample
    Von webeinspunktnull im Forum 1.2 international
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2004, 01:16
  5. [???]Antigen found VIRUS= HTML.MimeExploit.Klez (CA(Vet)) virus
    Von webeinspunktnull im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.01.2003, 21:28

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen