Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Spam auf AOL Adresse unterbinden

  1. #1
    Publius
    Gast

    Standard Spam auf AOL Adresse unterbinden

    Hi,
    ich habe seit Freitag eine AOL Flat. Jetzt werdet ihr erst lachen, aber da ich keine Chance auf DSL hab und dringend eine Flat gebraucht hab, hab ich die genommen.
    Manchmal braucht man ja auch eine seriöse Adresse und da ich ja keine mehr von T-Onlien hab, hab ich eine von AOL.
    Nur das Problem ist ich war gerade ne Stunde angemeldet bei AOL schon kommen obwohl ich nirgends die Addy angegeben habe, die 1. Spam mails.
    Was kann man gegen Spam bei AOL tun ?




  2. #2
    AtTuX
    Gast

    Standard RE:Spam auf AOL Adresse unterbinden

    Manchmal braucht man ja auch eine seriöse Adresse und da ich ja keine mehr von T-Onlien hab, hab ich eine von AOL.
    Auhauerha... jeder mit halbwegs Ahnung hält eine T-Offline bzw. AOL Adresse nicht gerade für seriös, sondern eher den Inhaber für einen DAU...
    AtTuX



  3. #3
    Trakkath
    Gast

    Standard RE:Spam auf AOL Adresse unterbinden

    Huhuu
    *es endlich geschafft hat sich im forum anzumelden *GGGG**
    Erst mal mein herzliches Beileid zu AOL *schaaauuudddeerr*
    Eine Kleine Geschichte hierzu.
    Ich hab mich vor langer Zeit auch mal für AOL angemelder (aber nur um Freistunden zu verbraten)
    Joo soweit so gut, mal abgesehen davon, das die AOL-Software mir meine ganze Kiste verbogen hat.
    Dann hab ich so etwa 10 Minuten gechattet im AOL-Chat. Naja, mal abgesehen das in dem Chat (Singlechat, was auch sonst *GGG*)
    alle Frauennamen irgendwelche 0190er Faketanten waren kam dann dieses allseitsbekannte "Sie haben Post"
    Nach einer halben Stunde etwa machte ich mein Postfach auf......
    ich staunte nicht schlecht, als ich so ca. 10 -15 Werbe-Emails im Postfach hatte...und das meiste Erotik-Werbung.

    Dann schmiss ich AOL wieder runter...
    Und diw wollten mir doch tatsächlich 10 Mark abknüpfen (monatsbeitrag??)...naja erste Mahnung, zweite, dritte, danach kam nichts mehr (war so vor ca. 2 Jahren).
    Und mein Kollege hat vor paar Wochen auch nicht auf meine Warnungen gehört..die Erfahrung muss er nun machen, beziwhungsweise macht er bereits. Da er keine Ahnung von Computern hat, sein Rechner zuhause steht und er bei der Bundeswehr ist, hat er nach der Anmeldung und ein wehnig Rumsurfen (ich habe ihn gewarnt nirgends seine EMAIL einzugeben hat er auch nicht), hat er als er sein Rechner dann wieder einschaltete auch gleich einiges an Werbung in seinem Postfach...wo ich jetzt noch rätsel wo die anbieter seine E-Mail-Adresse herbekommen haben..
    ob AOL mit denen unter einer Decke steckt?? hmmmm....wer weiss das schon so genau...
    Gruß Trakh




  4. #4
    Trakkath
    Gast

    Standard RE:Spam auf AOL Adresse unterbinden

    ööööh ach ja...bevor ichs vergesse
    ich bin schon lange bei T-Online.
    Ich hab da zwar auch eine E-Mail-Adresse, die ich aber ganz selten benutze.
    Ihr werdet lachen, aber auf meine T-Online-Adresse ist noch keine einzige Spam gekommen..
    ich ruf die hin und wieder mal ab.
    und bei aol gleich in den ersten paar minuten, wobei ich die Adresse die ich dort ja bekam nirgendwo angab (wozu auch, wollt ja nur die Stunden verbraten)
    *wundert sich immer noch*
    Bin auch ein Opfer von Spam........und das ned schlecht.... *zähl* 16 Mails an einem normalen Tag...
    mehr als 30 waren es schon....ehrlich mich grausts morgens schon davor, meine Emails abzurufen, ich hab schon
    Angst mal versehentlich vor lauter etwas wichtiges zu löschen (wenn mir das ned schon passiert ist)
    Ich lösch die Mails nie, man weiss nie wozu man sie mal brauchen kann.....vielleicht gibts ja bald mal was
    wo man die hinschicken kann und die kümmern sich drum....träumen darf ich ja noch *GGGGGG*



  5. #5
    Publius
    Gast

    Standard RE:Spam auf AOL Adresse unterbinden

    Hi,
    so neue Erkenntnisse hab mit jemand von AOL gesprochen.
    Bei AOL scheints irgendwie so wie ich das verstanden hab so ne IP Liste zu geben und aus der können sich Spammer dann die IP`s der Mitglieder generieren. So bekommt man sofort nach der Anmeldung bei AOL ( ohne eigenes zutun ) Spam.
    Es gibt verschiedene Möglichkeiten dies abzustellen:
    Entweder man leitet jede Spammail an
    lotsenspam@aol.com

    weiter
    oder man stellt in der AOL Software den Filter ein, dieser bietet auch die Möglichkeit die Email Adresse ganz abzustellen.
    ( Wer wissen will wie das geht, bitte hier reinschreiben kucke dann nochmal nach )
    ich habe es dann einfach so gemacht, dass ich die Email Addy bei AOL ganz abgestellt hab, die Software hab ich mit einer Zusatzsoftware gut mininmiert und versteckt, so hat man den Eindruck, dass man gar kein AOL drauf hat.





  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von webeinspunktnull
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    daheim
    Beiträge
    2.253

    Standard RE:Spam auf AOL Adresse unterbinden

    ich war von Anfang an bei AOL seit der ersten Version und immer wenn ich an Losten was gemailt habe bekam ich Standart antworten.. Die Lotsen ist für AOL Spam da und es hies oft es kommt nicht von nem Member.. Wenns ein Member war kam das sie aus Datenschutzgründen einem keien Auskunft erteilen dürften. Klasse die dürfen datengeschützt spammen und unsereins wird datenungesdchützt bespammt... Würg. Da lob ich mit Tripod usw die einem mitteilen das ein account gekickt wurde.. gmx oder web.de weiss nimmer - verraten auch nix...
    Spam von ausserhalb muss mal an Lotsenspam schicken.. auch hier Standart antworten oder auch gar keine.
    Sogar wenn ich die Lotsen spezifisch was zu der Spam gefragt hab - immer nur Standart.. Einer vieler Gründe warum ich endlich geschafft habe vor nem halben Jahr AOL zu verlassen.. Die 7.= hab ich mir schon gar nimmer angetan... Über AOL könnte ich ein Buch schreiben.. Mein Krampf - oder Wie veralbere ich meine member
    das ich so lang dabei war dafür hab ich was verdient - entweder das Bundesverdienstkreuz oder ne Zwangsjacke.. Empfehlen tu ich den Laden niemand udn AOL Power was ich nach der Analogflat als Ausgleich bekam ist ne Mogelpackung.. Ich hab mir DSL bestellt udn AOL gekickt.. Wollten die zum krönenden Abschluss wissen warum ich kündige... Und ob ich net deren DSL ich könnte ja weil ich ja schon sooooo lange dabei bin Sonderkonditionen bekommen. Als ich die Antwort auf die Frage verweigerte wo ich denn nun wohl hingehe wurde der Typ am Phon auch noch patzig udn kiebsig.. Ich würd ja merken was ich von nem andern Anbieter hab..
    Dem hab ich abschlussmäßig dann den Kopp gewaschen - bis er aufgelegt hat..AOL? Der letzte Haufen
    Trafficklau? Wie schützt Du Dich - Komm zu den Traffic Guards http://www.trafficklau.de


  7. #7
    MJ
    Gast

    Standard RE:Spam auf AOL Adresse unterbinden

    Es ist auch eine Sache des eigenen Verhaltens. Von meinen 7 AOL Adressen sind auch nach 3 Jahren 2 aktive völlig spamfrei, eine neue ebenfalls ohne Spam. Der Account zum Surfen ist - was Telegramm,Chat,Mail angeht - gesperrt. Die übrigen drei tauchen hier und da in Gästebüchern und Foren auf ( "Sünden" aus der Vergangenheit) und werden naturgemäß bespammt - in unterschiedlichen Ausmaßen.
    Nicht unbedingt aufregend, oder?


Ähnliche Themen

  1. Spam/Wurm-Mails von der eigenen Adresse?
    Von ibot im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.05.2004, 16:30
  2. Spam-Mails mit verstümmelter Adresse aus dem Adressbuch...
    Von Asivita im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.01.2004, 17:04
  3. Wird meine Adresse als Spam erkannt?
    Von ST im Forum 4.2 Diskussion
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.10.2003, 12:54
  4. SPAM an Absolut neue Adresse! Wirklich krass!!
    Von I_hate_Spam im Forum 4.2 Diskussion
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.2003, 04:24
  5. Deutscher Spam mit eigener Adresse..
    Von MadJack im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.2003, 16:34

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen