Wiki/Virenbefall aus Mails heraus vorbeugen

Werkzeuge

LANGUAGES

Virenbefall aus Mails heraus vorbeugen

Dieser Leitfaden dient dazu, Ihr Windows XP / Windows Vista noch sicherer gegen Virenbefall aus Mails zu machen.

Generell gilt: Öffnen Sie keine Anhänge, die Ihnen von unbekannten Absendern zugesandt wurden. Klicken Sie auch keine Links in Spam-Mails an!

Windows lässt bei der Anzeige von Dateien standardmäßig die Dateiendung (z.B. *.mp3 für Musikdateien) weg. diesen Trick können Spammer ausnutzen, indem sie die angehängte Datei "InstallVideos.txt.exe" nennen. *.exe ist eine ausführbare Datei, die schädlichen Code beinhalten kann. Windows lässt die Endung weg, was bleibt, ist die scheinbar völlig harmlose "InstallVideos.txt". Damit das nicht passiert, muss man Windows beibringen, die Endung nicht wegzulassen. Beachten Sie bitte, das dieser Schritt sich nicht rückgängig machen lässt, dazu bedarf es weiterer Vorbereitungen.

Vorgehensweise:

Klicken Sie auf "Start" --> "Ausführen" und tippen Sie "regedit" ein. Bestätigen Sie mit "OK". Klicken Sie "HKEY_CLASSES_ROOT" doppelt an und scrollen Sie hinab zum Eintrag "InternetShortcut" Nachdem Sie den Eintrag angeklickt haben, erscheinen auf der rechten Seite 4 Einträge. Mit einem Rechtsklick auf "IsShortcut" und "NeverShowExt" und löschen zeigt Windows die Endungen an. XP: Klicken Sie auf "Start" --> "Ausführen" und tippen Sie "tskill explorer" ein. Der Windows-Explorer startet neu, die Änderungen sind gespeichert. Vista: Melden Sie sich neu an, um den Vorgang abzuschließen.

Alternativ gibt es auch eine Erweiterung für den Browser Firefox, mit der Sie, wenn Sie surfen, erkennen können, welche Art von Datei hinter einem Link verborgen ist: Link Alert 0.7.1

--Truelife 16:00, 3. Apr. 2007 (CEST)




Benutzeroptionen:
 Anmelden 

 Spezialseiten 
Diese Seite wurde zuletzt am 4. Oktober 2009 um 18:42 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 15.324-mal abgerufen.
   © 1999 - 2021 Antispam e. V.
Kontakt | Impressum | Datenschutz

Partnerlink: REDDOXX Anti-Spam