Wiki/Whitelist

Werkzeuge

LANGUAGES

Whitelist

Eine "Whitelist" ist im Zusammenhang mit einem Spamfilter eine Positivliste von Mailabsendern, deren Mails immer angenommen werden sollen. Mails von diesen Absendern werden dann nicht mehr auf Spam gefiltert und landen immer im Posteingang.

Auf diese Weise wird verhindert, dass bei falsch positiver Spamfilterung, die auch bei guten Spamfiltern vorkommen kann, erwünschte Mails von bekannten, vertrauenswürdigen Absendern im "Junk-Ordner" landen bzw. sogar gelöscht werden.

Man sollte allerdings die Tatsache im Auge behalten, dass Viren häufig zur Tarnung unter falscher Absendeangabe auch unter bekannten Mailaddressen versendet werden. Mails mit unverlangten, nicht angekündigten Anhängen von Bekannten sollten daher mit spezieller Vorsicht behandelt und die Anhänge im Zweifelsfall nicht geöffnet werden, besonders, wenn es sich um ausführbare Dateien handelt (.exe, .scr, .com, .pif, .pdf, .zip u.a.). Auch besteht immer die Möglichkeit, dass der PC eines Bekannten mit einem Virus infiziert wurde, der sich dann automatisch über das Addressverzeichnis seines Mailprogramms an andere weiterverbreitet.




Benutzeroptionen:
 Anmelden 

 Spezialseiten 
Diese Seite wurde zuletzt am 28. September 2009 um 23:53 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 8.523-mal abgerufen.
   © 1999 - 2021 Antispam e. V.
Kontakt | Impressum | Datenschutz

Partnerlink: REDDOXX Anti-Spam