Wiki/Muli
Portal Portal   Forum Forum   Wiki Wiki   News News

Werkzeuge

LANGUAGES

Muli

Ein Muli ist wörtlich gesehen ein Maulesel.

Und das ist auch schon die treffende Bezeichnung für jemanden, der sich von den immer wieder in Spam-Mails herumgeisternden, obskuren Arbeitsangeboten als Finanzmanager, Transportmanager o.ä. hat einspannen lassen.

Er ist nämlich der Maulesel, der unwissentlich den meist russischen Betrügerbanden bei der Geldwäsche aus Phishing-Betrügereien hilft. Er läßt es zu, dass die Betrüger diese Gelder auf sein eigenes Girokonto überweisen, hebt dann die Gelder ab und überweist sie vollanonym mit Western-Union-Transfer (oder ähnlichen Diensten wie z.B. MoneyGram oder Ukash) nach Russland weiter.

Ein Nachverfolgen der anonymen Geldempfänger ist i.d.R. unmöglich, er selbst jedoch wird mit allen Folgen aus diesem vermeintlich guten Geschäft belastet: ersatzlose Rückforderung der Gelder seitens der betroffenen Banken zu seinen Lasten, Strafanzeige wegen Beihilfe zum Computerbetrug und zur Geldwäsche, evtl. Ordnungsgeld wegen illegaler Erbringung von Finanzdienstleistungen.

Neuerdings wird auch versucht, über den Köder angeblich heiratswilliger russischer Frauen deutsche partnersuchende Männer zur unwissentlichen Beihilfe an einer solchen Geldwäsche zu verleiten. Unter einem Vorwand wird von einer angeblichen, schon in Deutschland lebenden Verwandten/Freundin Geld auf das Konto des Opfers eingezahlt, das dieser dann abhebt und mit Western Union angeblich an die partnersuchende Russin schickt. Auch er wird dann zum Maulesel, ohne es zu wissen.

Eine andere Variante der Mulisuche ist der Warenweiterleitungsbetrug (engl.: reshipping scam). Hierbei werden per Spam-Mail oder in Jobbörsen Mitarbeiter gesucht, die Pakete zu Hause annehmen und an zumeist ausländische Addressen weitersenden. Für jedes weitergeleitete Paket wird eine Provision in Aussicht gestellt. Inhalt der Pakete sind in der Regel hochwertige Elektronik-Artikel wie Camcorder, Handys oder Laptops oder auch Schmuck. Die Waren wurden zuvor auf betrügerische Art und Weise in Besitz genommen. Dazu übernehmen die meist aus Rumänien oder den Nachfolgestaaten der früheren Sowjetunion stammenden Banden via Phishing oder Sicherheitslücken Benutzerkonten von Internet-Auktionshäusern und gehen damit auf große Eink(l)aufstour. "Bezahlt" wird mittels gestohlener Kreditkarten, abgephishten paypal-Konten oder über falsche Treuhandservices.


Da Verkäufer oft misstrauisch werden, wenn sie ihre teuren Artikel in die entsprechenden Länder versenden sollen, kommt hier der ahnungslose Muli ins Spiel. Der Verkäufer sendet seine Ware an die unauffällige Addresse des Maulesels, der leitet sie an die Betrüger weiter und macht sich so der Hehlerei strafbar. Da die Bezahlung des Muli in der Regel per falschem Scheck erfolgt, kommt dazu noch ein versuchter Scheckbetrug, wenn dieser bei der Bank eingelöst wird. Nicht selten kommt es vor, dass der falsche Scheck "versehentlich" zu hoch ausgestellt wird und das Opfer aufgefordert wird, den überzähligen Betrag per Bargeldtransferservice (Western Union / Moneygram) an die Gangster zu erstatten.

Typische Jobbezeichnungen:

  • Finanztransferagent
  • Finanzkurier
  • Finanzmanager
  • Transfer-Controller
  • finance agent
  • finance manager
  • Courier
  • Transport manager
  • Postal manager
  • warehouse manager
  • shipping agent

Beispiel für eine Geldwäsche-Betrugs-Mail (gekürzt):

Hello, my name is Michael Nguyen and I am Arena Financial Group Hiring manager. We have found your CV at TotalJobs jobs board and decided to offer this job to you.

Our services
When buying-selling operations via the Internet are concerned, the buyer and the seller don't know each other (they may be placed in different corners of the world) - [...] The agent will hold all the documents and money until all the terms of the deal are satisfied and only then release them to the intended receiver. [...]

Why we need Payment Protection agents
Having a Payment Protection agent in every country we can quickly transfer funds inside a country without wasting time on the international bank transfers, [...] It is time that is of significant importance to our clients.

Career and Benefits
Your main task will be receiving money transactions to any bank account you would like to use for the purposes of this job; and then forwarding these transactions to the next party of the Payment Protection process according to our instructions. You will benefit from the commissions, which are 5-7% of each transaction and depend on the quantity of the completed transactions and the speed of your work. Besides, you will be paid a basic salary of 1700 EUR per month.

For your convenience there will be no paychecks, your commission will remain in your account after every successfully completed transaction. The money transfer fee is not included in your commission, meaning that you will deduct it from the received amount, not from your commission. Also you receive 5-7% of the transaction amount. Normally the amounts that we process vary from 2,000 EUR to 10,000 EUR, but can go higher on special occasions.

Job details
As the financial activity in your area is not too high, a Payment Protection agent will be processing approximately 1-2 transactions per week.

If you are ready to proceed, please provide your AVAILABLE phone number to our hiring manager (Paul Marsden) at hiring@arenafinancialgroup.com

Please do not hesitate to contact us if you need more information.

Sincerely yours, Michael Nguyen, [...]

Beispiel für eine Warenweiterleitungs-Betrugs-Mail:

Courier
(Part-time work at home)

The position is available for you if you:

1. have access to Internet
2. can check your email several times a day
3. have basic knowledge of Microsoft Word and Excel

Your duties will:

1. to receive packages from warehouses
2. to send packages to our buyers

For this vacation payment is piecework. Usually it's US$40-50 for each processed unit.




Benutzeroptionen:
 Anmelden 

 Spezialseiten 
Diese Seite wurde zuletzt am 8. Januar 2011 um 16:32 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 20.749-mal abgerufen.
   © 1999 - 2017 Antispam e. V.
Kontakt | Impressum | Datenschutz

Partnerlink: REDDOXX Anti-Spam