Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Chinesische Würmer stehlen Handelsgeheimnisse

  1. #1
    Urgestein Avatar von Eniac
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Dragasani - Lagos - Moskau - Cloppenburg
    Beiträge
    5.202

    Standard Chinesische Würmer stehlen Handelsgeheimnisse

    Zeitungen in USA wie Asien berichten über die neuesten Erkenntnisse rund um den Wurm "Myfip" und seine Ableger; die Schädlinge stürzten sich vor allem auf Industrie-Unternehmen und saugten brisantes Material.

    ...

    Die Spionage-Würmer hätten sich vor allem über Spam verbreitet, berichtet Forbes, es seien rund ein Dutzend Varianten des Schädlings unterwegs; manche davon würden sich etwa auf Dateitypen für mechanische Designs spezialisieren, andere auf Leiterplatten-Layouts.


    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]


    Ceterum Censeo: China gehört vom Netz abgeklemmt.


    Eniac

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von Sven Udo
    Registriert seit
    23.07.2005
    Ort
    ...irgendwo in Deutschland
    Beiträge
    4.014

    Standard

    Zitat Zitat von Eniac
    Ceterum Censeo: China gehört vom Netz abgeklemmt.

    ...Eniac, warst Du schon mal in China? Ich bin gerade (nach 3 Wochen "kreuz & quer" durchs Reich der Mitte) von dort zurück. Einverstanden, manchmal könnte man China einfach "abklemmen". Aber, dort sind Dinge möglich - in jeder Beziehung - die wir uns in unseren kühnsten Täumen nich vorstellen können! Wir werden/dürfen also noch oft über China nachdenken...

  3. #3
    Catcher
    Gast

    Standard

    China wird uns wirtschaftlich überrollen, leider! Auch nach der Wahl geht es hier bergab.

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von Sven Udo
    Registriert seit
    23.07.2005
    Ort
    ...irgendwo in Deutschland
    Beiträge
    4.014

    Standard

    Zitat Zitat von Catcher
    China wird uns wirtschaftlich überrollen, leider! Auch nach der Wahl geht es hier bergab.
    Wir (Europa z. B.) sind schon - wirtschaftlich - überrollt (nicht von China allein, ganz vorn dabei halb Asien)! Nur können oder wollen das die Politiker und "Wirtschaftführer" nicht - noch nicht - erkennen, und/oder wahrhaben. So einfach ist das!

  5. #5
    ghost0815
    Gast

    Standard

    Diesen Thread mag ich doch aus der Versenkung holen.
    Ihr habt ja tatsächlich erkannt dass es nicht lange dauern wird, bis good old Germany in der Pfütze liegt und abgesoffen ist.
    Sobald ich jedoch sehe welchen Preis die gesamte Weltwirtschaft dafür zahlen muss ist es mir unheimlich. China scheint sich, nach außen hin, kein Stück um die Verbreitung illegaler Inhalte durch Spam zu scheren. Mit den dort erbrachten wirtschaftlichen Ergebnissen nachvollziehbar, rein wirtschaftlich betrachtet.
    Um so schlimmer für mich, der seit Tagen grübelt über welche Kontakte es möglich wäre dem roten Pinsel die Farbe zu entziehen.
    Während in unserem Land darüber diskutiert wird ob man den Genuss von Kaffee zum Schutze der Kinder und Jugend nicht gesetzlich einschränken soll (kein Scherz, Realität), Werte nur noch in Form von Euroscheinen gemessen werden, Gleichberechtigung nur durch gleiche Bezahlung zu erzielen ist, scheinbar tolle Gesetze (UWG) verbessert wurden um Konsumenten zu schützen (was dann realistisch aber kaum durchsetzbar ist), schaut man auch hier der größer werdenden Flut von Spam eher hinterher als Wind von vorne zu bringen.

    Und mal ganz ehrlich, bei solch einer Entwicklung, welche Mittel kann man wirklich noch einsatzen um auch die größten von den Servern zu bekommen?
    Geht es nur noch wie bei "Inkasso Moskau"? Muss man sich nun selbst die Adressen eines Versenders von Spam (der Verantworliche) oder eines Betreibers einer Abzockseite beschaffen um diesen aus "Notwehr" in ein 19 Zoll Rack zu sperren bis er unter Raumtemperatur gekühlt wurde?
    Ich hatte wirklich die Hoffnung und den Glauben in Richtung China und Russland, mindestens über Wirtschaftsverbände oder Botschafter, respektive politischen Druck, ein wenig was bewegen zu können.

    Jetzt weiß ich wieder was mich vor wenigen Jahren dazu bewegt hat der ganzen Verfolgung von 419er und Spammys den Rücken zu kehren, Verzweiflung.
    Heute weiß ich auch dass es falsch war, nur muss ich gleichzeitig sehen dass die Toleranz auf höherer Ebene noch schlimmer geworden ist, basierend auf dem finanziellen Erfolg eines Landes.

    Amen

    P.S.:
    Den ehemaligen Verfassern dieses Thread: Hut ab, bei soviel Weitsicht

Ähnliche Themen

  1. Chinesische Webseiten mit Registrierungspflicht
    Von trekkie im Forum 4.2 Diskussion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.05.2005, 20:53
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2004, 11:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen