Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: firstload.de

  1. #11
    GrinGoSysTems
    Gast

    Beitrag

    Ich gib für sowas kein Geld aus. Schließlich möchte man die Downloads kostenlos downloaden.
    keiner hätte mehr ein Geld , wenn sich jeder verschiedene Software kaufen würde.
    Welche Tauschprogramma wären am sinnvollsten?
    Habe LimeWire, aber wenn man da nicht aufpasst, dann downloadet man einen Virus, denn man so schnell nicht wieder entfernen kann.
    Außerdem ist mir persönlichst gesagt, firstload zu teuer.
    Denn diese Jahresfreischaltungen sind nicht so ohne, und habe schon 60 ¤ drauf zahlen müssen, wegen dem P2P Connection
    Geändert von GrinGoSysTems (14.12.2007 um 15:59 Uhr)

  2. #12
    Urinstein Avatar von schara56
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    8.217

    Standard

    Auch auf die Gefahr hin einen alten Fred wiederzubeleben möchte ich hier mal das Resultet der Untersuchung des LDSB beisteuern. Hierbei muss man wirklich den Hut vor dem LDSB des Landes Nordrhein-Westfalen ziehen - von Kingtools selbst kam keine Reaktion.
    Zitat Zitat von LDSB
    nachdem mir nun auch eine Antwort seitens der Firma Kingtools vorliegt, möchte ich erneut auf Ihre Beschwerde zurückkommen. Es wird hierin mitgeteilt, dass jeder Betreiber einer privaten Homepage sich auf dem portal Kingtools.de anmelden könne und so verschiedene, von der Firma angebotene, Skripte in seine Homepage einbinden und nutzen könne.
    Sofern man den Dienst "Mailingliste" in seine private Homepage einbinde, könnten Besucher sich bei einer Liste an- und abmelden. Für den Betreiber bestehe aber auch die administrative Möglichkeit direkt E-Mail Adressen hinzuzufügen. Dies sei vorliegend auch der Fall gewesen. Ein User habe sich einige dieser Mailinglisten erstellt und mögliche Mail-Adressen generiert. Dabei habe er vorhandene Mail-Adressen vor dem @ nicht verändert sondern die Providernamen hinter dem @.
    An diese Adressen habe er dann den entsprechenden Newsletter mit dem Link zu firstload und einer entsprechenden Referalidentifikation versandt. Ergebnis sollte sein, dass er, wenn sich ein Empfänger einer solchen Mitteilung bei firstload anmeldet, er dafür einen gewissen Geldbetrag bekommen sollte.
    Der entsprechende User sei von der Firma Kingtools identifiziert worden. Es soll sich dabei um einen "Jungenstreich" gehandelt haben. Nach einer Kontaktaufnahme mit der Mutter des Users habe man den Vorgang als "Jungenstreich" abgetan und ihn als abgeschlossen betrachtet.
    Der Account des Users sowie die generierten Mail-Adressen seien sofort gesperrt worden.
    Villains who twirl their mustaches are easy to spot.
    Those who cloak themselves in good deeds are well camouflaged.

    Sokath! His eyes uncovered!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. firstload anmeldung, anschl. pastbank-fishing
    Von burninghey im Forum 1.4 Phishing/Geldwäsche/Viren/Exploits
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 14:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen